Pfeil rechts
9

Hallo,
Mich würde mal interessieren, ob jemand hier als Jugendlicher missbraucht oder irgendwelche sexuellen Übergriffe hatte. Wie geht es heute euch damit? Habt ihr jemanden mal davon erzählt?

30.05.2021 22:32 • 31.05.2021 x 1 #1


13 Antworten ↓


kleinpübbels
Hier sind einige. Unter anderem auch ich. Warum interessiert dich das denn ?

30.05.2021 22:34 • #2



Missbrauchs - Opfer als Jugendliche?

x 3


Ich hab leider selber sowas erlebt als ich 14 war. Es kommt momentan ziemlich viel hoch. Aber andererseits fühle ich mich auch schlecht, weil ich denke, dass es wahrscheinlich noch schlimmeres gibt. Ich hab es auch nicht geschafft mich jemanden anzuvertrauen und ich bin fast 22.

30.05.2021 22:37 • #3


kleinpübbels
Ich war 10 als es passierte . Ging ungefähr 3 Jahre lang. Habe das meinen Eltern erst mit 19 erzählt, geglaubt haben sie mir nicht. Und mit Mitte 20 passierte noch mal was . Allerdings konnte ich das vorher noch bremsen.
Meine Freunde wissen davon, Partner auch.
Du musst dich nicht schlecht fühlen. Es ist dir was passiert ,was dich offensichtlich belastet. Da ist es egal, ob andere vielleicht schlimmeres erfahren haben.

Hast du niemanden dem du das anvertrauen kannst? Notfalls die Telefonseelsorge, da bist du anonym falls du das möchtest.

30.05.2021 22:41 • x 1 #4


Deine Eltern haben dir nicht geglaubt?
Bei meiner Mutter ist das so, dass sie sich entweder extreme Sorgen macht oder Sie mich fragt, ob ich mir das nur ausdenke (kam jetzt in letzter Zeit vor, weil es mir psychisch nicht so gut geht).
Und danke für deine Worte. Warst du jemals bei der Polizei, das könnte ich glaube ich nie.

30.05.2021 22:45 • #5


kleinpübbels
Nein, es war nämlich mein Bruder. Deshalb haben sie mir nicht geglaubt und wir reden da auch nicht drüber.
Dass deine Mama sich Sorgen macht, ist bei sowas wohl normal. Es anzuzweifeln ist natürlich auch nicht so prickelnd .
Bist du in Therapie?
Zur Polizei bin ich nie gegangen, denn es war immerhin mein Bruder. Aber heute rede ich nicht mehr mit ihm . Habe aber auch ganz gut mit dem Thema abgeschlossen. Lebe relativ normal und kann eine normale Beziehung führen.

30.05.2021 22:49 • x 1 #6


cube_melon
Zitat von Arinka:
Ich hab leider selber sowas erlebt als ich 14 war. Es kommt momentan ziemlich viel hoch. Aber andererseits fühle ich mich auch schlecht, weil ich denke, dass es wahrscheinlich noch schlimmeres gibt. Ich hab es auch nicht geschafft mich jemanden anzuvertrauen und ich bin fast 22.


Tut mir sehr leid das Du das erlebt hast.
So etwas zählt zu den Dingen, welche deutlich traumatisierend sind. Besonders im Kindes/-Jugendalter. Es stellt zudem eine Grenzüberschreitung dar, welche so Gefühle wie wie Scham, Schuldgefühl, Wertlosigkeit, Schutzlosigkeit und dem Gefühl des sich schmutzig fühlen auslösen kann.

Oberstes Gebot - Täterkontakt absolut vermeiden.

Das Du die Jahre das nicht geschafft hast, kommt oft vor. Es ist gut das Du den ersten Schritt hier getan hast.
Du solltest versuchen dich professionellen Händen anvertrauen. Kann sein das dies noch weitere Zeit benötigt.
Dennoch, je eher Du das schaffst, desto eher kann dein Leid sich verringern.

Such mal im Internet nach der psychiatrischen Institutionsambulanz (PIA), dem sozialpsychiatrischem Dienst (SpDi) oder Beratungsstellen für sexualisierte Gewalt.

31.05.2021 07:47 • x 2 #7


@kleinpübbels Das tut mir sehr Leid, freut mich aber, dass du damit abgeschlossen hast.
Ich war mit 17 in Therapie wegen einer Essstörung, allerdings habe ich das da nicht angesprochen. Jetzt suche ich momentan einen Platz wieder. Ich habe eine nette Ärztin gefunden, wo ich einmal war. Ich hatte es ihr aber auch nicht erzählt und trau mich auch ehrlich gesagt nicht.

31.05.2021 08:11 • x 1 #8


@cube_melon Den Kontakt hab ich bis jetzt vermieden. Das war einmal mein Trainer und noch ein Junge damals aus meiner Stadt. Allerdings hat er mich auf Facebook angeschrieben, dass hat mich schon sehr geschockt. Ich wohne auch wieder Zuhause, bin jetzt zum Glück niemanden über dem Weg gelaufen. Und danke ich schaue da mal nach

31.05.2021 08:20 • x 1 #9


cube_melon
Zitat von Arinka:
Das war einmal mein Trainer



Das solltest Du dingend mit einer professionellen Person besprechen. Weil da auch eine Gefährdung anderer Kinder/Jugendlichen vorliegen kann. Im Klartext - Es können andere Mädchen vor Übergriffen geschützt werden.

Zitat von Arinka:
ch hatte es ihr aber auch nicht erzählt und trau mich auch ehrlich gesagt nicht.

Das ist völlig verständlich. Aber solche Menschen gehören gestoppt und zur Verantwortung gezogen.

31.05.2021 08:24 • x 1 #10


@cube_melon kann man sowas anonym melden?

31.05.2021 20:39 • #11


cube_melon
Zitat von Arinka:
kann man sowas anonym melden?

Das kann ich dir leider gar nicht sagen.
Versuche mal eine der genannten Beratungsstellen anzurufen. PIA, SpDi, evlt. eine Hotline für Opfer sexualisierter Gewalt.

Manch größere Polizeidienstelle eines Landkreises hat da auch Ansprechparntner. Nur werden die halt vermutlich gleich reagieren.

31.05.2021 21:02 • #12


cube_melon
Das wäre auch eine Idee und ist anynom:

https://www.hilfetelefon.de/gewalt-gege...ewalt.html

31.05.2021 21:04 • x 1 #13


cube_melon

31.05.2021 21:20 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann