Pfeil rechts

Ich weis ja nicht ob ihr das auch habt, aber ich habe bei mir oder andere haben bei mir beobachtet das wenn ich einen schlechten tag habe versuche gerade da meinen Kindern total gerecht zu werden. Ich bemuttere sie total oder bin übertrieben lieb schau über vieles hinweg wo andere oder auch ich teilweise schimpfen würde. Eigentlich im Klartext das schlechte gewissen versuche ich damit weg zumachen in dem ich alles gebe. Natürlich lieb ich meine Zwerge auch so, nur ich versuche sie gerade da besonders glücklich zu machen. Kennt ihr das auch?

19.01.2012 08:08 • #21


Wieso denn "schlechtes Gewissen " inwiefern ?

L.G.

19.01.2012 21:15 • #22



Angstzustände & Kinder !?

x 3


Das ich z. B. Nicht mit meinen Kids alleine mal irgendwo hin oder mit meiner Tochter alleine ( nur Mutter-Tochter) schwimmen, Kino oder in die Stadt kann. Was andere " gesunde" mütter können. Das veruhrsacht bei mir ein schlechtes gewissen. Immer nur mit Anhang, mein Mann, Oma,Opa oder die Tante. Ich wünsch es mir so sehr viel die kleinen. Ich find es auch wichtig das man nur mal Zeit mit der Mutter verbring und was erlebt. Darum. Ich arbeite zwar dran aber derzeit ohne Erfolg, darum auch eine Kur im Februar. Hoffe das ich bald wieder unter Leute kann ohne Angst zu haben und auch alleine meinen Zwergen, die große weite Welt zeigen kann.

19.01.2012 21:38 • #23


Mhm..naja aber tust was dafür und das ist super und das werden die Kleinen dir auch sicher ganz hoch anrechnen.

Ich wünsch dir viel Glück.

L.G.

19.01.2012 21:50 • #24


Zitat von Nicky:
Ja... oh man,aber ich denke nicht,dass die einem dann einfach so die Kinder wegnehmen würden,oder..

L.G.

Hallo bin neu hier und ich habe 5 kinder im alter von 15,11,10,7 und 5 jahren.Leide seit fast 18 jahren an Panikattacken.Habe eine Familienhilfe und habe vor 2 jahren die letzte Therapie in einer Ambulanten klinik gemacht ,es wurde auch besser und seit 3 Monaten habe ich wieder Panikattacken.Kann nicht mehr alleine raus gehen und werde wieder in die klinik gehen leider dauert es noch bis zu 4 Monaten .Habe mich mit meinen Famielenhelfer darüber unterhalten er sagt das sie mir meine Kinder nicht so schnell weg nehmen können nur wenn ich sie nichtmehr versorgen kann dann könnten sie mir sie weg nehmen.Ich versuche jetzt so schnell wie möglich einen therapieplatz zu finden weil das leben was ich grade führe kein richtiges leben ist und ich möchte nicht das meine kinder darunter leiden.LG engel1704

24.01.2012 10:35 • #25


Oh man du arme.. :/ ich wünsche mir sehr für dich,dass es diesmal alles gut klappt.

Naja,ich denke,selbst wenn du sie nicht mehr so gut versorgen könntest,würden sie dir nicht sofort die Kinder entziehen,sondern Hilfe anbieten,zumal du ja auch schon die Familienhilfe hast,oder ?


L.g. und alles Gute dir.

24.01.2012 21:24 • #26


Hallo,wollte prinzipiel mal sagen,das ich froh bin die kinder u haben,sprich sie vor der krankheit bekommen u haben,weil das für uns alles ein grund ist kein 3tes mehr zu bekommen!
Auserdem denke ich,das es einen grund hat warum sich die krankheit gerade dann zeigt,wen sie sich zeigt!
hätte wie gesagt keine kinder mit der krankheit bekommen!!

29.01.2012 14:48 • #27




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler