Pfeil rechts
1

Hallo

es soll noch ein zweites kind kommen. wir haben einen jungen mit bald 22 monaten. mein partner möchte gerne im dezember zum üben beginnen.kurz vor dem zweiten geburtstag unseres sohnes. ich möchte gerne noch einen monat länger warten.

der grund ich habe furchtbare angst vor zwillingen.das hatte ich schon beim ersten mal. damals habe ich eine kerze angezündet und gefleht, dass es diesmal keine zwillinge werden habe dann zur kerze gemumrlet meinetwegen bim nächsten mal bitte nicht jetzt.

nun habe ich angst das ein fluch übe rmir liegt da ich das damals gemurmelt habe (nur zur kerze).

Ich ärgere mich so darüber das ich das damals gesagt habe. wie dumm wa rich bitte. kann deswegen schon nicht mehr schlafen

ich vesuche somit zwillinge zu verhindern.

nun ist es so im internet habe ich von einr frau gelesen die ganz kurz vor dem zweiten geburtstages ihres sohnen der ebeso blond wie meiner ist mit zwillingen schwanger wurde. in machen dingen werden unsere söhne ähnlich erzogen zb familienbett in anderen wieder gar nicht. die fau lebt auch wo anders abe rich ahbe angst dass ich dann sollte es sofort klappen auch kurz vor dem zweiten geburtstag mit zwillingen schwanger werde. gibt es da einen zusammenhang? heißt es dass alle frauen mir blondem jungen nach einem gewissen abstand zwillinge bekommen? gibt es hier übereridische kräfte.

ich ahbe so angst und mir ist übel. ich habe mir anhand von recherichierten grafiken und studien ausgerechnet dass die chanche für zwillinge bei mit etwa 1,72% beträgt.

ich esse keine karotten mehr und habe meinen Milchproduktekonsum reduziert da dies angeblich zu zwillingen führen kann.

was soll ich tun mein partner wünscht sich dringend ein zweites kind ich hättte auch noch geren ein baby aber diese angst verschwindet nicht.

Nat

11.10.2016 13:36 • 20.10.2016 #1


5 Antworten ↓


Ich geh mal davon aus dass du das tatsächlich ernst meinst. Deine Chance Zwillinhe zu bekommen nur weil eine andere Frau mit blodem Kind welche hat sind nur dann Erhöhung wenn diese Frau deine oder die Zwillingsschwester deines Mannes ist sprich wenn du die genetische Disposition dazu hast. Gibt es in deiner oder der Familie deines Mannes gehäuft Zwillingsschwangerschaften? Falls nein liegt deine Wahrscheinlichkeit einer Zwillingsschwangerschaft nicht höher oder niedriger als bei jeder anderen Frau. Du kannst mit oder ohne Möhren mit oder ohne Milchprodukte oder auch wenn du täglich 50 Kerzen anmurmels ( was auch immer das sein soll ) weder eine Zwillingsschwangerschaft verhindern oder begünstigen. Dies ist auf natürlichem Weg nicht möglich dazu müsstest du dich in die Hände der Reproduktionsmedizin begeben und auch hier ist, zumindest in Deutschland, die Selektion verboten.

11.10.2016 13:46 • #2



Riesige Angst vor Zwillingen

x 3


WegdaichbinArzt
Ich kenne nur einen Weg Zwillinge zu 100% zuverhindern.

11.10.2016 13:48 • x 1 #3


Luna70
Die Sicherheit, dass du keine Zwillinge bekommst, kann dir keiner geben. Weder mit irgendwelchen Beschwörungen noch mit Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel. Genauso wenig kann dir einer die Sicherheit geben, dass das Kind gesund ist, besonders klug oder hübsch.

Wenn ihr ein weiteres Kind möchtet, wirst du mit einem gewissen Risiko leben müssen, auch wenn es sehr klein ist.

Was wäre denn so schlimm an Zwillingen?

11.10.2016 13:53 • #4


Sorry, aber das kann nicht ernst gemeint sein. Welcher Erwachsene glaubt, dass man mit Ernährungsumstellung und mit "mit Kerzen reden" eine Zwillingsschwangerschaft verhindern kann :/
Wenn du solch eine angst vor einer Schwangerschaft hast, warum belasst ihr es nicht bei einem Kind? Ich weiß nicht, welche psychischen Probleme dich in dieses forum geführt haben, aber Kinder sind nun mal auch psychisch eine Belastung. Ich würde mich zum Beispiel nicht mal um eins kümmern können....

16.10.2016 07:55 • #5


schwan
Das ist doch wunderbar !

20.10.2016 02:10 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer