Pfeil rechts

L
Hallo!
Wenn ich mich Nachmittags mal für ne Stunde hinlege,schrecke ich stets
hoch,oder zucke zusammen.
Das habe ich jetzt auch schon länger.
Hat das was mit meinen Ängsten zu tun form Einschlafen?
Das habe ich Nachts doch auch nicht?
Gruß Lacky

28.12.2013 21:09 • 30.12.2013 #1


6 Antworten ↓


FraukeB.
Hallo lacky,

ich habe das Nachts. Nicht immer, aber ganz oft. Schrecke hoch, nachdem ich gerade eingeschlafen bin. Hab dann das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen.
Sehr unangenehm.
Da bei mir alles untersucht wurde und alles in Ordnung ist, denk ich schon das es nächtliche PA´s sind.
Darüber hab ich viel gelesen. Ist nicht ungewöhnlich für Menschen mit Panikstörung.
Ein Zusammenhang bei mir besteht noch mit dem Essen. Esse ich Abends noch spät, hab ich oft Sodbrennen und Reflux.
Das kann auch so was verursachen.

LG
Frauke

29.12.2013 12:42 • #2


A


Schrecke dauernd hoch,wenn ich mich hinlege!

x 3


J
Hallo Lacky!

Ich kenne das auch sehr gut, habe das aber vor allem nachts, was sehr belastend ist.
Tagsüber habe ich das auch manchmal, aber meist nur dann, wenn ich das AD zu spät genommen habe und wieder kurz vorm Entzug stehe .

Generell ist dieses Hochschrecken aber ein Symptom, wenn man eine Angsterkrankung hat und in dem Zusammenhang leider normal. Ich finde das so was von nervig. Wenn ich das nachts habe, kann ich meistens nicht mal mehr einschlafen, weil das Vorgefühl der PA dann wiederkommt.

Alles Gute wünscht Jess

29.12.2013 14:07 • #3


W
Schrecke bei lautem Geräusch hoch, und dann kommt die PA. Jetzt besonders bei Sylvesterböller, die einen erschrecken.
Kennt ihr das auch?

Grüße Waage

29.12.2013 15:51 • #4


J
Ist dieses Zusammenzucken so, dass es wie ein Blitz durch dich fährt und du momentan hellwach bist? Das kenne ich seit meiner Kindheit. Ich habe das kurz vorm Einschlafen, sowohl nachts als auch tagsüber, wenn ich mich hinlege. Einer meiner Brüder hatte das auch und meine Mutter auch. Die meinte damals, das komme von überreizten Nerven. Tatsächlich habe ich das fast nur dann, wenn ich einen ereignisreichen, anstrengenden Tag hatte. Ich denke, dass es unbedenklich ist und mit Angststörung/Panikattacke nichts zu tun haben muss. Eher mit einer gewissen Überempfindlichkeit. Bei mir liegen Nervenleiden in beiden Linien der Familie (mütterlich- und väterlichseits). Der genannte Bruder und mein Vater litten/leiden z.B. wie ich an Restless Legs - auch etwas sehr Unangenehmes. Ein Mittel dagegen und gegen das Hochschrecken kenne ich nicht. Ich habe aber auch nie nach einem gefragt, weil andere Probleme (Depression) bei mir vorherrschend sind und ich lieber nur gegen die Medikamente nehmen möchte.
Was vielleicht helfen könnte, sind Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung. Hast du so etwas schon einmal probiert?
Was bei dir komisch ist, ist, dass du es nur tagsüber hast und nicht nachts. Mit Angst vorm Einschlafen kann es dann nichts zu tun haben, sonst würde es auch nachts auftreten.
Hast du schon einmal mit deinem Arzt über das Problem geredet? Vielleicht ist es eine Nebenwirkung eines Medikaments.

29.12.2013 17:09 • #5


L
juwi:
Woher das zusammen zucken kommt,weiß ich nicht.
Ich weiß nur ,das ich es vor ein paar Monaten nicht so gravierend hatte.
Wenn du Ängste hast vorm Einschlafen,die durch eine Narkose hervor gerufen wurden,
sowie bei mir, glaube ich schon das es mit meinen Ängsten was zu tun hat.
Seitdem ich damals aus der Narkose erwacht bin,hatte ich stets dieses hochschrecken,oder
zusammen zucken.
Das war 1992.
So lange ist das schon her.
Der Arzt sagte mir nach der OP,das ich in der Narkose geweint,und angespannt dagelegen hätte.
Das heist in der OP wurden meine Ängste ausgelöst.
Ziemlich beschissen, sage ich dir.
Du kannst ja dein Unterbewustsein nicht lenken,schön wärs!
Ich weiß heute noch nicht,wie ich damit umgehen soll.
Außer Therapie, oder Medikamente.
Gruß Lacky

30.12.2013 18:24 • #6


C
hi lacky,
eine andere Möglichkeit wäre, dass Deine Ängste in Der Narkose reaktiviert wurden
der Auslöser viel früher in Deiner Kindheit irgendwo liegt

Ich kenne das Aufschrecken ebenfalls, es ist sehr unangenehm
im Moment habe ich damit keine allzugroßen Probleme, hat sich gebessert
kann nicht genau sagen, wodurch
kann sein es hing mit dem B12 Mangel zusammen und hat sich deshalb gebessert, nachdem dieser ausgeglichen war
oder es hing nicht mit dem B12 Mangel, sondern mit dem Schlafmangel zusammen
im Moment schlafe ich auch wieder besser ...
oder es besserte sich aufgrund der Selbsthypnose
Möchtest Du eine Selbsthypnose ausprobieren ? Für allgemeine Verbesserung der Befindlichkeit ... Falls interessiert, hier hypnoenergetics.de gibts einen Text kostenlos
vorher einen Arzt, der Dich kennt fragen, ob etwas dagegen spricht, falls Du selbst unsicher sein solltest
grüsse
cichysp

30.12.2013 18:50 • #7





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler