Pfeil rechts
323

Angor
Erstaunlich, wie es in der heutigen aufgeklärten Zeit immer wieder zu ungewollten Schwangerschaften kommt.
Ein Gummi kann sich doch wohl jeder leisten, auch wenn er Hartz4 bekommt.
Ungeschützt rumpoppen und dann heulen und sich dann noch beleidigt zurückziehen wenn User ihre Meinung posten.

14.11.2018 03:38 • x 9 #41


Premium-User
Zitat von Lillymaus:
Da fehlen mir echt die Worte!Wir leben im Jahre 2018 und es gibt immer noch solche Leute die es nicht auf die Reihe bekommen zu verhüten, aber dann rumheulen wenn was passiert! Wenn man kein Kind will nimmt man die Pille oder Spirale oder zieht dem Typen einen gummi drüber! Hättest du mal vorher dein Gehirn eingeschaltet bräuchte man auch nicht über eine Abtreibung nachdenken weil dann wäre man nicht in dieser situation! Ich bin nicht grundsätzlich gegen abtreibung in gewissen Situationen wie zb :Vergewaltigung usw ist das eine andere Nummer. Aber wen man einfach nicht in der Lage ist zu verhüten und dann mit abtreibung kommt, dann platzt mir echt der Ar.!

Richtig so. Genau richtig.
Sehr gut geschrieben.

14.11.2018 04:37 • x 3 #42


A


Trotz Angst ein Kind bekommen? Nehme Antidepressiva

x 3


Premium-User
Zitat von Veritas:
Wenn man Verhütung schon nicht auf die Reihe bekommt, dann probiert's doch mit Griechisch. Is' eh derbe tight, Alta.

Griiiiechischer weeeiiinnn....

14.11.2018 04:40 • x 4 #43


Lillymaus
Zitat von Engels-Wächter:
Richtig so. Genau richtig.
Sehr gut geschrieben.


Danke

14.11.2018 07:52 • #44


A
sehr schade das sie sich gleich wieder abgemeldet hat aber verständlich bei diesen vielen Beschimpfungen.
Sie schreibt ja selbst das sie mit den Medikamenten gut eingestellt ist und war 8 Jahre alleinerziehend. Sie schreibt nichts von Problemen mit ihrem Kind oder das sie das Jugendamt braucht auch nichts von finanziellen oder sozialen Problemen nur das sie halt schon so lange krank ist. Geht vermutlich vielen hier so das sie krankheitsbedingt nicht arbeitsfähig sind.
Angst vor Krankheiten, Angst das dem Kind etwas passiert, Angst das ein zweites Kind die Ängste verschlimmert. Ihre Frage ob hier jemand in der gleichen Situation gewesen ist, war eigentlich für das Forum angemessen.
Eine moralische Bewertung ob jemand mit h4 Kinder haben sollte oder mit Ängsten, das finde ich unpassend, ist doch immer sehr individuell abhängig vom gesamten Umfeld.

14.11.2018 08:41 • x 12 #45


W
Doch sie schrieb , daß sie ALG 2 bezieht....

14.11.2018 09:54 • x 2 #46


Hotin
@Ani33
Zitat:
sehr schade das sie sich gleich wieder abgemeldet hat aber verständlich bei diesen vielen Beschimpfungen.


Dies sehe ich genauso.
Einige User und Userinnen antworten hier im Thema meiner Meinung nach in einer
absolut unverantwortlichen Art und Weise.
Wie, so frage ich nicht nur Dich, verkraftet es jemand, wenn man ihn nach einem möglichen Fehler
noch heftig vor den Kopf stößt. Was erzeugt man dadurch in ihren Kopf.
Ich antworte stellvertretend:

Ein wahnsinnig großes Schuldgefühl und Panik.

So mancher sollte sich mal erst an seine eigene Nase fassen, bevor er hier solche
heftigen Angriffe loslässt.


Madden hatte ganz sachlich geschrieben:
Zitat:
Ich bin grad fix und fertig und weiß ehrlich gesagt nicht wie ich mich entscheiden soll.
Gibt es hier jemanden der trotz Medis das Kind bekommen hat?!


Ihre Frage war also nur, ob jemand ein Kind trotz der Medikamente bekommen hat.
Ob ihr Verhalten schlau war, danach hatte sie gar nicht gefragt.
Vermutlich weiß sie selbst, dass sie etwas anderes hätte machen sollen.


An jemanden, der gerade verweifelt zu sein scheint, folgten zahlreiche unsachliche Formulierungen wie:
absolut unverantwortlichen Leichtsinnigkeit, ja schon gewissenloser Dummheit - @Finya
Hättest du mal vorher dein Gehirn eingeschaltet bräuchte man auch nicht über eine Abtreibung nachdenken - @Lillymaus
Ungeschützt rumpoppen und dann heulen und sich dann noch beleidigt zurückziehen wenn User ihre Meinung posten. - @Angor

Darin liegen sehr persönliche Wertungen, welche in einem so schwierigen Thema in einem Angstforum
meiner Meinung nach keinen Platz haben.

Denjenigen, die solche Sätze schreiben möchte ich gern mal deutlich schreiben, ob sie
z.B. zum Beispiel ihr Gehirn eingeschaltet haben, weil sie an einer Angststörung leiden.
Oder, ob sie dumm sind, weil sie an Ängsten leiden.

Den dann folgenden Sturm der Entrüstung die vielen entsetzten Antworten kann ich mir schon vorher lebhaft vorstellen.

Manchmal ist es hilfreich, wenn man vor dem Absenden eines Textes einmal kurz darüber nachdenkt, was man da für
negative Gefühle und moralische Beschuldigungen losschickt.

Viele Grüße

Bernhard

14.11.2018 10:55 • x 22 #47


F
Zitat von Madden:


Naja, es war nicht geplant und ich habe immer gescherzt, sollte es soweit kommen würde ich es nicht wollen.


Zitat:
Wenn jemand ankommt und ehrlich sagt. Leute ich hab Mist gebaut. Ich war verzweifelt, das Amt wollte dass ich arbeite, die wollten das Geld streichen, ich hatte Panik vor der Reha, ich wusste keinen anderen Weg als schwanger zu werden, denn nur dann bin ich sicher, dass ich weiter Geld bekomme. Das wäre eine verzweiflungstat gewesen und da hätte ich auch anders reagiert. Aber sie hat, sorry, rumgescherzt ....das ist für mich gleichzusetzen mit...ich habs drauf ankommen lassen.


@Hotin

Ich fände es auch schön, wenn alle Beiträge der User gelesen werden würden und nicht nur Ausschnitte!
Wer offen mit einem Thema wie Kinderkriegen rumscherzt, zusätzlich erst seit 4 Monaten einen Partner hat, psychisch krank ist und selbst zugibt trotz Medikamenten gerade so durch den Alltag zu kommen, der handelt genauso wie ich geschrieben habe, verantwortungslos und leichtsinnig. In einem andern Thread schrieb sie, nicht einmal rehafähig zu sein. Es hat rein gar nichts damit zu tun, ob Hartzler oder psychisch kranke keine Kinder bekommen sollten! Das muss jeder selbst abwägen, auch Menschen mit Erkrankungen oder Hartz dürfen sich den Kinderwunsch erfüllen. Es geht darum, dass man damit keine Scherze macht! Wenn jemand sagt ich war leichtsinnig, habe Wechselwirkungen von Medikamenten nicht abgecheckt, selbst das ist leichtsinnig, aber es passiert - aber rum zu scherzen, dass ist absolute Dummheit und dabei bleibe ich!

14.11.2018 11:11 • x 11 #48


aldia249
Zitat von Hotin:
@Ani33


Dies sehe ich genauso.
Einige User und Userinnen antworten hier im Thema meiner Meinung nach in einer
absolut unverantwortlichen Art und Weise.
Wie, so frage ich nicht nur Dich, verkraftet es jemand, wenn man ihn nach einem möglichen Fehler
noch heftig vor den Kopf stößt. Was erzeugt man dadurch in ihren Kopf.
Ich antworte stellvertretend:

Ein wahnsinnig großes Schuldgefühl und Panik.

So mancher sollte sich mal erst an seine eigene Nase fassen, bevor er hier solche
heftigen Angriffe loslässt.


Madden hatte ganz sachlich geschrieben:


Ihre Frage war also nur, ob jemand ein Kind trotz der Medikamente bekommen hat.
Ob ihr Verhalten schlau war, danach hatte sie gar nicht gefragt.
Vermutlich weiß sie selbst, dass sie etwas anderes hätte machen sollen.


An jemanden, der gerade verweifelt zu sein scheint, folgten zahlreiche unsachliche Formulierungen wie:
absolut unverantwortlichen Leichtsinnigkeit, ja schon gewissenloser Dummheit - @Finya
Hättest du mal vorher dein Gehirn eingeschaltet bräuchte man auch nicht über eine Abtreibung nachdenken - @Lillymaus
Ungeschützt rumpoppen und dann heulen und sich dann noch beleidigt zurückziehen wenn User ihre Meinung posten. - @Angor

Darin liegen sehr persönliche Wertungen, welche in einem so schwierigen Thema in einem Angstforum
meiner Meinung nach keinen Platz haben.

Denjenigen, die solche Sätze schreiben möchte ich gern mal deutlich schreiben, ob sie
z.B. zum Beispiel ihr Gehirn eingeschaltet haben, weil sie an einer Angststörung leiden.
Oder, ob sie dumm sind, weil sie an Ängsten leiden.

Den dann folgenden Sturm der Entrüstung die vielen entsetzten Antworten kann ich mir schon vorher lebhaft vorstellen.

Manchmal ist es hilfreich, wenn man vor dem Absenden eines Textes einmal kurz darüber nachdenkt, was man da für
negative Gefühle und moralische Beschuldigungen losschickt.

Viele Grüße

Bernhard


Danke !

14.11.2018 11:13 • x 4 #49


Hotin
@Finya
Zitat:
aber rum zu scherzen, dass ist absolute Dummheit und dabei bleibe ich!



Du darfst gern bei Deiner Meinung bleiben.
Ich hoffe, es ist in Ordnung für Dich, wenn ich auch bei meiner Meinung bleibe.

Bis auf Deine von mir herausgestellte Formulierung kann ich durchaus verstehen,
was Du geschrieben hattest.

Allerdings frage ich Dich.
Was ist es, wenn Du nicht verstehst, welche Gefühle Du in solchen Texten
losschickst?
Dummheit oder verstehe ich Dich hier richtig?
Ist es eine absichtliche böswillige Formulierung, um jemand anderem zu schaden?

Was erzeugst Du mit Deiner unsachlichen Formulierung in Madden?
Ahnst Du das?
Und willst Du das auch absichtlich?
Falls ja, warum willst Du ihr dieses Gefühl rüberbringen?

Viele Grüße

Bernhard

14.11.2018 11:24 • x 4 #50


K
Also Menschen gibt's

hauptsache auf ein Wort gescherzt wie ein wildes Tier herumreiten, was von Madden gar nicht so gemeint war, aber ansonsten nichts mehr merken.
Welche Drähte sich da berühren...

14.11.2018 11:32 • x 5 #51


Lillymaus
Gewissenlose Dummheit, damit kann ich leben! Klar war die Hauptfrage wegen den Medikamenten und ob sich jemand damit auskennt. Und dann stand da ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll, und da hat sie bestimmten nicht gemeint lieber den namen oder den anderen dem sie ihrem kind geben will! Sie weiß nicht ob sie abtreiben soll oder nicht, so einfach ist die Nummer! Wer ohne Verhütung poppt muss damit rechnen schwanger zu werden so einfach ist das! Und wer das immer noch nicht begriffen hat dem empfehle ich den S. Ex. Ualkunde unterricht in der 4 Klasse oder für den Anfang die Bravo!

14.11.2018 11:41 • x 3 #52


Abendschein
@Hotin ich habe die Nacht oder den Morgen darüber nachgedacht, was Du wohl meintest,
mit Gestern, als Du gesagt hast ich hätte eine Sen·si·bi·li·sie·rung wie eine Zaunlatte.

Gut, ich hätte meine Formulierung anders machen können, indem ich Madden schrieb.
Statt zu sagen, das eine Abtreibung Mord ist, hätte ich es anders, liebevoller Verpacken können.

Ich hatte mit Dir schon einmal drüber geredet, was mich bewegt und das ich dran arbeite.
Ich habe das verstanden, gestern nicht, Heute ja.

Du hast meins Öffentlich gemacht, Du hast gesagt, Du schreibst es solange Öffentlich, bis
ich es verstehe und es soll mir weh tun, sehr weh tun.

Ist das Deine Art, Menschen dahin zuführen, bis sie es verstehen?
Ein bißchen Gleiches mit Gleichem vergelten?

Ich will Dich nicht anklagen. Du hast gestern geschrieben, das Dein Verständnis für
mich, aufhört, weil ich es nicht raffe. Einer braucht länger, einer kürzer, vielleicht rafft
ein anderer es nie. Ich habe es gerafft.

Trotzdem fand ich es nicht schön, das Du mich in die Öffentlichkeit gestellt hast.
So ein bißchen versuchst Du manchmal den Moralapostel zu spielen. Du hast Deine
Meinung, aber aktzeptierst Du andere Meinungen?

Du selber hast geschrieben, das Du Dich ärgerst, wenn es (wie in Deinem Thread)

nicht so läufst wie Du es möchtest. Du kannst die Welt nicht alleine retten.

Dann schreibst Du, mein Glauben, wäre mein Privat Vergnügen und ich sollte,
andere nicht darunter leiden lassen!
Ersteinmal ist mein Glauben ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und er sollte
schon anderen Menschen dienen. Gut ich habe die Abtreibung nicht schön verpackt,
das stimmt, ich werde mich bemühen, es liebevoller zu tun.

Dennoch stehe ich dazu, das Abtreibung Mord ist und nicht im Sinne von Gott.
Und ich stehe auch dazu, das ich mich nach 4 Monaten nicht mit einem Typen einlassen
würde um dann noch ein Baby zu bekommen. Bitte aktzeptiere meine Meinung und @Hotin
ich brauche keinen Freund, der mich in der Öffentlichkeit blamiert. Hätte das was ich gesagt
habe oder geschrieben habe, jemand anders von Deinen Freunden geschrieben, wäre das für
denjenigen bestimmt glimpflicher ausgefallen, als für mich.

Du hast mich wie ein Kind behandelt und das gefällt mir nicht.

14.11.2018 11:49 • x 6 #53


Lillymaus
Zitat von Abendschein:
@Hotin ich habe die Nacht oder den Morgen darüber nachgedacht, was Du wohl meintest,
mit Gestern, als Du gesagt hast ich hätte eine Sen·si·bi·li·sie·rung wie eine Zaunlatte.

Gut, ich hätte meine Formulierung anders machen können, indem ich Madden schrieb.
Statt zu sagen, das eine Abtreibung Mord ist, hätte ich es anders, liebevoller Verpacken können.

Ich hatte mit Dir schon einmal drüber geredet, was mich bewegt und das ich dran arbeite.
Ich habe das verstanden, gestern nicht, Heute ja.

Du hast meins Öffentlich gemacht, Du hast gesagt, Du schreibst es solange Öffentlich, bis
ich es verstehe und es soll mir weh tun, sehr weh tun.



Ist das Deine Art, Menschen dahin zuführen, bis sie es verstehen?
Ein bißchen Gleiches mit Gleichem vergelten?

Ich will Dich nicht anklagen. Du hast gestern geschrieben, das Dein Verständnis für
mich, aufhört, weil ich es nicht raffe. Einer braucht länger, einer kürzer, vielleicht rafft
ein anderer es nie. Ich habe es gerafft.

Trotzdem fand ich es nicht schön, das Du mich in die Öffentlichkeit gestellt hast.
So ein bißchen versuchst Du manchmal den Moralapostel zu spielen. Du hast Deine
Meinung, aber aktzeptierst Du andere Meinungen?

Du selber hast geschrieben, das Du Dich ärgerst, wenn es (wie in Deinem Thread)

nicht so läufst wie Du es möchtest. Du kannst die Welt nicht alleine retten.

Dann schreibst Du, mein Glauben, wäre mein Privat Vergnügen und ich sollte,
andere nicht darunter leiden lassen!
Ersteinmal ist mein Glauben ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und er sollte
schon anderen Menschen dienen. Gut ich habe die Abtreibung nicht schön verpackt,
das stimmt, ich werde mich bemühen, es liebevoller zu tun.

Dennoch stehe ich dazu, das Abtreibung Mord ist und nicht im Sinne von Gott.
Und ich stehe auch dazu, das ich mich nach 4 Monaten nicht mit einem Typen einlassen
würde um dann noch ein Baby zu bekommen. Bitte aktzeptiere meine Meinung und @Hotin
ich brauche keinen Freund, der mich in der Öffentlichkeit blamiert. Hätte das was ich gesagt
habe oder geschrieben habe, jemand anders von Deinen Freunden geschrieben, wäre das für
denjenigen bestimmt glimpflicher ausgefallen, als für mich.

Du hast mich wie ein Kind behandelt und das gefällt mir nicht.


Du musst dich doch nicht rechtfertigen. Du hast deine Meinung geschrieben wie du es empfindest also steh auch dazu!
Eine mögliche abtreibung schöner Verpacken? Das geschenkpapier möchte ich sehen.
Man kann es nicht jedem recht machen und das muss man auch nicht. Leuten gefällt nicht was du geschrieben hast, dann ist es halt so. Ganz einfach

14.11.2018 12:00 • x 7 #54


Abendschein
Naja, ich werde demnächst vorsichtiger sein.

14.11.2018 12:03 • x 1 #55


F
Ich sags mal so. Ich habe die Handlung als Dummheit bezeichnet, nicht den Menschen. Und da ich selbst schon dumm gehandelt habe, nehme ich mir auch heraus Handlungen anderer so zu bewerten. Jeder könnte zu mir sagen, es war dumm so früh und damals auch unüberlegt schwanger zu werden und ich würde mit voller Überzeugung sagen, ja meine Handlung war Saublöd und Unüberlegt da habt ihr recht. Weil es das war. Es ist die Realität.

14.11.2018 12:08 • x 2 #56


Lillymaus
Zitat von Abendschein:
Du musst dich doch nicht rechtfertigen. Du hast deine Meinung geschrieben wie du es empfindest also steh auch dazu!
Eine mögliche abtreibung schöner Verpacken? Das geschenkpapier möchte ich sehen.
Man kann es nicht jedem recht machen und das muss man auch nicht. Leuten gefällt nicht was du geschrieben hast, dann ist es halt so. Ganz einfach


fand ich hier so etwas von deplatziert, gefühlslos und abwertend.

Hast Du vor dem Spiegel auch noch den Stinkefinger in die Höhe gezeigt?


Das hat man(n) mir geschrieben, weil ich geschrieben habe, das Abtreibung Mord ist.[/quote]

Ganz ehrlich schei. auf so eine Nachricht!
Und nein du hast nicht nur einen Stinkefinger in die Höhe gezeigt vor dem Spiegel sondern gleich zwei, und dich dabei noch gedreht und dir selbst zugezwinkert

14.11.2018 12:10 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Hotin
Hallo Abendschein,
Zitat:
ich habe die Nacht oder den Morgen darüber nachgedacht, was Du wohl meintest,


nur weil ich Dich so hart angegangen bin, habe ich Dich dazu gezwungen, über etwas Bestimmtes nachzudenken.
Grundsätzlich mache ich das nicht gern.
Allerdings, Du siehst hier, welche wahnsinnige Energie manchmal notwendig ist,
um einen Prozess des anders Denken überhaupt erst mal in Gang zu bringen.
Da ein Therapeut dies nicht wagt und auch gar nicht darf, sind Therapien mitunter
leider endlos lang.
Zitat:
Du hast mich wie ein Kind behandelt und das gefällt mir nicht.


Gut, das Dir das nicht gefällt. Nun hat es nur wenige Stunden gedauert, damit Du Dich
endlich wehrst.
Mich freut das sehr, wie Du Dich hier gegen meine Meinung stellst.
Das ist alles andere als kindlich.
Ich finde das auffallend erwachsen und ich hätte nie gedacht, dass Du so dazu Stellung nimmst.
Das findet nicht nur meine Anerkennung sondern meine Bewunderung.

Zitat:
So ein bißchen versuchst Du manchmal den Moralapostel zu spielen.
Du hast Deine Meinung, aber akzeptierst Du andere Meinungen?


Da hast Du absolut Recht.
Ich vertrete die gleiche christliche Moral wie Du. Und dies mit voller Überzeugung.
Weil ich glaube, dass ich mit dieser christlichen Moral anderen bei ihren Ängsten helfen kann.

Man kann von Jesus Christus lesen und über ihn denken, was man will.
Nur habe ich nie vorher und nie danach etwas gelesen, wo jemand besser über
Ängste und deren Beseitigung Bescheid wusste, als er.

Somit nutze ich sein Wissen. Das ist der Kern des Ganzen. Nutze es auch.
Zitat:
Gut ich habe die Abtreibung nicht schön verpackt,
das stimmt, ich werde mich bemühen, es liebevoller zu tun.


Du hast etwas vermutlich noch nicht gut verstanden.
Wenn Du genau schaust, was ich hier seit Jahren schreibe, dann wirst Du erkennen:

Fast immer geht es mir nur um die Verpackung.
Ich versuche Menschen weitgehendend ihre Ansichten zu lassen, es sei denn,
sie denken mit logischen Fehlern.
Wenn ich diese logischen Denkfehler nicht zeigen darf, dann brauche ich hier nicht zu schreiben.
Dann gehe ich lieber spazieren.
Darüber hinaus kannst Du nicht annähernd nachempfinden, wie viel Nerven, Kraft und meiner Freizeit
das schreiben hier ständig bedeutet.
Zitat:
Ersteinmal ist mein Glauben ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und er sollte
schon anderen Menschen dienen.


Dieser Satz könnte von mir sein.
Zitat:
Dennoch stehe ich dazu, das Abtreibung Mord ist und nicht im Sinne von Gott.
Und ich stehe auch dazu, das ich mich nach 4 Monaten nicht mit einem Typen einlassen
würde um dann noch ein Baby zu bekommen.


Deine Meinung darfst Du vertreten, nur musst Du das jemanden in einer schwierigen Situation so hart sagen?
Kannst Du es nicht verständnisvoll verpacken.
Wie soll Dich ein anderer denn verstehen, wenn Du ihm alles heftig vor die Füße wirfst?
Zitat:
ich brauche keinen Freund, der mich in der Öffentlichkeit blamiert.


Es war und ist nicht meine Absicht, Dich öffentlich oder privat zu blamieren.
Dafür stehe ich morgens nicht auf.
Und von der Zaunlatte hatte ich öffentlich nichts gesagt. Das hast Du jetzt
selbst öffentlich gemacht.
Wenn ich Dich nicht so mögen würde, würde ich dann so hart mit Dir reden?
Glaubst Du das wirklich? Möglicherweise geht Dir irgendwann mal ein Licht auf.

Vielleicht können wir bei Gelegenheit mal eine Friedenspfeife rauchen.

Viele Grüße

Bernhard

14.11.2018 12:57 • x 3 #58


kalina
Madden, falls Du hier noch liest:

Ja, mit Medikamenten jeder Art und insbesondere auch Psychopharmaka muss man GERADE IN DER FRÜHSCHWANGERSCHAFT vorsichtig sein, da Fehlbildungen möglich sind.

Auch wenn einige Frauen meinen, das wäre alles gar kein Problem.

Meine Ärztinnen haben mich darüber informiert dass gerade in den ersten Monaten auf Antidepressiva verzichtet werden sollte. In den letzten Monaten der Schwangerschaft, wenn die wichtigsten Organe des Kindes angelegt sind, ist es nicht mehr so gefährlich.

Ich selbst hätte nur im alleräußersten Notfall irgendwelchen Medikamente zu mir genommen bei einer Schwangerschaft. In meinen Augen sollten Rauchen, Medikamente, Alk. in der Schwangerschaft tabu sein. Das Kind kann sich dagegen nicht wehren und hat womöglich sein ganzes Leben lang mit den Spätfolgen zu kämpfen.

Bitte geh zu einem guten Arzt und informiere Dich gründlich darüber, welche Medikamente in der Frühschwangerschaft vertretbar sind und welche nicht.
Ganz klar ist aber: für die Entwicklung des Fötus ist es das beste überhaupt keine Medikamente zu nehmen.

Wie steht der Partner zu der Schwangerschaft?
Nach 4 Monaten kann ich mir vorstellen, dass er sich überrumpelt fühlen könnte.
Es geht im Moment nicht um Moral oder hätte, hätte ....
Es geht hier vor allem um die Interessen des Kindes. Ein Kind hat ein Anrecht auf einen Vater, der sich auch kümmern wird. Ist das der Fall? Ist die Beziehung stabil genug?
Das alles sind Punkte die selbstverständlich wichtig sind. Für das Kind und seine Zukunft.

Es ist sicher keine einfache Situation für Dich, in die Du geraten bist. Lass Dich ganz in Ruhe gut beraten und informiere Dich wegen den Medikamenten. Nimm zu allen Gesprächen auch den Partner mit und beziehe ihn in alles mit ein. Es betrifft schließlich nicht nur Dein Leben und das des Kindes, sondern auch sein Leben und seine Zukunft.
Alles Gute!

14.11.2018 13:35 • x 9 #59


Abendschein
Zitat von Hotin:
Vielleicht können wir bei Gelegenheit mal eine Friedenspfeife rauchen.


Sehr gerne, können wir die Rauchen, @Hotin .

Deine Worte haben mich berührt, in manchen Zeilen
auch zu Tränen. Danke für Deine Antwort.

14.11.2018 14:05 • x 2 #60


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann