Pfeil rechts

Heute ist es mal wieder so weit ich hab total panik das ich ein hirntumor habe. Mich lässt die angst nicht los. Ich hatte 2012 im mai ein ct da war alles i.o aber ich hab so angst. Komm nicht mehr klar. Renn nun ständig zum arzt aber keiner hilft mir nervt sowas. Was mach ich nur ich will ne sowas haben. Und sterben auch ne. Hab noch zwei kleine kinder die mich brauchen. Was mach ich nur ich hab echt schiss. Will am liebsten jeden monat in die röhre um schnell zu helfen. Falls was ist..
Ach man wem geht es genau so oder kann mich jemand aufbauen. Das ist richtig schlimm

27.03.2013 13:03 • 08.07.2013 #1


33 Antworten ↓


Hey du....

Also, wo soll denn jetzt so schnell ein HirnTumor herkommen?
Sei dir ganz sicher, da ist nichts.
Ich denke du steigerst dich da sehr hinein, hast einfach Angst.
Solche Angst kenne ich.
Aber wirklich, da wird nichts sein !

27.03.2013 13:13 • #2



Hirntumor - jeden Monat in die Röhre / CRT

x 3


Sowas geht doch schnell hört man doch immer wieder

27.03.2013 13:28 • #3


crazy030
Zitat von lilumaus0627:
Sowas geht doch schnell
Das ist ja nun wirklich Blödsinn. Die Wahrscheinlichkeit einen Herzinfarkt zu bekommen oder Schlaganfall ist bestimmt 10.000 x höher. Warum sollte man dich wegen Hirntumor untersuchen? Weil du hypochondrische Ängste hast? Wenn du keine neurologischen Ausfallerscheinungen hast, dann gibt es erstmal keinen Grund, nach Hirntumor zu suchen.

27.03.2013 14:05 • #4


Wenn du jetzt irgendwelche Anzeichen hättest, dann würd ich das verstehen, dass du dir Sorgen machst.
Diffuse Schmerzen, keine Ahnung, Lähmungserscheinungen oder sowas.
Aber so, ganz ehrlich.... da is nix !

Aber was red ich, ich bin auch immer super darin, mir Sachen einzureden....

27.03.2013 14:53 • #5


Hab ich aber das ist das problem

27.03.2013 15:12 • #6


Wenn du wirklich etwas hast, dann geh zum Arzt und sag das.
Der wird dann schauen, was nötig ist zu tun.
Aber wir können dir da schlecht helfen.

Was genau hast du denn?

27.03.2013 15:13 • #7


crazy030
Zitat von lilumaus0627:
Hab ich aber das ist das problem
Welche Anzeichen hast du denn, die auf einen Hirntumor hindeuten könnten? Kannst du nicht mehr laufen oder bist du schon auf einem Auge blind, kannst du nicht mehr sprechen?

Und falls du mit Kopfschmerzen kommst, Schwindel oder was auch immer, genau das hat man bei Hirntumor quasi nie.

27.03.2013 15:39 • #8


Ja übelkeit und druck vom feinsten. Und im i-net anzrichen von tumor und kopf schmerzen sind an erster stelle bei Symptomen. Und übelkeit. Sind halt viele symtome. Ja kribbel finger und sowad habe ich auch

27.03.2013 16:57 • #9


Finger weg von Dr. Google ! Das hilft niemandem weiter ! Und dir in deiner Angst am wenigsten... ich kenne das, ich google auch oft, aber lass das lieber sein.
Wenns nach Dr. Google geht wären wir alle wahrscheinlich schon hinüber.....

Die Übelkeit kann davon kommen, dass du dir solche Sorgen machst (habe ich gerade eben aktuell nämlich auch!)... und Druck im Kopf kann unglaublich viele Ursachen haben!
Kribbeln in den Fingern können Verspannungen aus dem Rücken sein. Nicht alles ist gleich Krebs!

27.03.2013 17:08 • #10


crazy030
Zitat von lilumaus0627:
Ja übelkeit und druck vom feinsten. Und im i-net anzrichen von tumor und kopf schmerzen sind an erster stelle bei Symptomen. Und übelkeit. Sind halt viele symtome. Ja kribbel finger und sowad habe ich auch
Quatsch und das wird dir jeder Neurologe bestätigen.

Aber wenn du anfängst, in Google nach Folgen von abgebrochenem Fingernagel zu suchen, dann wirst du irgendwann auch bei Krebs landen. Jede Wette.

27.03.2013 17:18 • #11


Mir wurde gesagt das ich keine verspannung hab sondern zu weiches muskelzueg. Am schlimmsten ist es ja wenn ich mich nach unten beuge bin nun msl bissel ängstlich. Und das Ct istcja nu auch fast 1 jahr vorbei.

27.03.2013 18:41 • #12


hast du dich schon mal damit beschäftigt wofür diese angst vor einem hirntumor stehen könnte?

27.03.2013 18:55 • #13


crazy030
Zitat von lilumaus0627:
Und das Ct istcja nu auch fast 1 jahr vorbei.
Mal einfach so CT ist aber auch keine Routineuntersuchung, die man mal eben so macht, weil Patient A es möchte. Dafür sollte es schon einen triftigen Grund geben. Wie stellst du dir das vor? Wegen deiner Angst hattest du schon 1 CT und obwohl nichts bei rauskam, willst du nun wieder eins. Und du meinst, dann ist deine Angst für immer weg?

Sei nicht sauer, aber bei solchem Unsinn sollten die Leute es echt selber zahlen und nicht die Solidargemeinschaft. CT Kopf = 425€ ( www.radiologie-frankfurt.de/Start/Preise/preise.html )

27.03.2013 19:02 • #14


Einfach angst zu sterbrn. Und das meine kd. Ohne mich aufwachsen. Sie dann keine mama mehr hsbn bin alleine mit den zweien

27.03.2013 19:16 • #15


Ich finde einige Antworten wirklich nicht sehr schön.
Ich denke auch da wird bestimmt nichts sein, aber ich so einer Phase wird es niemandem etwas bringen das zu sagen, und das sollte man berücksichtigen.
Ich kann nachempfinden wie du dich fühlst, ich habe solche Ängste auch aber im Bezug auf andere Krankheiten, habe auch 2 Kinder und kann auch manchmal nicht schlafen weil ich denke was wenn das und das passiert wie kommen die Mäuse ohne Mama klar

Ich war heute auch beim Neurologen, aber leider können die ja wirklich nicht viel machen, und es ist schwierig die Psyche eines Menschen zu behandeln, leider!

Mir wurde autogenes Training und Sport geraten, ich denke das ist mal einen Versuch wert.

Ich drücke dir die Daumen das deine Phase schnell vorrüber geht

27.03.2013 19:25 • #16


Liebe lilumaus,

ich kann dich gut verstehen. Habe auch 2 Kinder, für die ich überwiegend alleine sorge. Die Angst, das nicht mehr zu können, weil man krank wird oder gar stirbt, ist einfach da - zumindest solange die Kinder so klein sind, dass sie nicht alleine zurecht kommen. Und die Angst, nicht allem und allen gerecht zu werden, dem Job, den Kindern, und nicht zuletzt sich selbst, die lebt wohl auch mit. Ich versuche, jeden Tag bewusst zu leben und mir die Lebensfreude nicht durch meine Ängste kaputt machen zu lassen - und ich freue mich auf den Frühling - dann weicht die Angst erfahrungsgemäß etwas

Herzliche Grüße und ein paar entspannte Osterfeiertage!

27.03.2013 19:40 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Viel verstehen das ne wie es ist so zu leben. Ist ja nicht nur die angst vor krebs sondern noch viele andere dinge. Ja psyche ist nicht einfach leider.

Ich weis das ich vor 1 jahr war aber ein tumor kann doch so schnell komm. Und im kopf sind ja manche nicht behandrl oaar. Zur zeit habe ich wieder eine sehr schlimme Phase.
Aber die Symptome sind dann immer so alls WÄRE ES WAS SCHLIMMES

27.03.2013 19:43 • #18


Zitat von lilumaus0627:
Viel verstehen das ne wie es ist so zu leben. Ist ja nicht nur die angst vor krebs sondern noch viele andere dinge. Ja psyche ist nicht einfach leider.

Ich weis das ich vor 1 jahr war aber ein tumor kann doch so schnell komm. Und im kopf sind ja manche nicht behandrl oaar. Zur zeit habe ich wieder eine sehr schlimme Phase.
Aber die Symptome sind dann immer so alls WÄRE ES WAS SCHLIMMES

Ich denke ständig ich bekomme eine Herzinfarkt, habe dann auch Stiche in der Brust und Schmerzen im Arm.
Oder einen Schlaganfall, schlimm, sehe mich gelähmt hier liegen und keiner ist da.
Also ich weiss wie du dich fühlst.

27.03.2013 19:49 • #19


Das ist gut zu hören das es auch andere leute gibt. Aber leider hab ich privat niemand der mich versteht. Ich hab wirklich vor allem angst. Richtig schlimm. Es ist ja kein Spaß mir gehts wirklich schei. damit. Bin 27 jahre meine Kinder sind 4 und die andere ist heut 1 jahr geworden

27.03.2013 19:56 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler