Pfeil rechts
7

püppi2207
Hallo ihr lieben..
Habe ja nun schon paar mal geschrieben das ich seit Ca 14 Tage mit Schwindel zu tun habe.
Angefangen nachdem ich von Arbeit nach Hause wollte und alles drehte sich und reingesteigert bis zur Panikattacke.
Nun habe ich Angst der Schwindel kommt immer wieder...was er auch macht.ich habe das Gefühl nicht laufen zu können..nicht richtig sehen zu können...

Ich habe nur noch den Gedanken..oh Gott..wenn mir schwindelig wird

05.05.2016 11:28 • 07.05.2016 #1


36 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Liebe püppi,

für Dich und für uns; besser immer in dem bereits vorhandenen Thema bleiben. So wiederholen wir uns nicht und können es besser einordnen.

Letztlich hast Du es schon richtig geschrieben. Natürlich kam Panik, natürlich kam Schwindel. Es sind Deine Gedanken, die den Schwindel machen; Du kippst garantiert nicht um. Wie ist Dein Blutdruck; weißt Du das?

05.05.2016 11:32 • #2



Angst vor Schwindel geht nicht weg warum aufeinmal

x 3


püppi2207
Mein Blutdruck ist immer 120/80

Hatte sogar Angst einkaufen zu gehen und hab es trotzdem gemacht..2 mal gestern kurz nur um mich der Angst zu stellen und bin mit einem Lächeln raus...dann drehte es sich zu Hause...
Und Schwupps war es schlimmer ....

Jetzt habe ich Angst rauszugehen als mein Mann sagte wir gehen raus und fing an zu weinen..
Noch habe ich den Kinderwagen meiner Tochter der mir halt gibt..Sie muss rein,weil sie nicht laufen darf die nächsten 3 Monate..aber danach ...?

05.05.2016 11:36 • #3


Vergissmeinicht
Hey püppi,

geh mit Deinem Mann raus und genieße die Natur. Es wird Dir nichts geschehen und der Blutdruck ist top.

05.05.2016 11:46 • x 1 #4


püppi2207
Kippt man aus Angst nicht um?

05.05.2016 11:48 • #5


Vergissmeinicht
Nein, mach Dir keinen Kopf. Trinke genug und geniesse das Drumherum.

05.05.2016 11:56 • x 1 #6


püppi2207
Man hat auch das Gefühl,alles anders wahr zu nehmen.

05.05.2016 12:06 • #7


Vergissmeinicht
Ja, weiß und kenne ich. Es ist aber nur ein/Dein Gefühl. Lass Dich nicht davon beirrren.

05.05.2016 12:17 • #8


Casi75
Nein Püppi2207, nur wenn Du in der Panik anfangen solltest zu hyperventilieren, eine Angst - bzw. Panikstörung wird Dich weder Umbringen noch wirst Du umkippen.

05.05.2016 12:17 • x 1 #9


püppi2207
Ich habe auch so eine Ganginsicherheit..
Angst si vor großen Kaufhäusern hatte ich schon immer...

Hatte ich gemieden oder in Begleitung geschafft und nun ist es generell bei allem

05.05.2016 12:20 • #10


püppi2207
Ich bin raus,wie du gesagt hast liebe Vergissmeinich...
Sind an einem großen See wo viele Leute waren..habe gemerkt wie innerlich in unruhig wurde...dann wollte mein Mann mit mir und den Kindern durch einen Tunnel zur anderen Seite wo es voll war..

Ich konnte nicht und wir sind zum Auto weil ich selbst nicht an Wasser laufen konnte..

Dann sind wir losgefahren und an einem schönen Waldspielplatz..die Kinder waren glücklich und mir ging es auch gut..dann viel meine Tochter von einem Spielzeug Kopf über..man konnte ich rennen ohne das mir schwindelig wurde und dann ging es mir total gut das ich über den ganzen Spielplatz konnte ohne das mir komisch wurde

05.05.2016 18:26 • #11


Vergissmeinicht
Liebe püppi,

ja, das Ereignis hat Dich rausgeholt aus Deiner Lethargie. Du alleine hast es in der Hand püppi und dafür braucht Deine Tochter nicht zu fallen. Du musst mehr raus und tun. Sei es Dir wert.

05.05.2016 18:35 • x 1 #12


püppi2207
Daran merkt man..es ist der Kopf...
Voll heftig

05.05.2016 18:37 • #13


Vergissmeinicht
Liebe püppi,

ja, wohl war. Es ist der Kopf und somit Deine Gedanken. Sie halten Dich Tag für Tag von dem eigentlichen Leben ab. Ist es das wert?

05.05.2016 18:38 • x 1 #14


püppi2207
Definitiv nicht...ich weis das ich da noch nicht raus bin...aber ich gebe mir Mühe...schon für meine Kinder

05.05.2016 18:44 • #15


Vergissmeinicht
Mach es in erster Linie für Dich. Deine Kinder profitieren dann davon auch. Nehme Dir kleine Dinge vor und versuche sie umzusetzen.

Dick Daumendrück. Wenn was ist, bitte melden. Das heute hast Du gut gemacht

05.05.2016 18:46 • #16


Hallo Püppi,

leide im Moment an den gleichen Symptomen da diese Angst- und Panikzustände ziemlich übel sind. Kann das richtig nachvollziehen. Im Moment habe ich nach 13 Jahren nachdem die Medikamente abgesetzt wurden einen Rückfall bekommen. Bin auch krankgeschrieben und versuche irgendwie klarzukommen. Alle Deine Symptome kenne ich, zitternde Beine, Schweissausbruch, Angst einkaufen zu gehen. Ich versuche mich jeden Tag der Konfrontation zu stellen. Mal geht's besser, mal schlechter. Aber ich hoffe das es wieder wird. Damals habe ich meine Angst immer dazu eingeladen mitzukommen. Ich hab sie wie eine eigene Person betrachtet. Das hat mit der Zeit der Angst die Kraft genommen. Habe dies aber nur schaffen können mit medikamentöser Unterstützung.

Wish you all the best. Und Kopf hoch, es ist ein mühsamer Weg, aber er lohnt sich.

05.05.2016 18:51 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Casi75
Ja, so eine Angststörung kann vielseitig sein..... aber man kann auch lernen mit Ihr zu leben.....

07.05.2016 09:17 • #18


püppi2207
Naja..ist das ne angststörung wenn man Angst vor Schwindel hat?
Habe so ein inneres zittern immer morgens obwohl nix war..dann übern Tag mit scheiden zu tun und abends wird es besser

07.05.2016 09:38 • #19


Casi75
Also ich weiss und kann auch nicht beurteilen, ob Dein Schwindel physischer Art ist. Da müsste man schon unterscheiden. Wenn Dein Schwindel körperliche Ursachen hat und Du eine nach gesundem Menschenverstand vorhandene Angst hiervor hast, wäre dies normal und nachvollziebar. Es gibt aber noch zwei weiter Möglichkeiten, zum einen Du hast wirklich einen körperlichen Grund für den Schwindel und propfst die Angstörung oben drauf, was sehr gut möglich wäre. Oder aber es ist ein Schwindel rein psychischer Natur. Viele Angstpatienten sind ja immer wieder der Meinung, das Ihre Erkrankung physischer Natur ist.....und dann geht die Angstspirale los.......

07.05.2016 09:49 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann