1542

Lotta1983

Lotta1983


272
1
98
Zitat von Candy78:
Ich weiß aber meine Ärzte tun immer so als würde es das alles nicht geben und ich wäre einfach ein psychisches Wrack dass das nicht wahr haben will.Ich nehme auch keine Medikamente und Ärzte sehen mich nur noch wenn es nicht mehr anders geht. Hab mir mit Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel soweit aufgepäpelt. Seit drei Wochen habe ich die Schilddrüsenhormone abgesetzt und zeitgleich eine Darmsanierung mit Seelenkur begonnen. So gut wie jetzt ging es mir seit zwei Jahren nicht mehr. Mir gibt das sehr viel Hoffnung.



Huhu, wieso hast du das Schilddrüsenhormon abgesetzt? War es auch L-Thyroxin? Hast du vorher Werte entnehmen lassen?

Ich frage deswegen weil meine Werte einigermaßen im Rahmen sind und ich von 50 uq auf 75 uq gehen soll.

Mein TSH (ohne morgendliche Einnahme L-Thyroxin) bei 1,43. FT3 bei 3.10 und FT4 bei 1,46

Seit der Erhöhung habe ich das Gefühl das es mir eher schlechter geht. Was die Unruhe und Dir Gedanken und das würgen betrifft. Kann aber auch Einbildung sein. Habe auch starke Angst vor Medikamente.

Du nimmst also gerade sonst nix ein?

Danke schon mal vorab für die Antwort.

25.08.2019 09:53 • #4561


Lindisch

Lindisch


103
3
13
Hallo ihr Lieben,

Ich dachte vor kurzem echt ich mache Fortschritte... mir ging es besser und ich konnte relativ normal essen. Wenn auch oft immer noch ohne Appetit.
Seit letztem Donnerstag habe ich das Antibiotikum wegen der Borreliose beendet. Jetzt geht es wieder bergab. Schwere Ängste und die Übelkeit bringt mich fast um. Denke ständig ich übergeb mich gleich. Morgens natürlich immer schön mit würgen. Zum Glück ist das bei mir meistens geräuschlos da ich mir das Zimmer mit jemanden teile.
So langsam bin ich mit meinem Latein auch am Ende... ich weis nicht wie lange ich meine Hoffnung auf Besserung noch halten kann.

28.08.2019 15:45 • #4562


Cathy79

Cathy79


1887
17
927
Lindisch oh nein das tut mir leid!

Mir geht es die letzten Tage auch wieder nicht so gut, Donnerstag musste ich erfahren dass meine frühere beste Freundin ganz plötzlich verstorben ist, die nur knapp älter war als ich selbst.

Die letzten Tage waren wie im Schock, seit gestern setzt langsam das Begreifen ein... Hatte gestern und heute PA, heute dann noch innere Unruhe dazu. Wir haben es seit gestern auch wieder extrem schwül hier, das kommt alles noch dazu.
Ich werde keine Möglichkeit haben ihr Grab zu besuchen, da, sie eine Seebestattung bekommt. Das ist noch mal doppelt schwer dann.

28.08.2019 15:51 • #4563


Tulpe94

Tulpe94


396
141
@Lindisch oh man, so ein schei.! Was sagen die Ärzte?

@cathy... Toll das klingt ja total blöd. Mein Beileid.

Mir geht's auch bescheiden.

28.08.2019 18:10 • x 1 #4564


Lindisch

Lindisch


103
3
13
Hallo ihr Beiden,

Cathy mein herzliches Beileid. Es muss schrecklich sein so etwas zu erleben.

Ich komme mir hier voll im Stich gelassen vor. Heute früh war es noch viel schlimmer.... wieder viel zu früh wach und dann richtige panikzustände und würgen vom Feinsten. Ich kann einfach nicht mehr.... werde dann mit den Pflegern sprechen und später mit dem Psychologen was wir jetzt tun können. Vielleicht muss ich runter in die richtige Psychiatrie. Irgendwas stimmt doch nicht mit mir, ich mein das ist doch total unnormal sowas.

29.08.2019 05:41 • x 1 #4565


Cathy79

Cathy79


1887
17
927
Oh Lindisch das tut mir total leid für dich. Sprich nochmal mit den Ärzten was die meinen.

Ich bin auch schon wieder ewig wach...im Haus diese Schwüle, dann die Gedanken an meine tote Freundin die morgen auch noch Geburtstag hätte...konnte es im Bett nicht mehr länger aushalten. Bin eben aufgestanden und sitze jetzt mit Tablet vorm offenen Fenster.

29.08.2019 06:03 • #4566


Tulpe94

Tulpe94


396
141
@lindisch, mir geht es gerade genauso. Ich bin eben aufgewacht und muss würgen und das hört einfach nicht auf.

29.08.2019 06:05 • #4567


Cathy79

Cathy79


1887
17
927
Ich musste beim Frühstück auch wieder würgen.

Nach über vier Wochen Ruhe. Dreck.

29.08.2019 08:12 • #4568


Tulpe94

Tulpe94


396
141
Cathy, ich hab nur ein trockenes toast runter bekommen...
Ach man, so ein schei..

29.08.2019 08:24 • #4569


Lindisch

Lindisch


103
3
13
Ich könnte jetzt sagen was ich heute gegessen hab, aber das wäre noch deprimierender.
Ich kann einfach irgendwie nicht mehr, aber keiner will das sehen.
Ich bin eigentlich hergekommen weil ich gehofft habe die stellen mich auch mal richtig mit Medis ein... aber nix.

29.08.2019 16:00 • #4570


Tulpe94

Tulpe94


396
141
@lindisch, Kliniken für Psychosomatik sind nicht für Medikamente. Da musst du in die Psychiatrie.
Geht's abends wenigstens besser?

29.08.2019 20:31 • #4571


Lindisch

Lindisch


103
3
13
Die könnten aber wenn sie wollten trotzdem was verschreiben.
Naja geht so, aber nur weil ich weis dass ich den Tag überstanden habe.
Ich hab auch schon überlegt morgen runter in die Psychiatrie zu wechseln, weil ich so halt nicht zurecht komme.

29.08.2019 20:57 • #4572


Christin77

Christin77


1037
3
253
Lindisch das tut mir leid

30.08.2019 14:03 • #4573


NIEaufgeben

NIEaufgeben


5949
10
5515
Also in der psychosomatischen Abteilung arbeiten sie genauso auch mit Medikamenten wenn man es wünscht....

30.08.2019 14:54 • #4574


Cathy79

Cathy79


1887
17
927
Lindisch wie geht es dir jetzt?

Ich bin wieder in der Spur, mal schauen wann ich das nächste Mal rausfliege.

Ende des Monats werden meine Zähne gemacht, da bin ich wahrscheinlich wieder voll dabei.

01.09.2019 10:33 • #4575


Lindisch

Lindisch


103
3
13
Hallo ihr,

Es geht mir gefühlt von Tag zu Tag schlechter. Ich habe die psychosomatische Kinik verlassen, weil sie mir medikamentös nicht helfen wollten. Hatte wieder angefangen jeden Morgen nüchtern zu Erbrechen und es ging mir den Tag über so schlecht, dass ich die Therapien gar nicht richtig bestreiten konnte. Dazu der Druck von außen ich solle mein Gewicht halten... haha sehr witzig wenn man die ganze Zeit nur kotzen könnte.
War letztens dann in der notfallambulanz und leider sind in der Psychiatrie grade auf der offenen Station keine Betten frei. Ich muss also warten bis der Anruf kommt und ich hin kann.

Habe heute extrem schlecht geschlafen und dann kam die übelkeit richtig früh schon. Diesmal war es aber körperliche Übelkeit. Hab den Unterschied richtig gespürt. War dann nur noch am würgen. Meine Speiseröhre ist auch schon angegriffen... ich hab total Angst das ich durch das Erbrechen ein Geschwür bekomme. Mein Magen wird immer saurer.
Jedes Mal wenn ich an essen denke wird mir unglaublich schlecht... es ekelt mich einfach alles an, egal was es ist.
Ich zwinge mich jeden Tag wenigstens mehrere kleine Portionen zu essen. Ich denke mal ich müsste eigentlich mal richtig basische Sachen essen, hab aber einfach Angst durch die Schonkost noch mehr abzunehmen.

01.09.2019 10:59 • #4576


Tulpe94

Tulpe94


396
141
Hey Lindisch,

das klingt ja nicht so prickelnd. Hattest du schon eine Magenspiegelung? Vielleicht hast du doch was mit dem Magen. wie alt bist du eigentlich wenn ich fragen darf?

Hast du schon viel abgenommen? Ja, wie zur Hölle soll man denn da sein Gewicht halten? Ich hab das Gefühl, das mit der Übelkeit rafft einfach niemand oder tut es ab.

01.09.2019 11:58 • #4577


Lindisch

Lindisch


103
3
13
@Tulpe94
Ich denke mal ich bin ein Jahr älter als du. Bin vor kurzem 26 geworden. Also Baujahr 93.
Ich hatte vor 1,5 Jahren mal eine Magenspiegelung. Da war alles unauffällig bis auf dass ich Vernarbungen am mageneingang hatte. Bestimmt damals auch schon bedingt durch das morgendliche brechen. Hab Angst dass es dadurch halt immer schlimmer wird und ich ein Geschwür oder Krebs dort kriege.

Naja bis jetzt 3 Kilo. Also von 63 auf 60 kg.
Aber das geht bei mir total schnell. Letztens hatte ich mich wieder auf 63 hochgepusht und dann mal zwei Tage fast nichts gegessen und schon fast 3 kilo weg das macht mir echt Angst.

Ich war heute echt der Verzweiflung nahe und war in der Notaufnahme. Ich hab echt gehofft die machen mal mehr Untersuchungen vor allem zwecks der Borreliose. Aber nein meine Beschwerden sollen damit in keinem Zusammenhang stehen.
Komischerweise war mein Blutbild während der Antibiotikaeinnahme okay und danach auf einmal jetzt wieder erhöhte entzündungswerte und leberwerte. Für mich spricht das eindeutig dafür dass ich immer noch was im Körper habe....

Denke aber auch dass ich das sertralin möglicherweise nicht vertrage. Aber da werde ich ja dann in der Psychiatrie hoffentlich richtig eingestellt.
Ich wünsche mir sooooo sehr endlich mal wieder richtig Hunger zu haben. Dann isst man wenigstens gerne was und nicht so.

Wie geht es dir Tulpe? Kannst du dein Gewicht wenigstens halten?

01.09.2019 16:09 • #4578


Tulpe94

Tulpe94


396
141
Achso ok, ja du bist ein Jahr älter

Also wenn deine Entzündungs- und Leberwerte erhöht sind ist definitiv was im Körper. Aber, dass die Übelkeit daher kommt wag ich zu bezweifeln.

Ich hab auch Angst, durch das ewige würgen was am Magen zu kriegen.
Aber wenns mir "gut" geht hab ich keine Schmerzen am Magen und kann auch alles essen. Deswegen denke ich, dass ich nichts habe.

Lindisch, du kannst irgendwann wieder essen und wirst auch wieder Appetit haben, versprochen

Ich hatte mich von Anfangs 58 kg auf 62 kg hochgearbeitet. Jetzt diese Woche wieder kein Appetit gehabt und 2 Kilo sind wieder runter, obwohl ich mich zwinge was zu essen und Fresubin trinke. Auch wieder tägliches würgen.

01.09.2019 16:16 • #4579


Lindisch

Lindisch


103
3
13
Naja die Übelkeit vielleicht nicht. Aber vielleicht die Appetitlosigkeit? Ich kenn das so krass in diesem Ausmaß halt gar nicht. Sonst hatte ich eben nur dieses krasse Morgentief und das wurde dann am Abend halt besser und da bekam ich schon teilweise Hunger. Aber selbst dass ist nicht mehr da ich versteh auch gar nicht wie das Mirtazapin so krass seine Wirkung verlieren konnte.

Naja also ich hab schon richtig Sodbrennen teilweise im Moment. Dabei nehme ich schon pantoprazol. Ich denke mal der Stress den ich im Moment empfinde und die spärliche und komische Ernährung tun ihr übrigstes.

Du arme ich verstehe dich so gut :-/
Man wünscht sich doch nichts sehnlicher als endlich diese dämlichen Beschwerden los zu sein. Geht es dir auch so dass Dir teilweise richtig schlecht wird wenn du an essen denkst? Deswegen wird mir morgens immer so übel, weil ich weis ich muss gleich was essen und der ganze Tag liegt vor mir mit ungewissem Ausgang. Ich finde es traurig das dieses Thema einen so extrem stressen kann.

Wie groß bist du denn Tulpe? Ich finde 58kg sind eigentlich noch okay...
Ich hatte mit meinen 62kg einen bmi von 22. eigentlich nicht schlecht und bisschen Puffer. Manchmal wünsche ich mir sogar dick zu sein, dann hätte ich nicht so einen Stress jedes Mal

01.09.2019 16:33 • #4580




Dr. Christina Wiesemann

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag