Pfeil rechts
1

Hi, da meine Mandeln sehr groß sind, werde ich die bald raus bekommen. Da ich schlecht Luft bekomm, hat der Arzt sich dafür entschieden das es besser so ist. Natürlich hab ich dann direkt im Internet recherchiert über Erfahrungen, Nebenwirkungen usw. Und über all lese ich von nachblutungen. Es wird zwar immer betont das die selten sind, aber der Arzt meinte letztens am Tag wo ich zum Gespräch war, waren alleine 3 nachblutungen ops an dem Tag dran gewesen. Na super. Ich leide leider dadurch auch unter einer Schlafapnoe, daher müssen die eigentlich raus. Allerdings hab ich jetzt angst das bei der op irgendwas passiert und ich sogar sterben könnte. Nachblutungen, Ärztefehler oder andere Sachen. Und die schmerzen nach der op sollen generell sehr schlimm sein. Wie häufig sind nachblutungen wirklich? Und kann man von einer Mandel op wirklich sterben?

31.05.2016 03:40 • 31.05.2016 #1


3 Antworten ↓


Carcass
Jede OP ist gefährlich , da es ein Eingriff in den Körper ist. Meine OP liegt nun 4 1/2 Jahre zurück und seitdem keine Halsschmerzen mehr, die Erkältungen sind nicht mehr so extrem und ich bin nicht mehr anfällig wegen dieser Giftfilter die kaputt sind im Körper. Ist wie bei einem Pollenfilter im Auto, wenn die kaputt sind, dann kriegste keine Luft mehr. Bin auch fast immer erstickt wenn die alls 6 Wochen dick , blutig und entzündet waren.
Klar kann man sich bei einer Nachblutung auf dem OP Tisch wiederfinden, aber halt dich an die Regel, einfach ausruhen. Ich lag 4 Wochen flach. 2 Wochen daheim ohne festes Essen, erst nach einer Woche duschen(vorher Glatze runterscheren lassen, damt das Hygiene Gefühl nicht abhanden kommt) und schonen. Nach 2 Wochen bekommst du mega Ohrenschmerzen, also lass dir Voltaren Dispers dagegen geben und sukzessive geht der Schorf dann runter. Iss viel Eis, trinke viel Wasser und versuche beim Toilettengang nicht feste zu drücken, kein scharfes Essen, Brot aber schon mit Kanten nach 2 Wochen, damit der Schorf abgetragen werden kann.

Ich bereue die Entscheidung nicht und drück dir den Daumen. Wie altbist du?

31.05.2016 04:47 • #2



Angst vor Mandel op?

x 3


Danke für deine Antwort. Also ich bin 26. Bei mir wäre die op ja nur weil die zu groß sind und nicht weil ich immer Halsschmerzen oder Angina habe usw. Außerdem hört es sich deshalb bei mir so an, als hätte ich einen Kloß im Hals, da wie gesagt wenig Platz zwischen den Mandeln ist. Ich überlege aber momentan ob ich die op nicht einfach ganz lassen soll. Freundin und Eltern sagen aber ich soll die unbedingt machen :/ und die Ärzte raten mir auch dazu. Weiß nicht was ich machen soll

31.05.2016 11:40 • #3


Carcass
Raus mit dem Schmutzfilter, der dich immer wieder krank macht. Ich wäre damals fast einmal erstickt und das kann schon passieren, wenn sie so dick sind dass man nicht mehr atmen kann. Mach einen Termin, alles wird gut^^

31.05.2016 17:46 • x 1 #4




Dr. Christina Wiesemann