17

Gorilla
Das fällt mir mittlerweile sehr schwer. Ich mein sie kann es doch nicht beurteilen ob es der richtige Mann ist oder nicht. Dafür weiß sie zu wenig. Mich macht das alles traurig. Man möchte doch gesund sein

30.01.2020 15:07 • #21


tuffie 01
Hallo,
Sie beurteilt nur das was du ihr an wissen gibst und an Hand deiner Gefühlsregungen gibt sie dir Tipps.
In einer Therapie muss man lernen .
Die Therapeutin muss nichts mehr lernen.
Klar auch sie ist ein Mensch und hat private Probleme oder so , aber dass.soll hier egal sein.

30.01.2020 16:05 • #22



Hallo Gorilla,

Wütend auf meine Therapeutin

x 3#3


Gorilla
Naja aber Situation im Geschäft war oder ist ja kein Grund einem zur Trennung zu raten

30.01.2020 16:20 • #23


Hännah
mal eine grundlegende Frage: macht deine Therapeutin Verhaltenstherapie oder Psychoanalyse? Wenn du unbedingt deine Kindheit aufarbeiten willst, wäre wohl letzteres die Therapieform deiner Wahl, das was deine Therapeutin (jetzt mal ganz wertfrei) zu praktizieren scheint, klingt eher nach Verhaltenstherapie. Man hat ja ein Erstgespräch, in dem solche Dinge geklärt werden sollten. Und wenn man merkt, dass die Therapieform und / oder die Art nicht passt, muss man wohl oder übel einen anderen Therapeuten suchen...

30.01.2020 16:46 • #24


Gorilla
Sie macht Verhaltenstherapie. Ich habe aber von anfang an gesagt das ich meine Kindheit bearbeiten möchte

30.01.2020 17:41 • #25


Abendschein
Zitat von Gorilla:
Sie macht Verhaltenstherapie. Ich habe aber von anfang an gesagt das ich meine Kindheit bearbeiten möchte


Eine Verhaltenstherapeutin macht niemals oder arbeitet niemals die Kindheit auf

30.01.2020 18:09 • #26


kritisches_Auge
Das wird heute nicht mehr so streng gesehen, die Grenzen wurden gelockert.

30.01.2020 18:44 • #27


Akinom
Doch bei mir würde die Kindheit aufgearbeitet..mit Erfolg LG

30.01.2020 18:47 • #28


Gorilla
Zitat von Abendschein:
Eine Verhaltenstherapeutin macht niemals oder arbeitet niemals die Kindheit auf


Dann frage ich mich warum so was nicht gesagt wird wenn dem so ist.

30.01.2020 20:51 • #29


NIEaufgeben
Zitat von Gorilla:
Dann frage ich mich warum so was nicht gesagt wird wenn dem so ist.

Das stimmt absolut nicht,diese Aussage ist nicht korrekt...
Eine verhaltenstherapeutin arbeitet sehr wohl die Kindheit auf..das wird bei mir seit fast 2 Jahren gemacht..und wurde bis jetzt von jedem vethaltenstherapeut gemacht..

30.01.2020 20:54 • x 2 #30


Abendschein
Zitat von NIEaufgeben:
Das stimmt absolut nicht,diese Aussage ist nicht korrekt...Eine verhaltenstherapeutin arbeitet sehr wohl die Kindheit auf..das wird bei mir seit fast 2 Jahren gemacht..und wurde bis jetzt von jedem vethaltenstherapeut gemacht..

Bist Du jetzt wütend auf mich ? Meine Verhaltenstherapeutin hat das nicht gemacht, sie sagte dafür ist eine Tiefentherapie notwendig. Ich kenne mich da aber nicht aus, ich kann nur das widergeben was mir gesagt wurde.

30.01.2020 20:58 • #31


Lillibeth
Die Übergänge sind in der Tat schwierig. Andersrum ist es aber schlechter. Nur wenige Tiefenpsychologen machen auch Verhaltenstherapie. Ich habe deshalb jetzt gewechselt

30.01.2020 21:00 • #32


NIEaufgeben
Zitat von Abendschein:
Bist Du jetzt wütend auf mich ? Meine Verhaltenstherapeutin hat das nicht gemacht, sie sagte dafür ist eine Tiefentherapie notwendig. Ich kenne mich da aber nicht aus, ich kann nur das widergeben was mir gesagt wurde.

Natürlich bin ich doch nicht wütend,wieso sollte ich...
Aber dann solltest du sagen das es deine Therapeutin nicht gemacht hatt..aber du kannst nicht sagen das es in der verhaltenstherapie nicht gemacht wird denn das ist nicht richtig...
Ich hatte 2 Therapeutinen und plus noch andere Therapeuten in den Kliniken und alle waren verhaltenstherapeuten und alle haben immer in der Kindheit angefangen um sich dann nach vorne zu arbeiten.

30.01.2020 21:02 • x 2 #33


Gorilla
Also wenn es gemacht wird dann sollte ich da nochmal genau drauf eingehen also das meiner Therapeutin nohmal ganz klar sagen.

Ich muss sagen heute war mal ein Tag wo ich nicht geweint habe. Der Druck auf der Brustist zwar noch da und macht mir auch Angst aber wenigstens heute schon mal nicht geweint.

31.01.2020 17:06 • x 2 #34


Gorilla

11.03.2020 07:55 • #35


Südmama
Ich hatte das auch vor 3 Monaten, mein Arzt hat mir dann Neurapas Balance empfohlen, was gut geholfen hat. Es ist pflanzlich. Allerdings dauert es 2-3 Wochen, bis die volle Wirkung einsetzt. Vielleicht ist es einen Versuch wert. Schlechter/unterbrochener Schlaf ist die Hölle, finde ich.
Drück Dir die Daumen, dass es bald wieder gut ist.

LG,
Südmama

11.03.2020 08:14 • #36


Gorilla
@Südmama danke für den Tip-

Wenn man nicht richtig schlafen kann ist das echt schlimm.

11.03.2020 15:53 • #37


Südmama
Bitte gern

11.03.2020 15:58 • #38


Lara1204
Du kannst dir von Delta Star melatonin Slow Motion bestellen. Melatonin ist das schlaf Hormon und du bist am nächsten Tag wieder fit. Das wird nicht durch die Leber verstoffwechselt.
Mir reicht ne halbe wenn ich die nehme.

11.03.2020 16:15 • #39




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf