Madina

53
10
Hallo ihr lieben, vor 10 Jahren fing alles an... Ein Kreislaufzusammenbruch in der Kirche hat dazu geführt das ich eine Angst u panikstörung entwickelt habe. Anfangs habe ich das Haus kaum mehr verlassen seit der der neuen Arbeit bin ich beschwerdefrei musste aber viele Angst u paniksituationen überstehen. Kann sogar wieder alleine in Urlaub m meinem Kind. Vor 3 Wochen war ich das erste mal seitdem wieder vorne in der Kirche nach ein paar min kam es aus heiterem Himmel zittern Ohnmachtsgefuhl die totale Panik - hinter mir der Lehrer meines Kindes u viele bekannte - bin raus... In die Sakristei u alles war gut. Dh ich hab das Gefühl nicht durchgestanden. Jetz is aber die Kommunion von meinem Kind. Die Eltern ordnen sich vorne in den Banken ein. Alle! U vorher läuft man durch Dorf. Seitdem quält mich ununterbrochen die Angst vor diesem Tag! Ich denke an nix anderes! Ich weiß das es da wieder so kommen wird. U ich mochte mein Kind keinesfalls blamieren. Beim tot meiner Großeltern war ich in der Sakristei aber das kann ich meinem Kin nicht antun. Homäophatie hilft in dem Fall nicht wenn ich nur dran denke steigert sich die Angst ins unermessliche - Angst vor dem Zittern vor der Peinlichkeit u einer Ohnmacht. Mein Hausarzt meinte auch das da bestimmt ne Attacke kommt meine Familie belächelt es nur weil niemand weiß wie es is. Hab von ihm eine tavor expitit bekommen die ich vorher nehmen soll. Leute was soll ich tun? Hilft die? Soll ich den anderen Eltern sagen das ich Kreislaufprobleme habe?!

22.04.2015 12:04 • 28.04.2015 #1


6 Antworten ↓


Madina


53
10
Ach ja - seit 8 Jahren bin ich eigentlich beschwerdefrei

22.04.2015 12:13 • #2


Fantasy

Fantasy


7261
8
371
Zitat von Madina:
Hab von ihm eine tavor expitit bekommen die ich vorher nehmen soll. Leute was soll ich tun? Hilft die?

Dazu hattest du doch schon einen Thread aufgemacht und eine Menge Antworten bekommen, oder?!

22.04.2015 14:31 • #3


lissy200073

lissy200073


33
1
2
Ich würde es einfach mal ausprobieren. Mir haben die Schmelztabletten sehr gut geholfen (0,5mg).
Nehme sie nur im Notfall. Hast du niemand den du mitnehmen könntest in die Kirche ? Wenn ich meine Freundin dabei habe die mein Problem gut kennt meistere ich manche Situation.
Ich nehme vor so Ereignissen 2 Lopedium (die Attacken schlagen mir auch auf den Darm) und 0.5mg TAVOR, klappt ganz gut
habe mit auch die Bachblüten-Notfalltropfen zugelegt, kann aber dazu noch nichts sagen

27.04.2015 15:55 • #4


Frollein

Frollein


340
5
46
Ich habe Tavor auch für absolute Notfälle! Wenn ich merke, dass ich eine starke Attacke kriege, um sie quasi im Keim zu ersticken.
Allerdings ist das für mich nur eine Übergangslösung, da ich auf einen Therapieplatz (stationär) warte.
Die Dinger wirken gut, deswegen ist man auch extrem schnell abhängig davon, denn es wird dir ordentlich besser gehen, wenn du sie nimmst.
Ich denke schon manchmal, nur wenn ich nachts nicht schlafen kann und mich schon 3 Stunden wälze, ob ich nicht ausnahmsweise mal eine halbe nehme, weil dann schlummert man so schnell und einfach weg.... Bloß nicht!
In deinem speziellen Fall, weil du so traumatisiert durch die eine Situation bist und dich ja auch nur konkret davor ängstigst, würde ich sie an deiner Stelle nehmen. Allerdings bin ich kein Arzt und weiß nicht, wie du darauf reagierst, wenn du sie vorher noch nicht genommen hast.
Ich hab sie das erste mal im Krankenhaus unter ärztlicher Aufsicht genommen, ein mal insg. 2,5mg und da konnte ich nicht mehr alleine Laufen...

Ich drück dir die Daumen! Wie auch immer du dich entscheidest, du packst das!

28.04.2015 21:17 • #5


Adea

Adea


346
5
149
Zitat von Frollein:
Ich hab sie das erste mal im Krankenhaus unter ärztlicher Aufsicht genommen, ein mal insg. 2,5mg und da konnte ich nicht mehr alleine Laufen...


Wenn man Tavor überhaupt nicht gewohnt ist, helfen schon 0,25mg, also 1/4 einer 1mg-Tablette. Die 0,5er lassen sich schlecht teilen.

Viele Grüße

28.04.2015 21:27 • #6


Frollein

Frollein


340
5
46
Absolut richtig... ich nehme jetzt auch max. 0,5mg. Im Krankenhaus musste ich allerdings einiges durchmachen, deswegen die hohe Dosis. Wollte damit auch nur verdeutlichen, dass die einen ganz schön aus der Kurve hauen können!

28.04.2015 21:32 • #7



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag