Pfeil rechts
2

Schneewitchen
Hallo zusammen,

ich habe am Freitag in der offenen Sprechstunde von der Psychiatrie Tavor mitbekommen. Diese soll ich zur Überbrückung, bis ich stationär aufgenommen werden kann in Ausnahmesituationen einnehmen. Aufgrund dessen, dass ich schwanger bin und generell Tavor noch nie genommen habe, habe ich 0,5 mg mit bekommen. Jetzt geht es mir heute gar nicht gut, ich bin absolut angespannt, habe starke Entfremdungsgefühle und durchgängig Angst Gedanken und würde eigentlich gerne eine Tablette nehmen. Ich habe aber generell sehr große Angst, vor Medikamenten, die ich noch nie eingenommen habe. Ich habe Angst, einen Allergischen Schock zu bekommen und diese Angst hindert mich gerade wieder, die Tablette einzunehmen. Zusätzlich habe ich große Angst, vor der Wirkung an sich. Das die Tablette mich total weg knallt und es mir noch schlimmer geht. Ich wollte mal nach euren Erfahrungen fragen, wie gut Tavor generell verträglich ist und welche Wirkung diese Dosis in der Regel hat.

Liebe Grüße

04.02.2024 15:07 • 04.02.2024 #1


3 Antworten ↓


A
lt Beipackzettel soll man das während der Schwangerschaft nicht nehmen (warum auch immer, evtl weil ein Entzug fürs Baby mies ist?). Wissen die Ärzte von der Schwangerschaft? Kannst Du evtl erstmal einen flotten Spaziergang machen, um den Druck loszuwerden? Und was das Medikament betrifft nochmal bei Arzt anrufen, ob Du das trotz Schwangerschaft nehmen sollst.
Man wird von 0.5mg nicht ausgeknockt. Es macht einfach nur ein fluffiges, entspanntes Gefühl. Man darf nur nicht zu lange und zu häufig etwas nehmen, damit man nicht abhängig wird.
Ich habe es vertragen.

04.02.2024 15:18 • x 1 #2


A


Das erste mal Tavor/Angst

x 3


Schneewitchen
@Allessch Ja, die Klinik weiß Bescheid, dass ich schwanger bin. Es wurde mir unter Rücksprache mit dem Arzt und der Therapeutin gegeben. So, wie ich es verstanden habe, soll man Tavor wegen der Abhängigkeit nicht in der Schwangerschaft nehmen, weil, wie du schon sagtest, es für das Baby zum Entzug kommen könnte und, weil Medis in der Schwangerschaft generell Mist sind. Habe deswegen auch nur 3 Tabletten mit bekommen, damit ich nicht die Möglichkeit habe, in die Abhängigkeit davon zu kommen und mir 5 Stück am Tag rein zu hauen.

04.02.2024 15:28 • #3


A
Zitat von Schneewitchen:
@Allessch Ja, die Klinik weiß Bescheid, dass ich schwanger bin. Es wurde mir unter Rücksprache mit dem Arzt und der Therapeutin gegeben. So, wie ich es verstanden habe, soll man Tavor wegen der Abhängigkeit nicht in der Schwangerschaft nehmen, weil, wie du schon sagtest, es für das Baby zum Entzug kommen könnte ...

Ah ja, dann haben die das mit Bedacht gemacht und es sollte kein Problem sein. Probier es halt aus. Man kann natürlich nie wissen, ob man gegen irgendetwas allergisch ist, aber wenn es derzeit die einzige Möglichkeit ist, Dir zu helfen, dann mach es.
Vielleicht ist ja jemand bei Dir oder kann zu Dir kommen, damit Du ein Gefühl der Sicherheit hast.
Wirkung setzt nach einer halben bis ganzen Stunde ein und hält ein paar Stunden an.
Kein Alk., aber den trinkst Du vermutlich eh nicht zur Zeit.

04.02.2024 15:36 • x 1 #4




Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann