Pfeil rechts

hallo ihr lieben ich verzweifel hier.meine panikattacken kommen immer öfter und auch immer stärker weiß nicht mehr was ich machen kann.der arzt sagt ist alles in ordnung.im moment ist es so hab kribbeln im gesicht wie bei ner betäubung im mund die sagen alle das ist stress ich glaub das nicht.das kann nicht sein das man so extreme symtome hat.meine angst ist beim kribbeln ich krieg einen schlaganfall.wer kann mir helfen das macht mich irre das gefühl.bitte wer weiß rat.

07.01.2010 00:39 • 09.01.2010 #1


10 Antworten ↓


Hallo ginama,
ich hab das im Moment in den Füssen... will nicht ins Bett...

Spontan würde ich sagen - rubbel mit den Händen - wie bei Durchblutungsstörungen?

07.01.2010 01:35 • #2



Die Angst nimmt zu - Hilfe

x 3


Ich bin leider auch nur ein absoluter Neuling hier.

Hatte mich in den Seiten hier verloren, beim lesen... wollte spontan - meinem Beitrag was hinzufügen, hab geschrieben und geschrieben, mein Herz ausgeschüttet, bin auf absenden - und alles war weg - weil ich mich wieder neu einloggen musste.

Vielleicht klingt das jetzt Neunmalklug, aber ich habe auch öfter dieses "gribbeln", an den unmglichsten Körperstellen, je nach Problem.

Ich kann mir einreden, das dies "natürliche" Ursachen hat, zB. zu wenig getrunken, Blut zu dick - also viel Tee oder Wasser trinken.
Dann ist mir passiert, das die Kehle zu ging und ich nicht mehr schlucken konnte, also tief durchgeatmet an frischer Luft... wieder aufs schlucken konzentriert.

Wir leben nun mal mit den Elementen. Hauptsache du schiebst den Gedanken an den Schlaganfall - ganz weit weg!
Gedanken sind Energie und die materialisiert sich. Daran glaube ich ganz fest! Auch wenns nicht immer gleich funktioniert. Das kann man trainieren... glaub ich -

07.01.2010 01:50 • #3


Zitat von O-Ma-Ca:
Hauptsache du schiebst den Gedanken an den Schlaganfall - ganz weit weg!
Gedanken sind Energie und die materialisiert sich. Daran glaube ich ganz fest! Auch wenns nicht immer gleich funktioniert. Das kann man trainieren... glaub ich -


Da hat O-Ma-Ca vollkommen recht.
Dies ist sogar einigermaßen Wissentschaftlich bewiesen und nennt sich Nocebo effekt, so wie der Placebo effekt, nur dass er sich negativ auswirkt...
Demnach ist die Hauptursache für Schlaganfälle nicht der Soziale Status, Das Gewicht oder wie Gesund man lebt, sondern wie groß die Angst davor ist, einen Schlaganfall zu bekommen...
Demnach bekamen die meisten Leute prozentual einen schlaganfall, die angst davor hatten bald einen schlaganfall zu bekommen...

Also mah dir keine Angst, das Kribbeln im Gesicht ist sicherlich kein Vorbote eines Schlaganfalls, macht jedenfalls wenig Sinn...

07.01.2010 11:18 • #4


Hallo

Hatte dieses Kribbeln im Gesicht und sogar auf dem Kopf. Bei mir gings weg nachdem ich Behandlungen an meiner Halswirbelsäule bekommen habe. War durch eine Nerveneinengung.

Gruß Tatjana

07.01.2010 19:57 • #5


Christina
Zitat von O-Ma-Ca:
Wir leben nun mal mit den Elementen. Hauptsache du schiebst den Gedanken an den Schlaganfall - ganz weit weg!
Gedanken sind Energie und die materialisiert sich. Daran glaube ich ganz fest! Auch wenns nicht immer gleich funktioniert. Das kann man trainieren... glaub ich -
Nein! Ein Gedanke ist nur ein Gedanke und materiell nur der Fluss von Neurotransmittern von einer Nervenzelle zur nächsten. Sorry, aber das mit der Energie und dem Materialisieren ist physikalisch (auch quantenphysikalisch - was ja gerne zur Begründung angeführt wird) völlig unmöglich.

Zitat von DaDa:
Dies ist sogar einigermaßen Wissentschaftlich bewiesen und nennt sich Nocebo effekt, so wie der Placebo effekt, nur dass er sich negativ auswirkt...
Ja, man hat bei einer Placebobehandlung unerwünschte Nebenwirkungen, die man sich nicht nur einbildet. Voraussetzung ist aber eine Behandlung, nicht bloß eigenes Denken.

Zitat von DaDa:
Demnach ist die Hauptursache für Schlaganfälle nicht der Soziale Status, Das Gewicht oder wie Gesund man lebt, sondern wie groß die Angst davor ist, einen Schlaganfall zu bekommen...
Demnach bekamen die meisten Leute prozentual einen schlaganfall, die angst davor hatten bald einen schlaganfall zu bekommen...
Wo hast du das denn her? Das stimmt erstens nicht und ist zweitens ein Super-Statement für ein Forum voller Hypochonder, von denen ein Teil rund um die Uhr Angst vor einem Schlaganfall hat...

Zitat von ginama:
im moment ist es so hab kribbeln im gesicht wie bei ner betäubung im mund die sagen alle das ist stress ich glaub das nicht.
Ich hatte mal sehr extreme Sensibilitätsstörungen. Die können psychisch bedingt sein oder mit Verspannungen zu tun haben.

Liebe Grüße
Christina

07.01.2010 21:04 • #6


Hallo Christina,
super dass Du das so wissenschaftlich erklären kannst.
Meine spontane Antwort kam "aus dem Bauch" und hatte was mit "meinen" Erfahrungen zu tun...
Um die "Macht" der Gedanken zu analysieren, sind wir wahrscheinlich im falschen Forum. Fakt ist, dass ich unzählige Beispiele nennen könnte, wo Ärzte erstaunt waren, was mit positivem Denken möglich ist.
Wenn es ein Allheilmittel wäre, hätte ich "euch" nicht gesucht und gefunden.

Alles Liebe
Oma Candida

07.01.2010 21:23 • #7


also bei mir hat diese noncebo beerkung eine attake ausgelöst und ich bin grd nóch nicht ganz unten und versuche nicht an einen schlganfal zu denken...sch...

07.01.2010 21:36 • #8


Zitat von luzy-V.:
also bei mir hat diese noncebo beerkung eine attake ausgelöst und ich bin grd nóch nicht ganz unten und versuche nicht an einen schlganfal zu denken...sch...


hey mach dich nicht verrückt mit der aussage noncebo es gibt bestimmt sachen wo man sich das bei reden kann aber mit dem schlaganfall ist es nicht so weil sonst hätten die ärzte neurologen wo ich vorgestern war gesagt wenn sie nicht aufhören passiert es nein das hat er nicht,luzy tiff durchatmen und immer dran denken die attacken hattest du öfters und es ist nie ein schlaganfall gekommen oder etwas anderes.kopf hoch.Ach an alle hab mir ein buch gekauft das mir etwas geholfen hat in so kurzer zeit etwas anderes zu denken lest mal nach im internet.super hilfreich für mich zumindest.Es kommt von Doris WOlf"ÄNGSTE VERSTEHEN UND ÜBERWINDEN"!!! bin positiv überrascht.würd mich über feadback freuen oder auch so nachrichten

07.01.2010 22:25 • #9


Hallo Ginama,

da kann ich Dich ein bisschen beruhigen.
Ich hatte im August letzten Jahres einen Schlaganfall, ausgelöst durch ein Gerinnsel von meiner Herzerkrankung.
Bei einem SA kribbelt ncht das ganze Gesicht, sondern nur die betroffene Körperhälfte, Gesicht, Arm und Bein.
Ich hatte und habe diese Probleme auch noch und immer wieder kommt dann die Angst hoch, es kommt ein neuer Schlag.
Der Rücken wird bei Dir die Wurzel des Übels sein. Da wir ja wie man so treffend sagt, die Angst im Nacken haben, und daher ziemliche Verspannungen im HWS Bereich kann das Kribbeln im ganzen Gesicht auch daher kommen.
Seit mein Arzt mir das erklärt hat bin ich auch schon etwas ruhiger.
LG Arrowana

08.01.2010 16:38 • #10


Hallo ginama,

Ich kann mir sehr gut vorstellen wie es dir geht. Bei mir war es nicht in dieser Form wie bei dir, aber es hat mich ein paar Monate eingeschränkt, das ich nicht mehr aus dem Haus gegangen bin.
Mittlerweile kann ich sehr vieles wieder tun, nur ganz weg von der Angst bin ich noch nicht. Nur deswegen, weil ich meine Übungen (Autogenes Training) vernachlässigt habe.
Lies dir diesen Satz doch bitte einmal genau durch:"Ich erzeuge meine Angst selbst durch meine Gedanken und Phantasien und nur ich selbst kann sie auch wieder abbauen". Hier hast du auch den Link wo noch ein bischen mehr darüber steht: http://www.psychotipps.com/Panikattacken.html
Ich will jetzt nicht den klugen Max raushängen und sagen das Autogenes Training der absolute Erfolg ist. Mir hat es jedenfalls sehr geholfen als ich vor vielen Jahren meine ersten Panikattacken hatte. Nach ca. 6 Terminen beim Psychotherapeuten der dieses Autogene Training mit mir gemacht hat, war ich alles los!
Ich hatte mir einige Bücher über Angst gekauft, üm zu wissen was mit mir los ist. Und eines hat mir letztens sehr gut geholfen. Ist von Marion Bohn, und heisst "Panikattacke sucht neuen Wirkungskreis". Gibt es bei Amazon für 30 Euro. Will jetzt keine Werbung machen, es gibt auch viele andere sehr gute Bücher.
Einen Tip gebe ich dir noch: Wenn du vor etwas Angst hast, begib dich mit Absicht in diese Situation und verharre darin, somit wird die Angst auch Stück für Stück weniger. Es ist eine Brutale Art, ist wie neu schreiben lernen. Aber sehr Effektiv.
Ich wünsche dir viel Erfolg und Glück.

Liebe Grüße
Mirko

09.01.2010 12:42 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky