Pfeil rechts
3

Hallo ihr Lieben ,

ich habe bereits ein ähnliches Thema eröffnet, wobei dieses sich etwas anders gestalten wird. Nun denn, kurz zu mir: Bezüglich meines Alters liege ich in der Mitte zwischen 30 und 40 Jahren und leide bereits seit 17 Jahren unter Panikattacken und Angst vor so ziemlich allem - obgleich ich früher absolut mutig gewesen bin. Die Entwicklung gibt Rätsel auf, soll jedoch nicht Kernthema sein. Wie dem auch sei: Kurzum: Mein halbes Leben verging und mit den Attacken ging ein ständiger Verzicht auf all die schönen Erinnerungen einher. Nun bin ich nicht mehr bereit dies 'hinzunehmen' und mithilfe von Pseudo-Maßnahmen dagegen anzukämpfen. Nein! Ich will einen radikalen Schnitt machen und suche dich, um gemeinsam gegen die dauerhafte Angst (der ich mir noch gar nicht so lange bewusst bin - obwohl offensichtlich) vorzugehen. Innerhalb der letzten Jahre machte ich die Erfahrung, dass der Gang in die Natur beruhigend wirkt. Damit meine ich nicht kurze Spaziergänge durch den Stadtpark. Ich versuchte mich immer wieder zu schwierigen Wanderungen (weit weg von Sicherheit) zu motivieren und kann euch sagen: Das brachte etwas! Leider habe ich dies zu selten umsetzen können. Doch seit einem Jahr bin ich bereit dafür. So möchte ich jedenfalls nicht später in die Rente gehen. Ich möchte auf etwas Schönes zurückblicken können und nicht auf ein Leben voller Entbehrungen. Wer ist also auch mutig und kann sich so etwas vorstellen? Vielleicht hast du noch massiv damit zu kämpfen und so ich kann, würde ich dir gerne dabei helfen, um das Ziel gemeinsamer Wanderungen für einen von uns beiden festgelegten (oder auch variablen) Zeitraum zu realisieren.

Ich weiß, dass dieses Thema - ganz gleich weshalb - immer wieder auf Kritik stößt. Sei es, weil einige darin keine Lösung begreifen oder, weil sie erkennen, dass sie dies selbst gerne tun würden und sich nicht in der Lage fühlen. Ich bitte daher darum, dieses Thema nicht als Grundlage einer Erörterung zu betrachten. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden. Ich freue mich auf Zuschriften:-)

Euch allen viel Erfolg und Kraft

15.07.2021 12:20 • 16.07.2021 x 1 #1


12 Antworten ↓


-IchBins-
Ja, ich rede schon länger davon (mit meinem Partner), dass ich gern mal wandern gehen möchte, aber ich oft schnell erschöpft bin und meine Einschränkungen, was die wechselnden Schmerzen betrifft, es mir nicht leicht machen. Ich weiß, dass man auch erst einmal nur ein paar Kilometer gehen und dann steigern kann...hatte es schon ein paar Mal in der Vergangenheit getan, aber ich war einfach zu schnell kaputt und dann hatte ich selbstverständlich keinen Spaß mehr daran. Spazierengehen mit einer Bank in Abständen ist ok. Ich bin eigentlich gern draußen, aber meist auch nur dort, wo nicht so viel Menschen unterwegs sind.
Fahrrad kein Problem.

15.07.2021 13:37 • #2



Gemeinsam wandern gegen die Angst

x 3


Orangia
Du solltest noch angeben, wo oder in welcher Gegend diese Wanderungen stattfinden sollen.
Die Trave ist lang, falls du entlang der Trave gehen möchtest, in Bezug auf deinen Profilnamen .

15.07.2021 13:43 • #3


@travelinchen du kommst aus Magdeburg oder? Bin selbst aus dem Ruhrgebiet. Sonst wäre ich dabei.

15.07.2021 13:46 • x 1 #4


@mojo_87 Ich wohne schon länger nicht mehr in Magdeburg, allerdings habe ich mich dem Ruhrgebiet räumlich nicht genähert:-(.

15.07.2021 13:52 • #5


@-IchBins- Ich kann dich gut verstehen. Trotzdem: Aus deinem Beitrag war für mich nicht ersichtlich, ob du generell Interesse hättest oder eher nicht:-). Wenn du möchtest, suchen wir Wanderwege mit Bänken oder machen es uns zwischendurch auf einer Picknickdecke bequem:-). Das geht doch alles und ich bin flexibel

15.07.2021 13:54 • #6


@Orangia : Mein Profilname ist nicht mit der Trave verbunden. Er soll vermitteln, dass ich gerne reise:-). Bezüglich des Wanderortes bin ich flexibel und nicht auf einen bestimmten Bereich fokussiert.

15.07.2021 13:55 • #7


-IchBins-
Zitat von travelinchen:
@-IchBins- Ich kann dich gut verstehen. Trotzdem: Aus deinem Beitrag war für mich nicht ersichtlich, ob du generell Interesse hättest oder eher nicht:-). Wenn du möchtest, suchen wir Wanderwege mit Bänken oder machen es uns zwischendurch auf einer Picknickdecke bequem:-). Das geht doch alles und ich bin flexibel ...


Ich bin mir noch nicht ganz sicher, kommt auch darauf an, wo du her kommst?
Ansonsten klingt das gut..

15.07.2021 14:33 • #8


@-IchBins- Ich lebe im Osten des Landes:-). Doch Entfernung sollte keine Rolle spielen. Leidest du unter Panikattacken?

16.07.2021 17:58 • #9


-IchBins-
Zitat von travelinchen:
@-IchBins- Ich lebe im Osten des Landes:-). Doch Entfernung sollte keine Rolle spielen. Leidest du unter Panikattacken?


Ja, aber ich habe sie bis derzeit gut in den Griff bekommen können...viel blöder sind die andauernden Schmerzen..deshalb bin ich nicht sicher, ob ich das durchhalten kann. Würde zwar gern mal wieder, aber wenn die Enttäuschung dann groß ist und vielleicht doch keine Freude bereitet, habe ich wieder länger daran zu knabbern...

16.07.2021 18:26 • #10


Wir könnten doch spazieren und das dann hier wieder geben. Wie weit und zb wieviele Schritte und welche Hürde und wie es uns vorher ging und danach

Ich finde das super klasse

16.07.2021 18:33 • x 1 #11


@Julie80 . Du meist erst einmal isoliert voneinander und die Erlebnisse berichten und später gemeinsam? Oder verstehe ich das falsch? Egal wie, ich bin dabei!

16.07.2021 20:25 • #12


Naja bin ja weit weg. Für die die zu weit weg sind schreiben wir und die die bei dir in der Nähe sind treffen sich dann

16.07.2021 21:14 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer