Pfeil rechts

Es ist malwieder soweit, ich war heute guten Mutes, hab mich sogar zu einem Kaffeetrinken bei einer Bekannten überreden lassen und hab es eine Std dort ausgehalten. Dann ging es wieder los mit einem Druck im Kopf und Schwindel, allein wenn ich die Augen bewege schwankt es und ich hab wieder Angst bekommen. Also nix wie fix heim und in mein dunkles Zimmer, hier ist die Anspannung eingebrochen und ich heule wieder. Mein Herz klopft bis zum Halse und ich weiss nicht wie ich mich beruhigen kann. Ich versuch schon mir zu sagen, Angst hau ab, ich brauch dich nicht, aber nix passiert, sie ist hartnäckig. Ich möchte doch nur dass es aufhört, dass ich mich mal wieder an etwas erfreuen kann, auch dass ist auf der Strecke geblieben. Weiss nimmer wann ich das letzte Mal gelacht habe...

07.03.2011 18:38 • #21


Jetzt beruhige Dich erstmal.....du hättest bei deiner Freundin bleiben sollen oder frische Luft schnappen....du musst deine Angst aushalten nur so wird sie immer kleiner werden....

Jetzt hast du nachgegeben und du sitzt in deinem dunklen Zimmer....komm da raus und lenke Dich mit was schönem ab...

Lg.Eva

07.03.2011 18:43 • #22



Angst ohne Ende

x 3


Ich habs wieder nicht ausgehalten und wollte auch nicht dass andere was merken, werde dann immer sehr still und da sich meine Gedanken verselbstständigen kann ich mich auf kein Gespräck konzentrieren. Ich versuchs ja mich abzulenken, aber ich kann die blöden Gedanken nicht verscheuchen. Mein Antrieb irgendwas zu machen ist gleich null, aber ich werde mich gleich mal in die Küche quälen und versuchen was zu essen zu machen. Ich bin heilfroh das ich dies Forum gefunden habe und es zeigt mir ja das es anderen auch schlimm geht und es viele geschafft haben, hoffe dass ich es irgendwann auch mal hinbekomme dass mein Leben wieder lebenswert wird. Darf nicht darüber nachdenken was mir in all den Jahren durch diese blöde Angst alles durch die Lappen gegangen ist.

07.03.2011 18:52 • #23


Du bist jetzt nicht mehr alleine mit deiner Angst.....

Geh mal in die Küche und mach Dir was zu essen....eine Stärkung tut immer gut..

Du schaffst das.

07.03.2011 19:03 • #24


Lieben Dank für die aufmunternden Worte. Es ist nur ätzend das nichts zu greifen scheint, nun kommt wieder Ohrdruck hinzu und sofort der Gedanke Bluthochdruck... aber ich werde nicht messen. Ich hab gesehen das es hier Videos gibt, da werde ich nun mal ein wenig schauen...

07.03.2011 19:52 • #25


Ich habe hier sehr viel gelesen, mir Videos angesehen, es wurde n bissi besser, dann am Donnerstag ein derber Rückschlag....
Mein Sohn wollte seine Hunde auf dem Ordnungsamt anmelden, er bekam keiner Halteerlaubnis... ich angerufen und dann sagte der Typ wir hätten kein privates Interesse uund somit müssen die Tiere weg, für mich begann ein 4stündiger Telefonmarathon bei Bullterrier in Not, Tierheimen usw... es endete damit das wir nachmittags beide Hunde in den Tierschutz bringen mussten, es war so grausam, zum einen taten mir die beiden Tiere so leid , zum anderen mein Sohn der so hilflos war... ich weiss nicht wieviele Stunden ich nur geweint habe. Am Freitagmorgen waren beide Augen zugeschwollen und es ging weiter mit Versuchen die Tiere zu retten. Heute haben wir die Sachkundeprüfung abgelegt und bestanden... der Weg hin zur Tierklinik mit dem Auto war die Hölle, ich war erstein paar KM von daheim weg als bei der Fahrt der Blutdruck hoch schnellte und eine Panikattakke mich fast zum anhalten zwang. Ich hab immer laut gesagt *es passiert nichts, ich fahre einfach weiter* und als wir schliesslich ankamen war ich fertig, ausgepowert.
Dann kam Prüfungsangst, aber ich habs geschafft.
Nachmittags hab ich vor Erschöpfung geschlafen, bin zwar alle paar Minuten zusamengeschreckt, aber aufstehen ging irgendwie nicht.
Nun hab ich den TV an, aber kann meine Gedanken nicht verscheuchen, ich habe gerade so ein Herzeleid dass wieder endlos Tränen laufen, aber erleichtern tun sie nicht... wie lange halte ich das noch aus? Das Leben ist so ungerecht, immer wieder bekomme ich Rückschläge und von allen Seiten wird es einem schwer gemacht.

12.03.2011 22:51 • #26


Ich kann nicht aufhören zu weinen, Bilder vor dem inneren Auge lassen sich kaum vertreiben. Habe deshalb versucht n bissi rauszugehen, bei uns ist Frühlingsmarkt, also dacht ich mir ich gönn mir was feines, ne Zuckerwatte..... nach einer viertelstd. wars wieder vorbei, alles schien so unklar, mir war schwindelig und meine Beine ganz wackelig, so dass ich mich wieder nach Haus begeben habe. Nun hab ich wieder n Druck im Kopf und in den Ohren. Zudem gab es Streit daheim, zu zweit und doch so allein, ich fühle mich schrecklich hilflos.

13.03.2011 20:51 • #27


Nun isses wieder soweit, bin um fünf in der Früh mit Schüttelfrost und Schmerzen aufgewacht, hab mich zum Doc bringen lassen und Antibiotica bekommen... meine Wundrose ist wieder ausgebrochen, es war alles zuviel für mich. Bin gleich weiter zur Thera und hab mir ne Spritze geben lassen, weil ich nur noch von Heulkrämpfen geschüttelt werde. Nu lieg ich daheim alleine und habwiedermal Angst und Pa`s.........

14.03.2011 11:11 • #28




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky