Pfeil rechts
3

Hallo liebes Forum ich brauch nochmal euere Hilfe . Ich hatte vor paar Minuten eine schlimme Panikattacke. Ich hab ja seit mehr als 4 Wochen Beschwerden mit meinem Magen , sodbrennen etc . Eben hatte ich mir was zu essen gekocht und irgendwie war plötzlich mein Appetit weg und komische Übelkeit da . Da ich ja ohnehin Angst habe etwas schlimmes am Magen oder an der Speiseröhre zu haben fing es dann so richtig an . Appetitlosigkeit und Krebs passen ja so gut zusammen das ich angefangen habe so richtig zu verkrampfen und ich dachte ich Fall um. Ich hatte meine Beine nicht mehr gespürt . Nun tut mir alles weh . Mein Bauch ist Stein hart und es zieht alles unter der Brust am Bauch bis in den Rücken . Da meine Magenspieglung erst am 16.7 ist geh ich davon aus das die Panikattacken einfach nur zunehmen werden . Ich hab so Angst ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich bin selbstständig und kann mich nicht krankschreiben lassen. Es ist ein fürchterliches Druck . Gegessen hab ich bis jetzt noch nichts und hab auch keinen Drang . Ich brauche euere Hilfe es versteht ja sonst keiner wie es ist unter Ängsten zu leben und unter Panikattacken.

16.06.2019 18:01 • 16.06.2019 #1


7 Antworten ↓


Oh je du arme, tut mir sehr leid das du eine schlimme Panikattacke hattest..., ich hatte heute morgen auch eine allerdings eher "kleine" und weiß sehr gut was du durchmachst. Versuche dir positive Gedanken zu machen und schreibe sie dir auf, lies sie immer wieder, versuche die Bauchatmung, sie macht dich ruhiger..
., wie es scheint leidest du an einem Reizmagen und die Angst hat da eine Schwachstelle gefunden. Mach dir nen Tee und sage dir immer wieder das der dir jetzt hilft...., irgendwann glaubt der Magen dir das. wünsche dir alles gute, liebe Grüße

16.06.2019 18:20 • x 1 #2



Magenbeschwerden lösen Panikattacken aus

x 3


Zitat von Tante Emma:
Panikattacke hattest..., ich hatte heute morgen auch eine allerdings eher "kleine" und weiß sehr gut was du durchmachst.



Das verstehen auch nur die , die das auch durchmachen. Ich wünsche wir könnten uns alle davon erlösen ! Hast du auch mal große Attacken ? Wie beruhigst du dich ? Bauchatmen geht gerade sehr schwer weil alles spannt . Ansonsten muss ich einfach laufen . Bewegen das beruhigt mich. Bin 2 mal um unser Haus danach ging es . Aber jetzt hängt die Angst tief und ich denke mein Appetit kommt nicht wieder - es ist doch was schlimmes. Mit solchen Gedanken ist eine erneute Panikattacke programmiert.


Zitat von Tante Emma:
Mach dir nen Tee und sage dir immer wieder das der dir jetzt hilft...., irgendwann glaubt der Magen dir das.


Danke dir . Das werde ich veruschen . Ich hoffe es hilft etwas .
Zitat von Tante Emma:
wie es scheint leidest du an einem Reizmagen und die Angst hat da eine Schwachstelle gefunden


Das weiß ich leider auch nicht . Die beschweren kamen plötzlich und halten an. Bis zu meinem Termin muss ich da irgendwie durch . Nur wie !?

16.06.2019 18:59 • #3


Jadala
Ich weiß auch wie du dich fühlst. Sowohl was die Magenprobleme angeht (ich hatte nach einer OP im Herbst durch Schmerzmittel monatelang eine Magenschleimhautentzündung) als auch die Panikattacken. Allerdings bezieht sich meine Panik aufs Herz, nicht auf den Magen.
Bis zur Magenspiegelung ist es ja noch ein bisschen hin, du hast aber immer die Option, dich stationär untersuchen zu lassen. Vielleicht kann dich der Gedanke ja beruhigen. Ich hangel mich mit dem Gedanken auch zu meinem Kardiologentermin im Juli

16.06.2019 19:10 • x 1 #4


Zitat von Jadala:
Magenschleimhautentzündung) als auch die Panikattacken. Allerdings bezieht sich meine Panik aufs Herz, nicht auf den Magen.



Ahhh je ! Schmerzmittel sind fatal . Das weiß ich . Ich hoffe dir geht es besser ? Du hattest echt Monatelang eine Magenschleimhautentzündung?
Wirklich ? Ich höre das ja oft aber ich kann es nicht glauben das es sich über Wochen hinziehen kann bis sich der Magen beruhigt . Ich hatte 2008 meine letzte Magenspieglung und bei mir wurde eine hernie von 3 cm festgestellt . Bis 2012 hatte ich durch Meine Panik noch bissl Beschwerden aber keine sodbrennen. Seitdem garnichts ! Und nun fängt der spuck wieder an . Und wenn man dann immer in Panik verfällt kann der Magen sich nicht beruhigen .
Stationär ? Ja hast recht . Ich habe aber soooooo Angst das was schlimmes bei raus kommt das ich mich nicht traue . Verrückt oder ?

Was hast du denn am Herzen ? Oder sind es bei dir auch die Ängste ?

16.06.2019 19:35 • #5


Jadala
@Elimika
Ich hab - hoffentlich - nichts am Herzen, sondern eine Herzneurose. Unterschwellig hab ich die schon lange, seit kurzem hat mein Mann was am Herzen, seitdem ist die Angst voll da inkl. Panikattacken, die ich jahrelang nicht mehr hatte.

Meine Magenschleimhautentzündung ging von Oktober bis Februar, selbst heute brauche ich unterstützend Heilerde, weil ich immer noch häufig Sodbrennen und Magendrücken habe. Aber außer einer leichten Rötung und einer kleinen Zwerchfellhernie wurde nichts gefunden.

16.06.2019 19:41 • x 1 #6


Zitat von Jadala:
@Elimika
Ich hab - hoffentlich - nichts am Herzen, sondern eine Herzneurose. Unterschwellig hab ich die schon lange, seit kurzem hat mein Mann was am Herzen, seitdem ist die Angst voll da inkl. Panikattacken, die ich jahrelang nicht mehr hatte.

Meine Magenschleimhautentzündung ging von Oktober bis Februar, selbst heute brauche ich unterstützend Heilerde, weil ich immer noch häufig Sodbrennen und Magendrücken habe. Aber außer einer leichten Rötung und einer kleinen Zwerchfellhernie wurde nichts gefunden.


Ich hab dir mal eine Nachricht geschickt .

16.06.2019 20:03 • #7


NIEaufgeben
Meine liebe,ich denke nicht das es dir hilft immer wieder neue threads zu eröffnen immer zu dem gleichen thema..

16.06.2019 21:18 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann