Pfeil rechts

Hallo und zwar ist mir letztes Wochenende was blödes passiert. Hatte darüber bereits auch schon einen Beitrag verfasst. Das ist aber alles wieder vergessen. Ich hab meine paar Tage gebraucht und hab viel drüber geredet und es verstanden. Danke auch an alle die Kommentiert haben.
Durch das Ereignis sind aber meine ehemaligen aggressiven Zwangsgedanken gerade wieder am kommen. Ich hab vor Jahren mal ne Zeit lang Probleme damit gehabt speziell mit aggressiven ZG jemanden was anzutun/töten.
Ich weiß ganz genau wie der Zwang funktioniert, die Gedanken machen mir wenig Angst bzw ich kann damit umgehen.
was mir aber zu schaffen macht ist dieser Impuls dabei ! oder son komisches Gefühl eben das hat ich früher nicht.
Ich weiß das der Zwang bzw die ZG nur überleben, wenn Angst herrscht und er probiert immer neue Sachen um zu gewinnen, aber mit diesem Impuls hat er mich aktuell im Griff. So irgendwie das Gefühl ich müsste es tun, obwohl ich es natürlich niemals machen würde. Ein Impuls eben
ist dieses Impuls Gefühl gefährlicher als Zwangsgedanken oder ist es dasselbe Prinzip wie bei den Gedanken, dass sie genauso harmlos sind ?

17.09.2019 08:32 • 30.07.2022 #1


9 Antworten ↓


petrus57
Zitat von Jan1995:
aber mit diesem Impuls hat er mich aktuell im Griff. So irgendwie das Gefühl ich müsste es tun, obwohl ich es natürlich niemals machen würde. Ein Impuls eben
ist dieses Impuls Gefühl gefährlicher als Zwangsgedanken oder ist es dasselbe Prinzip wie bei den Gedanken, dass sie genauso harmlos sind ?


Damit hatte ich ja auch Wochenlang zu kämpfen. Ob die harmlos sind, kommt wohl auf jeden selbst an. Für mich war es schon ein Kraftakt, dem Drang nicht nachzugeben.

Bin auch ein eher jähzorniger Mensch. Es dauert aber lange bis sich der Jähzorn bei mir mal Bahn bricht. Das ist mir erst ein paar Mal im Leben passiert. Darum hatte ich auch mehr Angst vor den Gedanken.

17.09.2019 08:43 • #2



Ist ein Impulsgefühl gefährlicher als Zwangsgedanken?

x 3


also willst du mir sagen, ich muss Angst haben jemanden zu töten, wegen des Impulses ? obwohl ich es niemals machen würde.

17.09.2019 10:27 • #3


petrus57
Zitat von Jan1995:
also willst du mir sagen, ich muss Angst haben jemanden zu töten, wegen des Impulses ? obwohl ich es niemals machen würde.



Nein, das will ich damit nicht sagen. Aber ein Mensch der dazu neigt schnell auszurasten ist vielleicht nicht so widerstandsfähig. Da reicht dann vielleicht schon ein kleiner Funke.

Ich hatte damals alle Mordwerkzeuge außer Sichtweite gebracht. Jetzt kann ich wieder ein Messer in die Hand nehmen ohne auf irgendwelche abartigen Gedanken zu kommen.

17.09.2019 10:34 • #4


Ich habe zur Zeit auch diese komischen Gefühle und sie sind ganz schwer auszuhalten.. Ich habe die ganze Zeit Angst und zwischendurch herzrasen.. Kopfschmerzen und taubheitsgefühle an der Stirn (die ich damals hatte als ich extrem unter Stress stand). Überall wo ich hinsehe sehe ich negativität also ich fühle mich einfach hoffnungslos seit dem diese Gedanken angefangen haben. Ich war in einer sehr stressigen Phase und habe am Tisch gesessen und auf einmal kam aus dem nichts der Gedanke töte sie ich konnte nicht mehr weiter essen und war wie erstarrt. Seit einem Monat verfolgen mich diese Gedanken und sie werden immer schlimmer. Mittlerweile machen mir diese Impulse viel mehr Angst.. Das bin einfach nicht ich. Ich bin eigentlich sehr liebevoll und übertrieben sensibel. Ich bin immer für andere da und helfe wo ich kann. Ich verstehe das alles einfach nicht und es macht mich fertig... meine Gedanken reden mir sogar schon ein das ich es will. Zwischendurch habe ich mal etwas ruhe wenn ich abgelenkt bin aber diese Anspannung bleibt trotzdem und morgens ist es am schlimmsten. Ich weiss auch nicht wie ich in eine klinik soll weil ich einen 6 jährigen Sohn habe den ich ungern über Wochen alleine lassen will. Aber ich weiss das ich das auch nicht alleine schaffen werde... beim Hausarzt war ich bereits und nächste Woche habe ich einen Termin bei einer Therapeutin..

26.07.2022 14:01 • #5


cube_melon
Zitat von Juju1998:
Aber ich weiss das ich das auch nicht alleine schaffen werde... beim Hausarzt war ich bereits und nächste Woche habe ich einen Termin bei einer Therapeutin..

Das musst Du jetzt auch noch nicht wissen.
Lass dich einfach beraten. Gibt auch Mutter-Kind Klinken.

26.07.2022 14:06 • #6


petrus57
Zitat von Juju1998:
Aber ich weiss das ich das auch nicht alleine schaffen werde...



Bei mir ist es von allein wieder besser geworden. In der Klinik wurde es ja durch die falsche Medikation erst viel schlechter.

Habe zwar heute immer mal wieder diese Gedanken, sie halten aber meist nicht mehr so lange an.

26.07.2022 14:09 • #7


Zitat von petrus57:
Bei mir ist es von allein wieder besser geworden. In der Klinik wurde es ja durch die falsche Medikation erst viel schlechter. Habe zwar heute immer ...

Was für Gedanken hattest du denn? Waren da auch diese Impulse ? Ich hätte echt nie gedacht das es sowas gibt und das man als Angstperson sowas bekommen kann.

26.07.2022 17:10 • #8


Hey ich weiss nicht ob noch jemand von euch wach ist. Ich bin seit gestern in einer Klinik und mir geht es leider immer noch sehr schlecht. Kann die ganze zeit nicht schlafen, ich bin die ganze Zeit aufgeregt und komme nicht zur Ruhe. Dann wenn ich irgendwo hin sehe kommt ein komisches gefühl und ich denke die ganze zeit seit gestern gleich bringst du dich um obwohl ich das gar nicht will. Ich habe heute meine erste antidepressiva bekommen Venlafaxin heisst das glaube ich. Jetzt beunruhigt mich das alles noch mehr weil ich gelesen habe das antidepressiva suizid gedanken erhöhen und auch das verlangen danach. Ich weiss nicht wieso ich so dumm sein konnte und gegoogelt habe. Kann mich hier irgendwer beruhigen?

Gerade eben • #9


Ich empfinde auch keine großartigen Gefühle wie Freude, oder liebe.. Ich vermisse nicht mal richtig meine Familie. Das macht mir große Sorgen.

Gerade eben • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag