Pfeil rechts
3

Hallo.

Und zwar hab ich seit 6 Monaten brennende fussohlen. Erst links dann rechts. Hab ALLE Untersuchungen hinter mir. War 7 Tage auf der Neuro, bei Orthopäden neurologen nervenschall etc. Alles ohne befund. Diagnose: somatoform.

Lyrica 250mg pro Tag- keine Wirkung
Schmerzmittel helfen nicht.

Die Schmerzen sind teils so arg das ich es kaum aushalten kann. Non stop. Nur in der Nacht hab ich nichts bzw merke ich es nicht wenn ich schlafe.

Der Schmerz tritt nur in ruhe auf. Kann Rad fahren laufen alles. Nur nicht sitzen liegen oder ruhig stehen. Je länger ich in ruhe bin desto ärger wird es. Es zuckt dann auch sichtbar.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter da es nichts gibt was dieses brennen lindern kann außer mich zu bewegen. Komme nicht mehr zu ruhe dadurch. Momentan sieht es so aus als wäre das jetzt mein Leben. Ich sehe keinen Ausweg mehr. Weiß nicht wo ich noch um Hilfe suchen soll. Ich bin 30 Jahre alt und völlig am Ende.

Gibt es jemanden der ähnliches erlebt hat und bei dem diese beschwerden wieder verschwunden sind? Ich brauche einen Strohhalm, einen hoffnungsschimmer. Heute wollte ich ins kh. In die Psychiatrie weil es mir so schlecht geht. Hab angerufen und die meinten ich brauch erst eine Überweisung vom Psychiater, der nicht erreichbar ist. Ich kann nicht mehr. Überall wo ich Hilfe suche werde ich abgewiesen.

23.05.2019 16:07 • 19.07.2021 x 1 #1


6 Antworten ↓


la2la2
Hey,
erstmal willkommen im Forum.

Zitat von Lisa1706:
Und zwar hab ich seit 6 Monaten brennende fussohlen. Erst links dann rechts.

Hat das wirklich ganz plötzlich gewechselt mit den Seiten?
Hast du außer brennenden Fußsohlen irgenwelche Symptome?


Zitat von Lisa1706:
Lyrica 250mg pro Tag- keine Wirkung
Schmerzmittel helfen nicht.

Beeinflusst denn irgendwas die Symptome? Also wenn irgendwas sehr positives/negatives bei dir im Leben passiert oder welche Schuhe du trägst, .................

Zitat von Lisa1706:
Der Schmerz tritt nur in ruhe auf. Kann Rad fahren laufen alles. Nur nicht sitzen liegen oder ruhig stehen. Je länger ich in ruhe bin desto ärger wird es. Es zuckt dann auch sichtbar.

Schläfst du abends dann irgendwann mit höllisch brennenden Füßen vor Erschöpfung ein, oder hört das abends (grundlos) auf und fängt dann irgendwann morgens nach dem Aufwachen wieder an?

23.05.2019 17:31 • #2



Brennende Fussohlen - somatoforme Schmerzen?

x 3


Hallo.

Danke für deine Antwort.

Es fing an 2018 im März. Da hatte ich dann 2 Monate lang links das brennen. Dann war es weg bis September und ab da fing es langsam wieder an. Seit Jänner ganz arg und seit 3 Wochen dann auch rechts ganz schlimm.

Mittlerweile bin ich auch schon zum Entschluss gekommen das es psychisch ist. Also von der psyche ausgelöst wird.
Wenn es mir ganz schlecht geht werden auch die Schmerzen ganz schlimm.. gehr es mir besser wird es erträglicher. Vor rund 5 Wochen war es fast ganz weg eine Woche oder so. Aber dann bekam ich Schlafstörungen, schlief oft nur 3 Std pro Nacht. Und seit da hab ich es ganz schlimm bekommen. Dann eben auch rechts...

Wenn ich mich ins Bett lege wird es weniger bzw achte ich nicht mehr so drauf. Es stört mich nocht beim einschlafen. Wenn ich nachts munter werde spüre ich es aber schon. Am morgen sticht es seit neuem ganz arg.

Es brennt, sticht zuckt und fühlt sich teils an als ob Strom durchfließt.

Ich fühle mich machtlos, hab keine Lebensfreude mehr und möchte einfach nur das diese mich in den Wahnsinn treibenden Schmerzen weggehen. Meine psychiaterin hat jetzt mitrazipan vorgeschlagen das ich auch nehmen werde aus Verzweiflung. Ich habe gehofft das ich hier auf ähnliche Geschichten stoße und vielleicht jemand das ganze überwunden hat. Eine Erfolgsgeschichte sozusagen. Ich habe die Hoffnung die mich die letzten Wochen und monate am Leben hielt heute völlig verloren.

23.05.2019 17:44 • #3


Anklang
Das Brennen an den Fußsohlen, ist auch typisch bei Diabetes. Es entsteht durch zuckergeschädigte Nervenenden. Aber das wurde bei dir bestimmt auch schon untersucht. Wünsche dir gute Besserung.

23.05.2019 18:46 • x 1 #4


Zitat von Lisa1706:
Gibt es jemanden der ähnliches erlebt hat und bei dem diese beschwerden wieder verschwunden sind? Ich brauche einen Strohhalm, einen hoffnungsschimmer. Heute wollte ich ins kh. In die Psychiatrie weil es mir so schlecht geht.


Hallo erst mal, also ja ich habe so etwas ähnliches erlebt bin auf der Arbeit Unglücklich gesprungen und 2-3 mal Tag trat im Sitzen oder Liegen bei mir ein starker Schmerz auf mit Brennenden Füßen.

Mein Hausarzt sagte dass es sich um eine Nervenentzündung handelt und es in ein paar Monaten verschwinden sollte. Bei mir hielt das ganze 5 Monate ich war in der Zeit auch sehr vorsichtig und habe aufgepasst dass ich die die Füße nicht überbelaste.

Ich habe die Kyyta Salbe benutzt ist eine gute Schmerzsalbe kann ich dir empfehlen.

Zitat von Lisa1706:
Heute wollte ich ins kh. In die Psychiatrie weil es mir so schlecht geht. Hab angerufen und die meinten ich brauch erst eine Überweisung vom Psychiater, der nicht erreichbar ist. Ich kann nicht mehr. Überall wo ich Hilfe suche werde ich abgewiesen.


Melde dich lieber an einer Tagesklinik an. Psychiatrie halte ich auf Dauer für keine Gute Anlaufstelle für solche Probleme. Außerdem bist du ja jetzt hier angemeldet und hier wirst du nicht abgewiesen.

23.05.2019 19:05 • x 1 #5


Hallo.

Habe jetzt duloxetin vom Psychiater bekommen. Morgen früh beginne ich damit und hab wahnsinnig Angst Weil ich dass letzte mal, als ich escitalopram versucht habe mich stundenlang übergeben habe, gezittert unruhig war und richtig schlimme angstzustände bekam. Hab damals abgebrochen..

Hoffe sehr das das morgen anders sein wird. Die Tablette sollen gegen Depression Angst und auch nervenschmerzen helfen. Ich hoffe das ich die Schmerzen damit irgendwann los bekomme. Bzw das es erträglicher wird.

Meine psychiaterin zeigt sich aber misstrauisch das meine Schmerzen wirklich psychisch sind. Ich soll nochmal zum Neurologen gehen. Sie schickt mich zu jemanden den sie persönlich kennt.

24.05.2019 19:07 • #6


Hallo Zusammen,
Ich bin schon lange ein Stiller Mit leser. Ich leider seit 4 Monaten unten Brennen und Schmerzen in den Fußsohlen,selbst die Schuhe anzuziehen ist schmerzhaft. Ausserdem sind meine Füße sehr kälteempfindlich und mein Unterschenkel rechts, aussen Seite und beide Oberschenkel vordere Seite auch berührungsempfindlich. Ich hatte auch brennen und kribbeln in den Gliedmaßen gehabt und muskelschmerzen, die mittlerweile nur selten wieder da. Alles fing mit dem Kribbeln am selben Tag nachdem ich mit AstraZeneca geimpft wurde. Alle andete6Symptome kamen im Verlauf dazu. Ich war 5Tage stationär in der Neurologie.alle Untersuchungen wurden von mir gemacht:cMRT, LWS, HWS, LP, EMG, NLG, autoimmunantikörper. Alles in Ordnung. Trotzdem habe ich Cortisonthetspie 1250mg i.v. Für 3 Tage bekommen ohne Erfolg. Jetzt sagen die Ärzte das ist psychosomatisch. Ich habe nie Ängste oder Depression gehabt.

Kann das wirklich durch die Psyche verursacht sein?

Sorry Wenn der Text zu lang war. Ich hoffe dass jemand mir hier Antwort.!
Vielen Dank im voraus
Simo

19.07.2021 11:52 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann