Pfeil rechts
25

Alisia_w
Hallo. Ich habe mich gerade eine Sache gefragt. Gestern hatte ich wieder einen furchtbaren Moment in der Arbeit.

Ich hatte schon den ganzen Tag schlimme Gedanken, die ich nicht loswerden konnte. Irgendwie so ein Gefühl, das heute etwas ganz sicher nicht mit mir stimmt.

Ich habe dennoch immer weiter durchgezogen, bis ich an diesen Punkt kam: Angefühlt hat es sich wie Fieber, ich war einfach extrem schwach und dachte, wenn ich jetzt nicht aufhöre klappe ich zusammen. Ich sah verschwommen und merkwürdig, ich war kreidebleich im Gesicht und mein Herz raste. Dazu Atemnot und Übelkeit.

Zwar kenne ich die ganzen Symptome, aber ich frage mich, kann auch müdigkeit und eine art Schwächeanfall bei einer Panikattacke auftreten? Denn davon habe ich nie gehört.

oder könnte es sein, das die Panik ZUSAMMEN mit dem Hashimoto (die müdigkeit, die aus der Schilddrüsenunterfunktion resultiert) diese schreckliche gefühl machen?

dazu kam natürlich die Angst wie: "Ich werde gleich ohnmächtig, ich werde sterben usw. "

liebe grüsse

03.06.2020 13:23 • 03.06.2020 #1


16 Antworten ↓


Ich kenne das auch, in Zeit der Angst fühle ich mich wahnsinnig erschöpft und körperlich angegriffen. Könnte dann nur liegen. Diese Angst Gedanken sind bei mir die selben.
Entspannst du denn genug und machst Pausen ?
Mit dem hashimoto, dass weiß ich leider nicht.

03.06.2020 14:00 • x 1 #2



Schwäche und Müdigkeit als Folge von Angst?

x 3


Ein Hashimoto Schub kann durch Stress ausgelöst werden,da bist du kurzfristig mal in der Überfunktion und dann können ähnliche Symptome auftreten.
Außerdem Ängste machen kraftlos....lasse doch einfach deine Schilddrüsenwerte kontrollieren.

03.06.2020 14:02 • x 1 #3


Gil08
Panikattacken lösen bei mir auch immer eine starke Müdigkeit aus. Wenn der Körper hochgepuscht wird und in maximaler Alarmbereitschaft ist, nehme ich mal an das diese Reaktion danach "normal" ist.

03.06.2020 14:05 • x 2 #4


Gil08
Zitat von Alisia_w:
dazu kam natürlich die Angst wie: "Ich werde gleich ohnmächtig, ich werde sterben usw. "

Bei mir hat sich als nützlich erwiesen, die Panikattacke erstmal anzunehmen, mit dem Wissen, dass man dadurch eben nicht sterben kann, obwohl es sich so anfühlt. Meine erste hatte ich übrigens in der Kantine vor allem Leuten. Die Symptome waren da eher kardial und mit Blutfruckabfall. Meine zweite war heftiger, da dachte ich auch mein letztes Stündlein hätte geschlagen. Die hat auch länger gedauert und in der Notaufnahme habe ich dann erstmal schön 2 Stunden geschlafen...

03.06.2020 14:09 • x 1 #5


cube_melon
Zitat von Alisia_w:
kann auch müdigkeit und eine art Schwächeanfall bei einer Panikattacke auftreten

Bei einer Panikattacke hat der Körper zuvor unmengen an Stresshormonen bereitgestellt um sich auf Tod, flucht oder Kampf einzustellen. Diese Entläd sich dann in einer PA.
Hinterher sind die allermeisten erstmal platt.

Des weiteren ist es eine kognitive und körperliche Anstrengung Angst auszuhalten. Das ist bei manchen dann so ausprägend das sie dadurch bis zur vollen Erwerbsminderung berentet sind.

Also ja, Müdigkeit kann auch eine Folge von Angst sein.

03.06.2020 15:41 • x 4 #6


Schlaflose
Ich persönlich hatte das noch nie, dass ich in Folge von Angst müde werde, aber man liest hier im Forum ganz häufig davon.

03.06.2020 16:37 • x 3 #7


cube_melon
Echt? das ist erstaunlich.

Darf ich fragen ob Du nach einer Angstsituation/-phase etwas ungewöhnliches empfunden hast? Damit meine ich etwas was ohne die vorherige Angst nicht da gewesen wäre.

03.06.2020 17:45 • x 1 #8


Gil08
Bei meiner 2. Panikattacke hat meine Frau den Notarzt gerufen (ich dachte ich hätte einen Herzinfarkt) und als dann der Ersthelfer eintrat war dieser als Clown verkleidet. (übergrosse Schuhe, Perücke und rote Nase, also das ganze Programm). Wie sich rausstellte war eine Feier bei der freiwilligen Feuerwehr und es fand ein Umzug statt.
Damals dachte ich, wenn ein Clown das letzte ist was du siehst...seis drum.

03.06.2020 18:29 • x 1 #9


Schlaflose
Zitat von cube_melon:
Echt? das ist erstaunlich. Darf ich fragen ob Du nach einer Angstsituation/-phase etwas ungewöhnliches empfunden hast? Damit meine ich etwas was ohne die vorherige Angst nicht da gewesen wäre.


Ich war immer einfach nur erleichtert, wenn es vorbei war und ich ganz normal an dem weitermachen konnte, wo ich gerade dran war.

03.06.2020 18:30 • x 2 #10


Interessant wären zu dem Zeitpunkt Puls, Blutdruck und Zucker gewesen. Kann sein, dass du nen niedrigen Blutdruck hattest.
Eine Panikattacke kann so stressig sein, dass man innerhalb von 30 min mehrere Kalorien verbraucht. Von daher wäre dein Schwächeanfall erklärbar. lg

03.06.2020 18:36 • x 1 #11


cube_melon
Zitat von Gil08:
Damals dachte ich, wenn ein Clown das letzte ist was du siehst...seis drum.

Sorry das ich lachen musste. Das ist echt der Oberhammer.

03.06.2020 19:03 • x 1 #12


cube_melon
Zitat von Schlaflose:
Ich war immer einfach nur erleichtert, wenn es vorbei war und ich ganz normal an dem weitermachen konnte, wo ich gerade dran war.

Das ist erstaunlich. Danke für deine Antwort. : )

03.06.2020 19:04 • x 2 #13


Gil08
Zitat von cube_melon:
Sorry das ich lachen musste. Das ist echt der Oberhammer.

Kein Problem... Im Nachinhein muss ich auch drüber schmunzeln. Er hat sich noch entschuldigt, dass er so auftaucht, aber er hätte keine Zeit mehr gehabt sich umzuziehen. Tatsache war, dass der Umzug ganz in der Nähe war.

03.06.2020 20:01 • x 2 #14


Alisia_w
Zitat von MathiasT:
Interessant wären zu dem Zeitpunkt Puls, Blutdruck und Zucker gewesen. Kann sein, dass du nen niedrigen Blutdruck hattest. Eine Panikattacke kann so stressig sein, dass man innerhalb von 30 min mehrere Kalorien verbraucht. Von daher wäre dein Schwächeanfall erklärbar. lg


Okay, das ist interessant danke. Also aus Erfahrung ist mein Blutdruck eher immer recht niedrig, so 112/70 oder sowas, und wenn ich eine PA habe steigt der Puls mal so auf 160. Einmal war ich sogar im Krankenwagen, weiß nur das ich mal nen Zucker von 110 oder so hatte? Falls das möglich ist ;D LG

03.06.2020 20:03 • #15


Ja, ich denke es wird eine Blutdruckkrise gewesen sein. Wissen tue ich es aber nicht. Beobachten.

03.06.2020 20:06 • x 1 #16


Ich bin immer müde durch die sch. Angst

03.06.2020 23:58 • x 2 #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann