Pfeil rechts
3

ich hatte zwei SSRI gehabt: citalopram, paroxetin. haben beide nicht gewirkt. nun habe ich hier mein rezept für anafranil.

die krankheitsängste sind in der tat besser zu ertragen, weil man da vor allem besser gegenlenken und vergessen kann. bei suizidgedanken ist das anders, da ist eine gewisse grundangst immer vorhanden, was einen unsicher macht. hinzu kommt, wenn man an was schönes denkt (urlaub, shoppen, playstation, grillen mit family etc.), verstärkt sich die angst komischerweise, was einen glauben lässt, man hat angst vor dem leben und will sich tatsächlich umbringen.

therapie habe ich vor zu machen, jedoch werde ich nächste woche wohl ein praktikum beginnen und muss erstmal meine arbeitszeiten abwarten. außerdem habe ich vor kurzem erfahren, ob mein angedachter therapeut schwer erkrankt ist. ggf. muss ich mir morgen bei meiner psychologischen ärztin eine neue adresse geben lassen.

heute geht es mir so lala. man schlägt sich eben durch.

gruß

26.09.2011 14:30 • #101


hey...mir gehts heute auch solala....ich habe auch immer fürterliche angst,dass ich eine depression habe....obwohl ich arbeiten gehe mich freuen kannusw....trotzdem hab ixch immer und immer wieder diese angst....es ist das gleiche wie mit den körperlichen krankheiten.....nur die psyschichen sind schwerer zu bekämpfen......wenn ich abgelenkt bin gehts mir nämlich wunderbar.....nur sobald ich alleine bin und ich zuviel zeit zum nachdenken und reinsteigern hab dann geht es los.....aber da muss ich durch....

wie war es heute bei deinem arzt .....konnte er dir weiter helfen....lg

27.09.2011 10:45 • #102



Wie mit Zwangsgedanken umgehen / was hilft wirklich?

x 3


ich habe keinen termin, ich soll einfach vorbeikommen meinte die ärztin zu mir am telefon gestern.
es ist wie gesagt wie bei der krankheitsangst, nur, dass man nicht angst vor krebs etc., sondern selbstmord bzw. gedanken darüber hat. und natürlich googelt man dann auch und findet sachen wie "ein suizidialer hat nach einer schlimmen phase wieder eine gute. doch in der bekommt er wieder neue kräfte, seinen suizidplan durchzuführen." daraufhin bekomme ich angst vor den phasen, in denen es mir gut geht. und wenn ich denn mal "glücklicherweise" krankheitsangst hat, kommen sofort gedanken wie, dann bring dich doch um, dann hast du diese ängste nicht mehr. dazu kommt denn noch diese angst vor kontrollverlust...

unter dem strich also: mist situation!

ablenken hilft mir nicht so sehr, da ich einen gefühlsverlust habe. heißt also, dass ich an nichts so wirklich freude habe, immer ist dieser grundgedanke bzw. diese grundangst da.

ich hoffe, das medikament hilft und ich bekomme einen neuen therapeuten.

gruß

27.09.2011 12:08 • #103


mal eine andere frage: meint ihr, meine psyche gibt mir diese suizidgedanken, weil ich eigentlich angst vor dem tod (hypochondrie) habe? man liest ja immer, ein gläubiger bekommt gedanken der gotteslästerung oder ein nichtraucher bekommt die gedanken, wieder rauchen zu wollen...

was meint ihr?

28.09.2011 14:14 • #104


Hm, also grundsätzlich kann das bestimmt sein. Aber da das Thema für Dich so belastend ist, und man da nicht wild rumspekulieren sollte, würde ich doch empfehlen, diese Frage IM Expertenforum zu stellen.

Eine professionelle Antwort kann Dir sicher mehr Leidensdruck nehmen als wir es können.

LG

28.09.2011 15:48 • #105


stimmt. hab ich mal gemacht!

28.09.2011 16:12 • #106


hey....ich denke auch du sollst dass jemanden fragen,der sich da mit auskennt.....
Ich denke du steigerst dich auch sehr viel rein....sorry....vielleicht tutu dir das praktikum ja auch ganz gut....dann haste ein wenig abelnkung....

Hast du einen termin beim arzt oder warste schon dort,wenn ja was hat er gemeint....der kann dir bestimmt deine angst ein wenig nehemen....

29.09.2011 06:50 • #107


du brauchst nicht "sorry" sagen, denn es stimmt ja! im nachhinein hat mich das googlen über robert enke, biermann und suizid ja erst in diese schlimme situation gebracht.

Zitat:
Hast du einen termin beim arzt oder warste schon dort,wenn ja was hat er gemeint....der kann dir bestimmt deine angst ein wenig nehemen....


ich war dienstag da. sie fragte immer nach "aber das wollen sie doch nicht?". ich sagte dann, dass ich zurzeit gar nichts weiß, da ich eine gefühlsleere habe und mich weder über was freuen, noch über was ärgern kann. daraufhin bekam ich dann das medikament und habe in rund 2 wochen wieder einen termin, wo ich dann auch endgültig erfahre, was mit meinem therapeuten ist.

29.09.2011 10:41 • #108


hey....na wie gehts dir heute....wirken die medikamente denn schon?
hmmm komisch mit der Ärztin....sonst hat sie dich nichts gefragt....aber mach dir keine sorgen wenn du wirklich selbt...... 8ich hasse dieses wort,deshalb schreib ich es nicht) gefährdet wärst,hätte die dich nicht so einfach heim geschickt....da bin ich mir 100pro sicher.....wann fängt denn dein praktikum an....da kommste auf andere gedanke....lg

02.10.2011 12:17 • #109


saga1978

02.01.2020 14:12 • #110


saga1978
Ich habe Angst das ich durchdrehe

02.01.2020 15:16 • #111


Orangia
Du drehst nicht durch, es sind nur Gedanken...
Sprich mit deinem Arzt / Psychiater / Psychologen darüber, dass es dich stark belastet und im Alltag einschränkt.
Bist du in Gesprächstherapie / Verhaltenstherapie ?
Nimmst du bereits Medikamente ?
Als die Zwangsgedanken, insbesondere die aggressiven, bei mir sehr schlimm waren, habe ich Zeldox bekommen.
Inzwischen komme ich seit 6 Jahren ohne das Medikament aus, die Gedanken wurden mit der Zeit auch weniger.

02.01.2020 17:03 • x 1 #112


saga1978
Zitat von Orangia:
Du drehst nicht durch, es sind nur Gedanken... Sprich mit deinem Arzt / Psychiater / Psychologen darüber, dass es dich stark belastet und im Alltag einschänkt.Bist du in Gesprächstherapie / Verhaltenstherapie ?Nimmst du bereits Medikamente ?Als die Zwangsgedanken, insbesondere die aggressiven, bei mir sehr schlimm waren, habe ich Zeldox bekommen.Inzwischen komme ich seit 6 Jahren ohne das Medikament aus, die Gedanken wurden mit der Zeit auch weniger.


Danke für deine Antwort ich versuche mir auch immer zu sagen das ich nicht durch drehe aber die Gedanken reden mir ein das mein Hirn kaputt ist und das ich nicht normal bin und nie wieder sein werde. Ich komm auch mit den Diagnosen nicht zurecht und die Gedanken sagen mir dann du wirst nicht mehr normal und mir macht das angst diese Gedanken zu haben ich fange morgens schon mit dem Denken an das is doch nicht normal . Und diese Bilder immer Kopf. Ich war bis vor Weihnachten nochmal Stationär bekomme Medikamente fluoxetin elontril artosil und truxal eben wegen andren Diagnosen noch.

02.01.2020 17:08 • #113


petrus57
Zitat von saga1978:
ich fange morgens schon mit dem Denken an das is doch nicht normal .


Ich bin Anfangs mit denen eingeschlafen und dann damit auch wieder aufgewacht. Ich weiß daher durch welche Hölle du gerade gehst.

Mir hat damals Escitalopram gut gegen die Zwangsgedanken geholfen.Kann aber auch gut sein, dass die weggingen, weil ich das Sertralin, welches bei mir die Zwangsgedanken ausgelöst hat, abgesetzt hatte. Bei mir sind die jetzt zwar noch nicht ganz weg aber nicht mehr so drängend wie zu Anfang.

Wenn es ganz schlimm wird nehme ich eine stärkere Dosis Tavor.

02.01.2020 17:15 • x 1 #114


saga1978
Zitat von petrus57:
Ich bin Anfangs mit denen eingeschlafen und dann damit auch wieder aufgewacht. Ich weiß daher durch welche Hölle du gerade gehst. Mir hat damals Escitalopram gut gegen die Zwangsgedanken geholfen.Kann aber auch gut sein, dass die weggingen, weil ich das Sertralin, welches bei mir die Zwangsgedanken ausgelöst hat, abgesetzt hatte. Bei mir sind die jetzt zwar noch nicht ganz weg aber nicht mehr so drängend wie zu Anfang. Wenn es ganz schlimm wird nehme ich eine stärkere Dosis Tavor.


Aber wie gehst du damit um ich denke jedesmal wirklich das wars jetzt jetzt wirst irre. Tavor und so darf ich leider nicht mehr nehmen. Als ich noch auf Station war waren die Gedanken fasst weg

02.01.2020 17:52 • #115


petrus57
Zitat von saga1978:
Aber wie gehst du damit um


Wie schon geschrieben sind sie ja jetzt nicht mehr so schlimm. Die kommen aber auch immer wieder. Mir hilft oft Ablenkung dagegen.

02.01.2020 17:59 • x 1 #116


saga1978
Zitat von petrus57:
Wie schon geschrieben sind sie ja jetzt nicht mehr so schlimm. Die kommen aber auch immer wieder. Mir hilft oft Ablenkung dagegen.



Ja Ablenken versuch ich ja alles aber sie sind meistens stärker habe mir das Buch Kobold im Kopf bestellt

02.01.2020 18:05 • x 1 #117



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag