Pfeil rechts
5

Krylla
Hallo ihr Lieben,

habe versucht etwas zu meiner aktuellen Frage hier im Forum zu finden, aber da gab es nichts oder ich hab es nicht gefunden.

Mir geht es seit einer Woche etwas schlecht. Innere Unruhe und co. Langsam wird es besser. Aber das ist hier gar nicht das Thema, aber der Grund, wieso ich auf meine Frage gekommen bin.

Mir ist aufgefallen, dass es zwar tagsüber anstrengend ist, aber auszuhalten (in meinem Fall).
Abends jedoch wird die Nervosität teilweise wirklich schlimm. Ich komme da nur schwer runter. Zu meinem Glück nimmt das mit zunehmender Müdigkeit wieder ab und langsam kann ich nachts auch wieder durchschlafen.

Meine Frage in die Runde:
Habt ihr sowas auch schon beobachtet? Dass die Angst abends schlimmer wird?

Ich habe gelesen, dass das mit den Hormonspiegel über den Tag zusammenhängt und es normal ist sich abends mehr Sorgen zu machen.

Aber ich Frage mich, ob das wirklich bei allen so ist?
Oder seid ihr eher der Meinung, dass man nachts einfach durch die Ruhe zu viel Raum und Zeit zum Nachdenken hat?

Ich persönlich achte aktuell darauf nicht allein zu sein am Abend. Bei mir kann ich es also wirklich nur über die Hormone erklären.

Wie sieht es bei euch aus?
Ist es abends am schlimmsten oder gibt es auch tagsüber einen bestimmten Zeitraum?

10.04.2024 23:43 • 11.04.2024 x 1 #1


13 Antworten ↓


T
Moin du!

Also ob es an Hormonen liegt, keine Ahnung.
Bei mir ist es häufig so, dass Nervosität oder Unruhe Richtung Abend zunehmen. Besonders ab der Dämmerung. Mir wurde mal gesagt, dass man sich einfach tagsüber häufiger ablenkt oder beschäftigt. Abends kommt der Körper dann zur Ruhe und dadurch fängt der Kopf mehr an zu arbeiten.
Ist bei mir auch unabhängig davon ob ich allein bin oder nichts, abends ist manchmal einfach doof.

10.04.2024 23:52 • x 1 #2


A


Abendliche Steigerung von Angst

x 3


Gody
Menschen reagieren ganz unterschiedlich.
Meine Anspannung ist Morgens am größten und abends/ spät Abends am geringsten.

10.04.2024 23:55 • #3


Oxuz
Bin da auch wieder mitten drin. Gegen 20 Uhr fängt es an und bleibt schön erst einmal 2-3 Stunden bestehen. Eine Benommenheit kommt auch dazu. Sobald es dunkel wird geht die Laune auch runter. Warum weiß ich nicht hab aber morgen einen Termin beim Endokronologen vielleicht kommt ja da was raus.

10.04.2024 23:57 • #4


Krylla
Zitat von tueffel92:
Abends kommt der Körper dann zur Ruhe und dadurch fängt der Kopf mehr an zu arbeiten.

Das klingt auch nach einer guten Erklärung.
Andererseits gibt es sicherlich auch Tage, wo man nicht viel macht? Sollte man dann nicht dann den ganzen Tag nervös sein?


Zitat von Gody:
Meine Anspannung ist Morgens am größten und abends/ spät Abends am geringsten.

Sehr interessant!
Hast du auch schon darüber nachgedacht, woran das bei dir liegen könnte?


Zitat von Oxuz:
Gegen 20 Uhr fängt es an und bleibt schön erst einmal 2-3 Stunden bestehen.

Fühle dich gedrückt. Bei mir geht es aktuell ungefähr ab 18 Uhr los und es ärgert mich bis ca. 22 Uhr.

10.04.2024 23:58 • #5


Rosenzauber
Bei mir wird’s abends viel besser weil man zur Ruhe kommen kann und der Tag endlich vorbei ist.

11.04.2024 00:02 • #6


Krylla
@Rosenzauber
Bei mir drückt mein Unterbewusstsein da erst richtig auf Gas und rast so schnell, dass ich manchmal gar nicht weiß, was es eigentlich jetzt von mir versucht zu verlangen.

11.04.2024 00:06 • #7


Oxuz
Wieviel Stunden schlaft ihr denn so ? Ich habe bemerkt, das wenn ich weniger schlafe es nochmals ein drauf haut Abends.

11.04.2024 00:24 • #8


Gody
Zitat von Krylla:
Sehr interessant!
Hast du auch schon darüber nachgedacht, woran das bei dir liegen könnte?


Ja. Müdigkeit hat bei mir eine Ähnliche Wirkung wie Benzos. Die kenne ich aber nur als OP Vorbereitung und nicht als Behandlung für Psychisches leiden oder so. Also dieses Gewisse schei. egal.
Kann aber gut sein das die Stimmung um 3 4 5 Uhr Morgens umschlägt.

11.04.2024 00:25 • #9


Ela-1971
@Krylla Hallo guten Abend

Mir geht es abends genauso , das schlimme ist das ich aber nicht schlafen kann,

11.04.2024 00:28 • #10


Krylla
Zitat von Oxuz:
Wieviel Stunden schlaft ihr denn so ?

Aktuell mindestens acht Stunden, aber mit Unterbrechungen. Wobei ich letzte Nacht Mal durchschlafen durfte.

11.04.2024 00:31 • x 1 #11


Krylla
@Ela-1971
Das ist natürlich sehr doof ...
Nur nicht früh einschlafen, wirklich lange wach liegen oder zwischendurch immer wieder aufwachen?

11.04.2024 00:33 • #12


Rosenzauber
10 Stunden ohne Pause schlafe ich.

11.04.2024 00:35 • x 1 #13


Ela-1971
@Krylla also ich liege sehr lange wach , und bekomme angst , zittrige Beine, dann ständig auf wc ,

11.04.2024 00:44 • x 1 #14


A


x 4





Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann