1607

Tulpe94
Also mir geht's immer paar Tage oder Wochen ganz ok & dann kommt immer wieder ein Knick.

Zur Zeit bin ich erkältet, stehe kurz vor meiner Perdiode, mein entgültiger neuer Chef steht fest und kommt ab übernachster Woche. Ich bin mit meinen Wochenstunden wieder hoch gegangen und heute trifft mich die Angst wieder mit voller Wucht. Ich hab Angst, dass mir doch wieder alles zu viel wird und ich mich krank schreiben lassen muss, ich mich mit dem Chef nicht vertrage, Angst vor neuen Arbeitskollegen. Angst, dass die Medis doch nicht wirken usw.

Sitze gerade auf arbeit und habe Angst, dass würgen muss. Heute mittag bestellen wir Pizza. Das passt wieder wie die Faust aufs Auge

06.02.2020 10:03 • #4881


Lindisch
Kannst du Zusammenhänge erkennen an welchen Tagen dieser Knick vorkommt?
Ich hab an meinem Eisprung immer Ängste und dann vor der Periode meistens nochmal.
Wenn du erkältet bist solltest du dich vielleicht sogar auskurieren, nicht dass es noch schlimmer wird und nicht richtig ausheilt.
Kriegst du denn komplett neue Kollegen? Ich finde das eigentlich immer recht cool. Ich mein du bist die alteingesessene, hast also Vorteile gegenüber den Neuen Kollegen. Und vielleicht ist auch jemand voll cooles dabei.
Ich hatte heute meinen ersten Arbeitstag in der neuen Firma. Ich war nicht mal annähernd so aufgeregt wie befürchtet. Es ging mir nicht all zu schlecht. Zwar wenig Appetit aber ich konnte was essen. Ist schon mal recht gut für meine Verhältnisse. Die Kollegen scheinen recht nett zu sein. Und es ist noch eine neue da, die erst vor 3 Wochen angefangen hat. Dadurch fühle ich mich nicht so allein als neue.
Das so weit zu den guten Sachen. Zuhause musste ich heute weinen. War voll geschafft und fertig. Bin es gar nicht mehr gewöhnt mich so lange zu konzentrieren und zu stehen. Dann bin ich dort auch mit den Konditionen des Arbeitsvertrags einfach nicht zufrieden. Ändern wird sich das denke mal auch nicht. Sehe diesen Job wieder nur als Notlösung und kann gar nicht richtig ankommen.
Ich will eigentlich unbedingt wieder Chemietarif verdienen und die Konditionen genießen. Alles andere ist einfach nur unfair. Ich verstehe einfach nicht wieso Fachkräfte so unterschiedlich bezahlt werden können je nach Betrieb :-/

10.02.2020 19:26 • #4882



Hallo Christin77,

Seit 5 Wochen Unruhe, ständiges Würgen,Appetitlosigkeit

x 3#3


Christin77
Hey wie geht es euch?

16.03.2020 13:52 • #4883


Tulpe94
Hi, die letzten Wochen ging es mir weitestgehend gut. Die Angst kommt zwar schon noch öfters durch, aber ich konnte sie händeln. Auf Arbeit scheint auch bald wieder alles in geregelten Bahnen zu verlaufen.

Zur Zeit kämpfe ich häufig mit Müdigkeit und gefühlslosigkeit. Häufig weiß ich auch nichts mit mir anzufangen, schließlich ging es sonst den ganzen Tag nur um die Angst.

Ansonsten versuche ich jeden Tag zu schätzen, an dem ich normal essen kann, keine Unruhe habe, wieder irgendwas unternehmen kann, wieder arbeiten gehen kann usw. usw...
Es wäre nur schön, wenn ich mal wieder richtige Lebensfreude hätte.

Ich bete, dass es stabil bleibt.

Und wie geht's euch?

19.03.2020 20:36 • #4884


Christin77
Tulpe das hört sich doch gut an. Glaub mir es wird stabiler. Wieviel mg nimmst du jetzt oder hast du ein neues Medikament bekommen. Hier läuft alles gut. Meine Panikattacken werden seltener.

20.03.2020 10:08 • #4885


Smarte
Hatte mich vertan sorry

20.03.2020 10:25 • #4886


Tulpe94
Ich bin schon bei 187,5 mg leider
Wieso seltener? Du hattest wohl wieder welche?

20.03.2020 18:41 • #4887


Christin77
Ja zwischendurch sehr lange Ruhe und dann vereinzelt welche. Ich bin jetzt wieder runter. Auf nur nich anfangsdosis 37,5. nehm zusätzlich cbd Öl das hilft mir etwas. Ist kein mega Erfolg aber die Unruhe Is komplett weg und ich bin entspannter dadurch.

20.03.2020 21:02 • #4888


Tulpe94
Ok, vielleicht bist du ja bald weg von dem gift
Ich möchte selber nicht so eine hohe dosis nehmen, aber venlafaxin hat von Anfang an richtig gegriffen... Ich hoffe einfach so, dass ich jetzt stabil bleibe und nicht noch höher muss.

20.03.2020 22:06 • x 1 #4889


Christin77
Ich drück die Daumen

21.03.2020 08:56 • #4890


Tulpe94
Letzte Nacht habe ich von der Angst geträumt, vom Würgen und von der Verzweiflung. Na super, jetzt hab ich natürlich wieder Angstzustände.

21.03.2020 10:48 • #4891


Lindisch
Hallo an alle,
@Tulpe94 solche Träume kenne ich gut. Die ziehen einen dann den ganzen Tag runter, weil man wieder voll daran erinnert wurde...
Ich hab aber auch öfter Träume wo ich denke, da hätte ich das in Wirklichkeit richtig Angst gehabt, im Traum war ich dann aber völlig angstfrei. Das ist total merkwürdig, aber auch schön.

Meine Arbeit ist bisschen nervig. Wir stellen ja Desinfektionsmittel her und es gibt jede Menge Aufträge.
Kannst du arbeiten im Moment Tulpe?
Außerdem warte ich noch auf zwei ausstehende Bewerbungen.

23.03.2020 19:52 • #4892


Tulpe94
Huhu,

oh Desinfektionsmittel, ist ja hoch im Kurs momentan. Hoffe du findest noch eine passende Stelle.

Ja, ich arbeite und ich hoffe das bleibt so.

Mich kotzt das so an. Da hat man schon mal ein passendes Medikament gefunden und dann wird man von den Nebenwirkungen geplagt. Ich frag mich ob ich überhaupt mal von irgendwas verschont bleibe.

Ich hab richtige Angst vorm schlafen gehen, weil ich im Traum würgen muss und Panik habe.

23.03.2020 21:43 • #4893


Lindisch
Jap allerdings. Einige drehen voll am Rad. Ich mach mir keinen Stress... wenn ich was nicht schaffe dann bleibt es halt liegen. Im Labor ist es noch relativ in Ordnung.

Aber du warst irgendwie im Büro stimmts? Kannst du da kein Homeoffice machen?

Bei mir in der Firma ist ein junger Typ und ich hab keine Ahnung ob ich mir das einbilde, aber ich glaube er mag mich ziemlich. Das macht mir echt zu schaffen. Ich kann mit sowas nicht umgehen. Ich bin zwar vergeben, aber komme nicht damit zurecht wenn ich das Gefühl hab jemand steht auf mich. Kennst du das zufällig auch?

So schlimm? Hast du denn dann oft solche Träume? Wenn das bei mir auftritt dann ist das einmal und dann hab ich erstmal wieder Ruhe. Ist ja schlimm wenn du sowas öfter hast

24.03.2020 19:48 • #4894


Tulpe94
Ist ja super wenn du dich nicht stressen lässt.

Ich bin im Büro ja, aber homeoffice ist nicht möglich, da es verboten ist Akten mit nach Hause zu nehmen.

Ja, dass kenne ich. Finde das auch unangenehm wenn ich weiß, dass jemand auf mich steht.

Ja ich hab häufig solche Träume. Echt belastend.

Ich hab jetzt zwei Tage frei, bin total krank und mein Freund ist auf Montage.
Ich hatte eben plötzlich eine heftige Panikattacke und hätte fast gewürgt. Ich hab so Angst.

25.03.2020 11:07 • #4895


Lindisch
Ach Mist, das ist ja sinnlos irgendwie...

Vor allem fühle ich mich dann so unter Beobachtung. Ganz komisch.

Ach Mensch du arme, du bist auch noch allein.
Hast du Familie da die du mal anrufen kannst oder so?

25.03.2020 17:16 • #4896


Tulpe94
Ja, leider. Vielleicht bin ich ja auch schon infiziert

Na, habe mich viel mit dem Handy abgelenkt heute. Konnte kaum was machen und musste letztendlich doch eine halbe Tavor nehmen.

Jetzt kreisen wieder meine Gedanken.

25.03.2020 22:12 • #4897


Tulpe94
Hatte gerade wieder eine Attacke und fast gewürgt, Hilfe

26.03.2020 12:13 • #4898


Lindisch
@Tulpe94
Bei Corona hättest du doch komplett andere Symptome. Da brauchst du keine Angst haben.

Wann kommt denn dein Freund zurück?

Es wird alles wieder gut. Ich hatte heute selbst keinen guten Tag. Ich weis nicht ob ich nicht vielleicht doch eine Unverträglichkeit habe...

26.03.2020 17:18 • #4899


Tulpe94
Mein Freund ist wieder zu Hause.

Es scheint so als hätte das Venla komplett seine Wirkung verloren.
Ich wache wieder zeitig auf mit Herzrasen und unruhe

Dir war wohl schlecht?

27.03.2020 06:48 • #4900




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann