Pfeil rechts

Guten Morgen


Ich leide seid Januar 2007 an Panikattacken und hatte auch schon einige schlimme Wochen wo es mir richtig schlecht ging..... aber seid ungefähr 5 Wochen geht es mir endlich ein bisschen besser.....
Ich habe keine schlimme Attacke mehr gehabt nur manchmal so eine leichte Angst in der Brustgegend die aber nach ein paar Minuten wieder weg ist. Ich denke auch nicht mehr so schnell das mir etwas zustößt.
Das einzige was mir im Moment Angst und Sorgen macht ( aber keine Attacke auslöst ) ist das ich seid einiger Zeit an Schwindelanfällen leide die schon morgens kurz nach dem aufstehen da sind und manchmal komisch durch den Kopf wandern... Habe auch am Hinterkopf so ein Knuppen denke mal ne Drüse ( hoffe es ! ) Naja kennt ihr bestimmt das man dann direkt wieder heftig denkt da is was sonst hätte ich nicht so Schwindel und nun ja dann hat man leider auch wieder leichte Angstgefühle in der Brust. Aber ich versuche sie weitesgehend zu verdrängen da es mir sonst eigentlich gut geht....
Kennt ihr sowas mit Schwindel ??
Lg TraurigerEngel

21.07.2008 07:46 • 22.07.2008 #1


5 Antworten ↓


Huhu,

wenn Du sagst dass Du schon Knubbel irgendwo hast, würde ich Dir dringend raten mal einen Arzt aufzusuchen..

Muss nichts schlimmes sein aber kann eben..
Es gibt viele Ursachen von Schwindelgefühlen.. Fängt beim Blutzucker an und endet dann bei einem Gehirntumor (ohne Dir jetzt Angst einjagen zu wollen).

Man hat ja allgemein auch immer ein besseres Gefühl wenn man dann weiß was es ist.. Ich kenne jemanden, die ist Jahrelang einfach immer ständig umgekippt ohne dass sie irgendwas schlimmes haben.. bei manchen ist das eben einfach so..

Es ist gefährlich das einfach mit einem "ja ihr kennt das ja" abzutun und alles auf die Psyche zu schieben.. Lieber einmal zuviel zum Doctor als einmal zu wenig denke ich.. Und wenn Du jetzt einmal weißt, da is nichts dann brauchst Du auch keine Angst mehr zu haben..

21.07.2008 09:58 • #2



Leichter Erfolg, aber trotzdem manchmal Angst

x 3


aiM
Ich kann sherlock nur beipflichten, wenn da so ein Knubbel ist, dann solltest Du zum Doc marschieren. Es muss ja nix schlimmes sein. Muss auch nicht mit dem Schwindel zusammenhängen.
Solche Schwindelgefühle bekommt man auch wenn man etwas mit dem Innenohr hat. Tinitus zu Beispiel.

Versuch trotzdem bald einen Doc aufzusuchen, damit Du das abklären kannst.

Mia

21.07.2008 10:21 • #3


Hallo

Danke für eure Antworten.
Ich war mit dem Knubbel schon beim Arzt aber mein Hausarzt meinte es wäre eine entzündete Drüse... sollte sie nicht weg gehen sollte ich noch mal kommen. Ich gehe eigentlich immer direkt zum Arzt wenn ich der Meinung bin ich fühle mich nicht gut. Ich schiebe auch nicht alles auf meine Phyche das machen leider die Ärzte schon für mich
Egal mit was ich komme sie denken immer direkt es käme von meinen Panikattacken und das ich mich zu sehr reinsteigern würde und zu sehr auf mein Körper hören würde
Ich weiss auch von meinem Hausarzt das ich Probleme mit der Hws und sehr wahrscheinlich auch mit der Lws habe aber ich habe halt immer direkt Angst ernsthaft krank zu sein ....
Aber ich werde sobald mein Arzt aus dem Urlaub zurück ist mal hingehen und noch mal nachgucken ....
Ich danke euch und wünsche euch allen noch einen schönen Wochenstart....

lg TraurigerEngel

21.07.2008 10:26 • #4


Huhu,

schön dass Du beim Doc warst.

Ein Arztwechsel kann da manchmal wunder bewirken..

Meine alte Hausärztin hat mich nichtmal mehr zu sich reingelassen obwohl ich mit Magenschmerzen da war so dass ich nichtmal grade stehen konnte..

Mein jetziger Doc ist sehr lieb, er weiß von den psychischen Problemen, nimmt mich aber trotzdem ernst und untersucht mich jedesmal!

Nach einer Zeit, wenn man mal alle Beschwerden durch hat, geht man auch automatisch weniger zum Arzt weil man sich bewusst macht, was das ist..

Ein Arzt hat jedenfalls eine Pflicht und die heißt: Helfen, egal was er selber davon hält. Andernfalls ist das unterlassene Hilfeleistung und kann ihm die Zulassung bei der Ärztekammer kosten!


Ich würde Dir mal empfehlen, Traubenzucker zu lutschen sobald Du ein Schwindelgefühl empfindest... Das hilft meistens ganz gut..

Für den Rücken: SCHWIMMEN!

Es gibt keine Sportart die so gesund für den Rücken ist wie schwummen!

Ich selber leide an einer Skoliose ( Wirbelsäule dreht sich um die eigene Achse) und würde jetzt im Rollstuhl sitzen wenn ich als Kind kein Leistungsschwimmen gemacht hätte..

Ich denke mal eine Schwangerschaft kannst Du ausschließen?

Ich wünsche Dir jedenfalls alles alles Gute!


lg, sherlock

21.07.2008 10:35 • #5


Danke sherlock

Ja da haste schon Recht.... aber es ist schwierig im Kopf dreht sich alles und so leichte Krämpfe manchmal und dann gehste zum Arzt sagst ich habe Angst ich könnte ein Tumor oder so haben und schon gucken die geschockt. Aber so bin ich nun mal. Ich denke immer direkt ich habe etwas schlimmes ( gehört zu meinem Krankheitsbild )... im November sollte ich in die Röhre deswegen aber hatte da drin ne böse Attacke so das das nicht gemacht werden konnte und dann wurde halt so ein anderes Röntgen gemacht damit man sehen kann was im Kopf ist aber was alles ok....
Naja aber ich werde noch mal zum Arzt gehen irgendwo her kommt es ja das ich mich so mies fühle

Aber ich danke dir trotzdem für deine Antwort. ...

Lg TraurigerEngel

22.07.2008 11:41 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky