» »

201818.02




784
4
481
«  1, 2, 3, 4, 5  »
siehst du, dein Körper macht alles richtig, bei Angst will er sich bewegen und du tutst es auch also kannst du deinen Körper vertrauen.
Wenn du keine Dro. nehmen solltest so hast du immer auch bein einer Panikattacke die Kontrolle über deine Gedanken , diese Symtome versetzen dich in Angst und Schrecken ,dass ist auch normal dass du diese Symptome bekommst denn dein Gehirn denkst jetzt zur Zeit das du in Todesangst steckst, du simulierst es dein Gehirn täglich mit deinen Stresssymtomen.
Also da hilst nichts anderes als , die Symptome annehmen , nicht schlimmer bewerten und entspannen immer und immer wieder.Solche Attacken habe ich mehmals am Tag gehab und schaue ich lebe noch

Auf das Thema antworten


238
11
47
  18.02.2018 23:36  
Hast du das auch so, dass du nicht mehr merkst, dass du atmest? Wie kann man das annehmen?
Ich würde ja gern, aber wenn ich mich nicht mehr spüre, dann fällt mir das sehr schwer tatsächlich :(



784
4
481
  18.02.2018 23:54  
du spürst dich , nur du nimmst es leider im Augenblick nicht wahr und wenn du dich wahrnimmst dann eben nur in Angst und Schrecken . Deine Balance ist aus dem Gleichgewicht geraen und das macht dir Angst . Dein Körper reagiert gesund darauf nur dein Bewusstsein zu deinem Körper ist in Schieflage geraten. Klar kannst du dein Körpergefühl wieder spüren auch du wirst es schaffen wenn du es möchtest.
Meine 1größte Herausforderung war , die Angst anzunehmen. Denn ich war eine Meisterin darin sie zu verstecken. ja klar habe ich auch da mit mir gekämpft aber weiß du, kämpfen ist in wie so vielen Fällen echt sinnlos, sie verstärkt dadurch also ließ ich meine Symtome kommen und das mehrmals am Tage wenn du unter Marburger Angsttagebuch gehst könntest du dir das Tagebuch ausdrcuken und dieses für dich Tage Wochen führen , es hat mir wirklich sehr geholfen ,meine Ängste zu verstehen und sie zu überwinden. Du, wenn man sie nur Überwinden möchte , klappt es meistens nicht man setzt dich damit unter Druck und dieser verursacht unterschiedliche Auswirkungen wie Ärger Wut Aggresionen, etc.

Danke1xDanke


238
11
47
  19.02.2018 00:35  
Danke... ich versuch das mal mit dem Tagebuch.

Danke1xDanke


784
4
481
  19.02.2018 09:41  
Guten morgen, wenn die waage aus dem Gleichgewicht geraten ist sprich du hast Zuviel von deinen guten eigenschaften in deinem alltag angewandt dann geraten wir in schieflage . Ursachen wie organisch krank zu sein oder momentane Situation in deinem leben wie eine trennung oder tod eines Angehörigen oder auch wir kamen mit einem Nervensystem zur Welt das sehr schnell auf reize reagiert . Das sollte man wirklich für sich vom arzt abklären lassen,bringt ja auch Beruhigung für unser Nervensystems. Es ist wirklich egal was die Ursache für deine jetztige situation der Auslöser war du kannst es schaffen den Teufelskreis der angst zu durchbrechen. Die angst will dir etwas mitteilen und ich finde dein Körper reagierte sehr gut nur du hast zur zeit angst vor sie Wahrnehmung unserer symptome weil sie einfach nur im moment zu heftig sind aber sie sind nicht anders als bwi einem gesunden Menschen . Sei stolz auf deinem Körper das er so funktioniert . Wenn du keine angste mehr spüren würdest dann ist es auch sehr ratsam zum arzt zu gehen. Stress ist nicht mehr und nicht weniger eine Situation die du mit deiner Bewertung bewertest . Deine Gedanken sind der Auslöser deines stresserlebens und da in deinen gedanken ist auch der knopf wo du dein stresserleben wieder herunter fahren kannst ,alleine mit deinen verstand und der funktioniert ja super sonst wärst du nicht so verzweifelt und suchst nach Losungen um dein seelenleid zu stoppen.



238
11
47
  20.02.2018 19:25  
Na ja... also, für mich schwer umzusetzen ist jetzt: Soll ich mir negative Eigenschaften angewöhnen für das Gleichgewicht?
Ich fühle mich aktuell einfach so null gestresst, habe aber die schlimmsten Panikattacken, die ich jemals hatte. Heute ging es mir eigentlich ganz gut, dann musste ich ein wichtiges Telefonat führen. Habe mir vorher schon vorgestellt, wie es wäre, dann keine Luft zu bekommen... und natürlich ist das auch passiert, völlig zu Recht :D

Ich habe mir jetzt im Krankenhaus eine Hyperventilationsmaske besorgt. Wenn das hier mal wieder in Richtung Total-Absturz geht, hilft die mir ganz gut. Dazu habe ich ein Pulsoxymeter gekauft. Kann ich nur empfehlen... auch wenn das hässliche Gefühl, dass man im Körper spürt, nicht ganz weggeht: Die Angst lässt zumindest etwas nach.



784
4
481
  20.02.2018 22:17  
Hallo, ich finde es gut wenn du heute etwas für dich gekauft hast also dir was gutes gegönnt hast . Jeder noch so kleiner schritt ist der weg zur Genesung. Ach ja ,dass mit den Eigenschaften habe ich so gemeint, wenn wir Zuviel von unseren Eigenschaften verteilen dann gerät unser leben aus der Balance. Bsp. Gutmütigkeit ist einer unserer Eigenschaft, ist man zu viel gutmütig geraten wir aus unserer Mitte. Es ist ein von mehreren Auslöser einer akuten Angsterkrankung. Weiss du was bei dir der Auslöser ist das du dich jetzt so mies fühlst?



238
11
47
  20.02.2018 22:57  
Ich habe mir eine Hyperventilationsmaske gekauft, damit ich nicht komplett am Rad dreh... das ist doch nichts Gutes :-)
Hätte ich mir einen neuen Fernseher gekauft, fände ich das gut :-)

Ich habe keine Ahnung, was der Auslöser ist. Ich denke nicht, dass es etwas Akutes ist... eher etwas Vergrabenes oder etwas, was länger zurückliegt. Ich komme nicht dahinter leider.



784
4
481
  20.02.2018 23:21  
Tja dann doch ein neuer Fernseher anstatt Atemmaske du kriegst das schon hin
wenn ich mir etwas kaufen würde was mich vorm durch drehen anhalten könnte ich würde es als gutes tun für mich einordnen, naklar ein Fernseher auch oder einfach mal lachen



488
3
Chemnitz
380
  21.02.2018 12:21  
@sevr... gerade bei Leuten, die meinen alles unter Kontrolle zu haben, kommen Panikanfälle gerne in den Phasen wo eigentlich Ruhe und Ordnung herrscht. Ich hatte noch NIE in Phasen von Stress und Ärger eine Attacke, immer erst in der Ruhephase. Am liebsten am Wochenende und im Urlaub. Der Schlüssel ist Akzeptanz. Akzeptiere die Panikattacken als das was sie sind, Alarmsignale. DU willst sie bekämpfen und schnell wieder loswerden, das wird m. E. nicht gelingen. Leider...

Danke2xDanke

« Kindheit Verarbeitung dachte nicht mehr daran Kreisrunder haarausfall » 

Auf das Thema antworten  47 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Atemprobleme mit 21

» Angst vor Krankheiten

13

4328

21.12.2010

Atemprobleme

» Angst vor Krankheiten

22

1944

30.06.2011

Atemprobleme mal da mal weg

» Angst vor Krankheiten

11

687

04.08.2017

Atemprobleme

» Angst vor Krankheiten

3

657

21.01.2012

Schluck und atemprobleme

» Agoraphobie & Panikattacken

4

1797

19.09.2012







Angst & Panikattacken Forum