Pfeil rechts

Hallo,

mich bedrückt i.M. eine Thema, wo ich alleine nicht mehr rauskomme.

Im November letzten Jahres wurde bei mir im KH (Neurologie) eine generalisierte Angststörung festgestellt. Ich bekam Opipramol verschrieben, das habe ich aber vom Magen her nicht vertragen.

Ich habe dann auf Sulpirid wechseln müssen. Das habe ich ebenfalls nicht vertragen und bekam extremes Magenbrennen.

Seit ca. Mitte April nehme ich Mirtazapin 15 mg(abends) ein. Mit den Tabletten fühle ich mich sehr gut. Aber als Nebenwirkunge habe ich eine extreme Gewichtszunahme. 12 Kg habe ich jetzt in 8 Wochen zugenommen. Es war egal ob ich viel oder wenig gegessen habe. Jeden Morgen waren ein paar Gramm mehr auf meiner Waage.

Ich könnte nur noch heulen. Jetzt habe ich Größe XL und ich komme von einer guten M.

Mein Arzt hatte mir zwischenzeitlich Citalopram 10 mg verschrieben, welche ich noch nicht genommen habe.

Kann ich Mirtazapin jetzt einfach weglassen und dafür Citalopram nehmen. Bin total verzweifelt.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Tipps geben?

Viele Grüße

12.06.2013 17:10 • 14.06.2013 #1


11 Antworten ↓


weniger essen und mehr bewegung...sport soll da helfen :stirn
von luft und liebe nimmt man keine 12kg zu

und ob und wie du deine medikamente nimmst solltest du mit deinem arzt besprechen

12.06.2013 17:38 • #2



Von Mirtazapin in 8 Wochen 12 Kilo zugenommen HILFE!

x 3


Schlaflose
Mirtazapin ist bekannt dafür, dass es zu extremer Gewichtszunahme führt. Es liegt nicht nur am Essen, sondern zum einen kommt es zu starken Wassereinlagerungen im Gewebe, zum andern verlangsamt es den Stoffwechesel.
Ob du das Mirtazapin einfach weglassen und das Citalopram direkt nehmen kannst, solltest du mit deinem Arzt klären. Ich hatte auch schon mehrere male Medikamentenwechsel gemacht, bei manchen konnte man von einem Tag zum anderen tauschen, bei anderen musste man das eine Medikament ausschleichen und parallel dazu das andere einschleichen.

12.06.2013 17:49 • #3


Vielen Dank für die netten Antworten!

Morgen rufe ich nochmal meine HA an.

LG

12.06.2013 21:04 • #4


Hallo, ich bin's nochmal:)

hab' gerade mit meinem HA telefoniert und der meinte ich soll Mirtazapin nur alle 2 Tage für 10 Tage nehmen und dann ganz weglassen.

Hat das auch schon mal jemand so gemacht?

Liebe Grüße

13.06.2013 13:56 • #5


Hallo.

Ich kann dich verstehen, dass du kein Mirtazapin mehr nehmen willst.
Habe selbst kürzlich ganz rasant 10 Kilo von Lyrica zugenommen.
Wassereinlagerungen hatte ich auch.
Bin auch am Ausschleichen.

Diese rasante Gewichtszunahme von bestimmten Medikamenten kann man selbst nicht verhindern.
Da helfen die Hinweise auf mehr Sport und weniger Essen gar nichts, denn man nimmt trotzdem zu.

Ich nehme seit längerem 30 mg Citalopram. Davon nehme ich nicht zu. Das Lyrica habe ich genommen, weil ich sehr starke Ängste hatte. Jetzt mache ich Psychotherapie bei einem Psychiater, der sich besonders mit Angstpatienten auskennt.

Ich wünsche dir gute Besserung.

Lieben Gruß
Marie

13.06.2013 16:11 • #6


Hallo x.,

danke für die netten Worte.

Allein schon zu wissen, daß man mit dem Problem nicht alleine ist tut gut.

Meine Figur ist auch richtig unförmig geworden (Wasserbauch, breite Hüften, dicker Hals). OMG!
Ich fühle mich gar nicht mehr wohl.

Ich probier es jetzt, Mirtazapin auszuschleichen. Aber gaaaaanz langsam.

Anfang August habe ich auch einen Termin beim Psychotherapeuten. Bis dahin, versuche ich meine Ängste selbst zu bekämpfen, indem ich Sachen mache, die ich mir vorher nicht zugetraut hätte.

Irgendwann wird alles hoffentlich wieder normal werden. Wie früher.


Liebe Grüße

13.06.2013 21:09 • #7


Peppermint
Hey Lotta....bist du vielleicht in den Wechseljahren ?

13.06.2013 21:18 • #8


ich hab von mirtazapin auch so furchtbar zugenommen in kurzer zeit...ich hatte es abends genommen weil ich Schlafstörungen hatte...mein Arzt hat es dann weiter runter dosiert aber ich nahm weiter zu,bis ich es dann abgesetzt habe...ich habe von dem medikament furchtbar Heißhunger bekommen und halt auch viel mehr gegessen.

13.06.2013 21:53 • #9


Zitat von Peppermint:
Hey Lotta....bist du vielleicht in den Wechseljahren ?



Hallo,

danke für die Antwort! Ich bin 37 Jahre. Ich glaub' nicht, daß ich in den Wechseljahren bin.

Ich habe aber Hashimoto Thyreoditis zur Info.

Liebe Grüße

14.06.2013 11:58 • #10


Zitat von bine1962:
ich hab von mirtazapin auch so furchtbar zugenommen in kurzer zeit...ich hatte es abends genommen weil ich Schlafstörungen hatte...mein Arzt hat es dann weiter runter dosiert aber ich nahm weiter zu,bis ich es dann abgesetzt habe...ich habe von dem medikament furchtbar Heißhunger bekommen und halt auch viel mehr gegessen.



Ja, genau. Extremen Heißhunger.

Wie hast Du den Mirtazapin abgesetzt und ging es ohne Probleme?

Liebe Grüße

14.06.2013 12:00 • #11


Hallo.

Ja, ich hatte (habe immer noch) einen Riesenblähbauch vom Lyrica. Und Wasser in den Beinen, was aber mit der Reduktion wieder verschwunden ist. Da hilft kein Sport und kein Salat knabbern.
Tablette ist schuld.

Ich bin so froh, dass meine generalisierte Angststörung auf dem Rückzug ist.
Es hat 1 Jahr gedauert. Jetzt verschwindet die Angst wie sie gekommen ist. Ohne Grund.

Auch deine Angst wird wieder verschwinden. Das hätte ich von mir nicht geglaubt, so schlimm war es.
Aber es gibt immer Hoffnung, dass es wieder besser wird.

Alles Gute wünsche ich dir.
Und weg mit dem Fettmacher. Es geht einem ja schon so schei..
Dann auch noch unansehnlich werden. Da kriegt man ja gleich noch eine Depression.

Lieben Gruß
Marie

14.06.2013 17:36 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer