Pfeil rechts
5

messe genau nach Vorschrift,weiss aber schon im Vorhinein,dass er zu hoch ausfallen wird.Ablenken fällt mir sehr schwer,kann seit gestern nichts anderes mehr denken...echt zu dumm .Hab dann noch gelesen im Befund v Kardiologen,dass ich eine ganz leichte Relaxationstörung im l Ventrikel habe,--die l Kammer macht nicht so locker wie sie sollte,vielleicht fühlt sich das so nervig im Brustkorb an.
Bin leider ein grosser Angsthase,der immer sofort an Herzinfarkt denkt,das heb ich schon seit 40!Jahren.Danke euch allen Tamara

04.01.2017 13:47 • #21


petrus57
Zitat von taarabransky:
Bin leider ein grosser Angsthase,der immer sofort an Herzinfarkt denkt,das heb ich schon seit 40!Jahren.



Es ist aber tröstlich zu sehen, dass man auch mit einer Angsterkrankung alt werden kann.

04.01.2017 14:08 • #22



Emetophobie und Blutdruckanstieg

x 3


Marcelpk
Ich glaube ganz fest daran das du nicht der einzigste damit bist. Immer wen ich mich unruhig fühle oder gerade kurz vor einer PA stehe ballert mein Blutdruck hoch. Umso mehr man sich rein steigert umso höher wird er gehen. Der höchste Blutdruck bei mir war 210zu90 puls 100 und ich bin gerade Mal 21 Jahre jung. Seitdem habe ich mir immer Panik geschoben und gemessen und gemessen. Irgendwann habe ich selbst davor Panik geschoben .. von daher bringt es dir garnichts . Du solltest erst dann messen wen du wirklich 3 Minuten pausiert hast um den richtigen Wert zu bekommen. Mach dir aber kein Kopf da ist alles in Ordnung.
Er geht genauso schnell runter wie er hoch geht.
Der Mensch hält viel aus auch wenn wir es nicht wahr haben wollen

04.01.2017 15:28 • #23


laribum
Zitat von Marcelpk:
Du solltest erst dann messen wen du wirklich 3 Minuten pausiert hast um den richtigen Wert zu bekommen. Mach dir aber kein Kopf da ist alles in Ordnung.


Man soll überhaupt NICHT messen ausser es wird vom Arzt ausdrücklich empfohlen..

04.01.2017 15:34 • #24


Heute wieder dasselbe Spiel.
1. Messung 142/85 = BH
3. Messung 125/68= normal

So und was nehm ich jetzt?

04.01.2017 16:10 • #25


Schlaflose
Die beste natürlich. Beim Blutdruck kommt es darauf an, dass er nicht dauerhaft zu hoch ist. Bei dir wären auch die Werte der ersten Messung noch voll OK. Gefährlich ist ein Blutdruck der über Jahre bei einen Wert von weit über 140/90 liegt.
Vielleicht solltest du dir eine 24 Stunden Messung vom Arzt anlegen lassen. Da kann das am objektivsten festgestellt werden.

04.01.2017 16:22 • x 1 #26


petrus57
Zitat von michael162:
So und was nehm ich jetzt?



Den Mittelwert. Der Blutdruck ist nun mal keine konstante Größe. Der steigt bei Anstrengung, Stress, etc und sinkt in Ruhephasen.

04.01.2017 17:20 • x 1 #27


Danke für eure Antworten!

Naja das mit der Blutdruckschwankung ist so ne Sache- ich messe ja innerhalb 5min in gleicher Position, lediglich hab ich bei der ersten Messung wohl Erwartungsblutdruck, der verfliegt nach Messung 2 oder 3 immer.
Ich werde den Kardiologen auf ne 24h Messung ansprechen- nur ich komm mir da in der Arbeit und zuhause total blöd vor! Könnt ihr doch auch verstehen oder?

04.01.2017 17:26 • #28


petrus57
Zitat von michael162:
Ich werde den Kardiologen auf ne 24h Messung ansprechen- nur ich komm mir da in der Arbeit und zuhause total blöd vor! Könnt ihr doch auch verstehen oder?



Nö.

04.01.2017 17:29 • #29


Also ich kam mir nicht blöd vor, es ist nur ein bischen lästig wenn alle 20 Minuten die Manschette aufgepumpt wird, zur Messung soll man den Arm dann locker halten und muss quasi für einen Moment aufhören mit dem was man grade tut.
Unter einem weiten Pulli sah man auch gar fast nichts von der Manschette, dem Schlauch und dem umgehängten Gerät.
Tja und beim Schlafen stört dass Pumpen etwas, aber wann macht man das mal, ist ja nur ein Tag. Für mich ist dass auch aussagekräftiger als einmal messen, das tu ich zu Hause eh nicht mehr, dann mach ich mich nur wieder selber verrückt.

Edit: Du wirst jedesmal "gewarnt" bevor das Gerät anfängt zu messen, gibt einen leisen Piepton.

04.01.2017 17:39 • x 1 #30


Ok...im Februar hab ich Belastungs EKG und herzultraschall, da werd ich ihn mal fragen!
Dann hab ich gewissheit und endlich meine Ruhe!

Was kam denn bei dir so raus?^^

04.01.2017 17:52 • #31


So bin vom Arzt zurück---alles bestens.Er sagte dasselbe wie ihr hier :mal abwarten wenn die Werte wieder sinken ist es ok.Nur wenn sie andauernd hoch bleiben,muss ich Medikamente nehmen,jetzt mal Werte aufschreiben und abwarten.Nun geht es mir gleich wieder super gut,kaum zu glauben ,der obere Wert ist wieder auf 118 ! gesunken.wie ist so was möglich.Freu mich riesig.Danke nochmals f eure Ratschläge und euch auch gute Werte.(gegen Krabbelgefühle in der Herzgegend bekam ich Pflanzentropfen) Tamara.

04.01.2017 18:06 • #32



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann