4

_Luna82_

602
119
16
hallo,

mir ist gestern wieder etwas ganz seltsames passiert! Und nun schiebe ich dauerpanik!
Wir waren einkaufen, ich fuhr mit dem auto los, alles war iO und auf einem schlag bekam ich das gefühl das gehirn würde aussetzen für ein paar sek. So wie hirntod oder als wäre ich kurz weg gewesen, wie kurz orientierunslos, wie das bewusstsein verlieren aber nicht körperlich sondern vom gehirn.... das dumme ist, ich weiss nicht mal wie ich s beschreiben soll.
jedenfalls gehts mir nun wieder extrem schlecht, ich hab eine mega angst!
kennt das jemand? wäre über jede nachricht dankbar!


lg

01.06.2012 17:40 • 04.09.2019 #1


11 Antworten ↓


Beobachter


11375
31
379
Huhu _Luna82_

Ich kenne das aus Situationen mit sehr viel Stress und auch von Depressionen,
wenn das Gehirn zu viele Dinge quasi gleichzeitig Denkt.

Es gibt dann an einem bestimmten Punkt einen kurzen Stopp, der sich etwas an-
fühlt wie ein leicher elektrischer Schlag. Dann folgt ein kurzer aber kompletter Ge-
dankenstopp (Gefühl wie abgeschaltetes Gehirn).

Danach folgt eine kurze innere Verwirrung, aber die Gedanken sind wieder etwas
sortierter. Ich empfinde solch eine "Hirnpause" daher danach immer als positiv.

Liebe Grüsse, Der Beobachter

01.06.2012 17:49 • #2


_Luna82_


602
119
16
Ich schieb deshalb seit gestern eine dauerpanik. Alle möglichen gedanken sausen durch den kopf. Schlaganfall? Hirnschädigung oder sonst dergleichen! In dem moment dacht ich nur noch so jetzt ist es aus, jetzt stirbst oder wirst total verrückt....
Ich sitz da und hab enorme angst das es wieder kommt, ich dann keinen mehr erkenn und völlig gaga werde Fühl mich grad wie auf heissen kohlen ....
Sowas kann doch nicht wirklich harmlos sein?


PS hab schon mal hier gesucht ob es solch ähnliche threads gibt, aber hab nix gefunden Daher hab ich echt angst das es diesmal nicht "nur"psychisch ist

01.06.2012 17:53 • #3


eklis


20
Hi Luna,

das Gefühl kenne ich auch und ist für mich an Symptomatik gesehen,
das allerschlimmste Feeling.

Hatte es beim ersten Mal zusammenhängend mit Sehstörung, Schwindel und
zeitgleich das Gefühl, dass mir jegliche Energie Kopf abwärts verloren geht.

Habe gerade aktuell wieder sehr spezifisch genau damit zu tun.
Manchmal wundere ich mich, dass ich im Laufe der Zeit nicht wirklich verrückt wurde.

Aber es löst natürlich weitere Defizite aus. Ich habe die Attacken immer spontan
und sehr häufig. Dadurch fühle ich mich manchmal so ausgepowert und merke,
dass ich mich schlecht konzentrieren kann, vieles vergesse und dadurch in weiteren
Stress komme.

Anfangs hatte ich nur nachts solche Phasen, mittlerweile manchmal mehrfach am Tag.
Du wirst also nicht alleine "verrückt"


LG, eklis

01.06.2012 18:16 • #4


Beobachter


11375
31
379
Huhu _Luna82_

Falls du diesen "Gehirnaussetzer" zum ersten mal gespürt hast, solltest
du eventuell (eher zur eigenen Beruhigung) zu einem Arzt gehen (MRT).

Aber etwas wirklich körperlich schlimmes im Gehirn (z.B. Schlaganfall) würde
sich anders bemerkbar machen.

Keine Angst und liebe Grüsse, der Beobachter

01.06.2012 18:19 • #5


_Luna82_


602
119
16
Keine Angst? Ich "sterb" grad vor angst!

ich war schon oft im MRT. Habe ein hypophysenadenom was öfter kontrolliert wird. War vor circa 1,5 jahren das letzte mal im MRT.

Hab auch angst vor hirnschädigung durch mein AD mirtazapin ....
ohjee die angstspirale inkl.gedanken hört gar nicht mehr auf:/

01.06.2012 19:10 • #6


estenbol


78
8
hallo lunna82, das was du sagst hatte ich auch mal, ich kenne das gefühl, auch das gefühl verrückt zu werden usw.
mal ne andere frage wie lange nimmst du schon das mirtazapin? ich nehme es auch, nimmst du sonst noch andere medis?

04.06.2012 18:25 • #7


Friese


1
Hallo.....

Mein Sohn hat auch solche Aussetzer .

Er ist 11 Jahre alt.

Es passiert ihm einfach während dem sprechen.

Zack , hört er einfach auf und sagt nix und steht regungslos da Rum . So 4....5 Sekunden.

Dann kommt er wieder zu sich und ist kurz verwirrt. Und hat auch Angst und weiss gerade gar nicht was passiert ist.

Er sagt mir nur , auf einmal wird alles schwarz und er ist nicht mehr da. Dann kommt er wieder zurück.

Sogar in der Schule beim Sport ist es die anderen Mitschüler aufgefallen.

Steht regungslos auf dem Spielfeld rum , obwohl man in an stubst oder mit ihm redet.

Schon was gefunden was es ist ?

03.09.2019 23:08 • #8


Saphirasorgen


18
2
8
Das klingt stark nach

"Derealisation (oder präziser Derealisationserleben) bezeichnet eine zeitweilige oder dauerhafte abnorme oder verfremdete Wahrnehmung der Umwelt (etwa von Umgebung, Personen und Gegenständen). Die Umwelt scheint dabei häufig als Ganzes plötzlich unvertraut, auch wenn jedes Detail problemlos wiedererkannt und eingeordnet werden kann. Derealisation steht in enger Beziehung zum Depersonalisationserleben, bei dem die eigene Person als fremd empfunden wird.[1]"

Kommt häufig vor bei PTBS, Angst und Panik. Hatte ich auch. Da helfen Achtsamkeitsübungen sehr gut.

03.09.2019 23:19 • #9


Schlaflose

Schlaflose


18577
6
6633
Zitat von Friese:
Hallo.....Mein Sohn hat auch solche Aussetzer . Er ist 11 Jahre alt. Es passiert ihm einfach während dem sprechen. Zack , hört er einfach auf und sagt nix und steht regungslos da Rum . So 4....5 Sekunden. Dann kommt er wieder zu sich und ist kurz verwirrt. Und hat auch Angst und weiss gerade gar nicht was passiert ist. Er sagt mir nur , auf einmal wird alles schwarz und er ist nicht mehr da. Dann kommt er wieder zurück. Sogar in der Schule beim Sport ist es die anderen Mitschüler aufgefallen. Steht regungslos auf dem Spielfeld rum , obwohl man in an stubst oder mit ihm redet. Schon was gefunden was es ist ?


Da solltet ihr zu einem Neurologen. Das könnte auf Epilepsie hindeuten.

04.09.2019 05:42 • x 2 #10


july1986

july1986


4487
19
1193
Zitat von Schlaflose:
Da solltet ihr zu einem Neurologen. Das könnte auf Epilepsie hindeuten.


Danke . Wollte ich auch gerade schreiben .

04.09.2019 13:34 • #11


Cathy79

Cathy79


1883
17
923
Ja geh schleunigst mit ihm zum Neurologen. Das klingt für mich nach Absencen, einer Art Epilepsie.

Ich bin selber von Epilepsie betroffen und hatte das auch als Kind. Medikamentös kann man das aber gut behandeln. Ich bekomme unter Medikamenten auch keine Anfälle mehr.

04.09.2019 13:46 • x 2 #12



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag