Pfeil rechts

Hallo

Im Moment habe ich wieder vermehrt diesen Schwindel und hab aber oft das Gefühl wie wenn er vorne und hinten aus der Körpermitte kommen würde. Nehme dann eine Vertigoheel und es wird dadurch etwas besser.

Hat jemand diesen Schwindel schon komplett überwunden? Oder kann jemand irgendwelche Tips geben?


Lg Tatjana

12.12.2010 10:34 • 15.12.2010 #1


5 Antworten ↓


Hallo

Ich kenne dieses Schwindelgefühl auch. Ich hatte das auch sehr lange.
Bis ich dann mal gekuckt habe was die Ursache dafür sein könnte. Und naja, bei mir war es die Atmung. Ich hatte mir eine Kurzatmigkeit angewöhnt und somit war ich irgendwie in einer Dauer-Hyperventilations-Spirale. Keine Ahnung wie ich das besser ausdrücken soll.
Ich hab dann erstmal an meiner Atmung gearbeitet. Jeden Tag hab ich tiefe Bauchatmung geübt. Das ging dann von ganz alleine wieder weg.
Mir hat auch mal ein Arzt erklärt was da passiert, irgendwas chemisches im Körper, hab ich aber nicht so genau hingehört.
Vielleicht ist es bei dir auch die Atmung?
Du wirst bestimmt nicht nur Schwindel haben, die anderen Symptome die du vielleicht hast, könnten deine Antwort sein.

lg Schäfchen

12.12.2010 12:41 • #2



Psychogener Schwindel

x 3


Hallo

Ja das habe ich schon bemerkt bei mir. Schon morgens wenn ich aufstehe, habe ich einen leicht erhöhten Puls, da erwische ich mich als dabei daß ich Luft anhalte. Kaum bin ich ne zeitlang auf den Beinen fangen die Schmerzen durch die Verspannungen im Rücken und Brustkorb an und ich atme dann nur Oberflächig. Wenn ich es bemerke dann versuche ich sofort die Bauchatmung.
Oh Mann warum macht man sich unbewußt noch mehr Symptome? Mir ist das alles so Leid.



LG Tatjana

13.12.2010 09:06 • #3


hallo.....mir geht es auch so.....dauernd schwindel, aber nur beim laufen....wie ist das bei euch? gibt es irgendwelche medis dagegen? was hilft euch?

alles liebe

14.12.2010 01:17 • #4


Hallo

Ich nehme die Vertigoheel, die helfen recht gut, zwar ist der Schwindel dann nicht komplett weg, aber zu ertragen.


Lg Tatjana

14.12.2010 08:44 • #5


Hallo ihr Lieben!

Ich kenne diesen Schwindel auch. Ist vor einigen Jahren aufgetreten und ich wusste zunächst gar nicht damit umzugehen. Ein Arzt sagte mir, der Schwindel würde daher kommen, weil ich unter Spannungen stünde. Aber wie ich damit umgehen sollte, hat er mir nicht verraten. Aber seine Erklärung hat gepasst. Bin damals mit 16 Jahren fast 300 km von meiner Familie weg gezogen und es gab an meiner Arbeitsstelle Konflikte zwischen meinen Kollegen, und ich saß quasi zwischen den Stühlen. Hinzu kam, dass sich meine Eltern gerade getrennt hatten und sehr unschön miteinander umgegangen sind und den ganzen Mist bei mir abgeladen haben.
Ein anderer Arzt gab mir Sulpivert und davon ging der Schwindel dann weg. Bis heute kommt er immer mal wieder. In solchen Zeiten gerate ich dann nicht in Panik und versuche ihn so zu sagen als alten "Bekannten" zu behandeln. Ich sage mir dann: "Gut, ich kenne diesen Schwindel, er tritt gerade auf weil ich irgendwelche Probleme habe, er ist nicht schädlich und mir passiert nichts, und wenn ich meine Probleme gelöst habe, verschwindet er auch wieder.". Und erstaunlicherweise funktioniert das auch, sogar schon bevor ich meine Probleme angehe.

So viel zu meinen Erfahrungen
Ich wünsche gute Besserung und vielleicht konnte ich ja ein wenig helfen ...
Liebe Grüße

15.12.2010 14:48 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky