» »


201008.08




12
5
Hallo,
hier möchte ich mir einmal alles von der Seele reden, aber ich fasse es erstmal so kurz wie möglich, weil sich meine ganze Angst über Wochen entwickelt hat.

Es fing damit an, dass ich nicht mehr richtig einschlafen konnte.Ich wurde immer nervöser, gereizter und bekam auch Angst, nicht mehr schlafen zu können. Bis kurz vor meinen Sommerferien (in NRW) habe ich es jedoch geschafft, wieder etwas besser schlafen zu können, auch mit autogenem Training- doch die Ängste blieben, und es kamen immer mehr dazu. Ich hatte Angstattacken oder auch nur viele Sorgen. Die Schwerpunkte:
-Allein zu sein
-Nicht mehr schlafen zu können
-Die Angst nicht loswerden zu können.
Nun sind 3 Wochen rum. Wenn ich viel Angst hatte, konnte ich mit meiner Mutter reden, die mir wieder Mut gemacht hatte. Wir waren 2 Wochen im Urlaub, jeden Tag 2 Stunden Fahrrad fahren, ich war erschöpft, und wenn ich Sorgen hatte, konnte ich sie am Abend wieder vergessen.

Jetzt bin ich seit 2 Tagen wieder zu Hause und weiß nicht mehr weiter. Ich bekomme Angst vor dem Schlafengehen, und nun habe ich fast den ganzen Tag ein komisches Angstgefühl, mir ist schlecht, ich esse fast nichts mehr, bin nervös und kann mich absolut nicht ablenken. Dabei denke ich die ganze Zeit: Was machst du morgen nur? Wenn die Angst wiederkommt? Was tust du die ganze Zeit? Du könntest verrückt werden vor Angst, die Therapie beginnt erst in 4 Wochen. Es ist ein Gefühl, als würde ich es nicht durchhalten. Nur kurz ging es mir besser, ich war motiviert, doch nach einer halben Stunde kamen wieder die gleichen Gedanken, mein Magen ist flau.
Gibt es etwas, was mich beruhigen kann? Ich habe einen super Freund, der mir hilft, meine Mutter gibt auch ihr Bestes, doch immer wieder wird mir so schlecht, und das ist das schlimmste. Gibt es irgendwelche Tipps? Motivationstipps? Etwas, was die Gedanken vertreibt? Hilfe!

Auf das Thema antworten

10 Antworten ↓



986
35
1
  08.08.2010 20:02  
Hallo Drachenerbin,

versuche dich irgendwie abzulenken. Unternehme etwas z.B. mit deinem Freund.
Autogenes Training ist gut , das machst du ja bereits.
Was das Schlafen betrifft, so weiss ich sehr gut wie es dir geht und kann es sehr gut nachempfinden da ich auch schon sehr , sehr lange unter Schlafproblemen ( besonders unter Einschlafstörungen) leide.
Versuche dich nicht unter Druck zu setzen in dem du dir sagst "heute muss ich aber endlich wieder schlafen " . Gehe erst ins Bett , wenn du die nötige Bettschwere hast. Wenn du nach einer halben Stunde nicht eingeschlafen bist , dann stehe wieder auf und beschäftige dich mit etwas wie z.B. Lesen ....
Wie gesagt , mach dir keinen Druck. Man hält es schon eine lange Zeit mit wenig Schlaf aus. Man fühlt sich zwar müde und abgeschlagen , ist gereizt. Aber du wirst so schnell nicht ernsthaft krank dadurch!
Du kannst es zusetzlich mit z.B. Baldrian Tabletten oder Tee versuchen. Oder versuche es mit Streukügelchen von z.B. "VELEDA" "Avena sativa comp. Sie sind zur Beruhigung und zur Förderung des Einschlafens.
Ich wünsche dir eine "Gute Nacht"

Liebe Grüße ,
Hummel



48
5
im Kreis Hildburghausen
  08.08.2010 20:15  
Hallo,
mein Tipp, welches mir immer hilft, ich höre Entspannungs CD s zum einschlafen, Hab CD Player mit Kopfhörern (mp3Pl.) am Bett und schlaf damit ein. Man kann sich auch schöne Entspannungsgeschichten aus dem net runterladen.
Ich bin dann meist schon eingeschlafen, eh die Geschichte halb rum ist. Wenn man sich nur auf die Stimme konzentriert oder PME nach Jacobson mitmacht bin ich nach dem viertselsten Körper schon weg...
Vielleicht hilft es dir auch? Viel Erfolg und schlaf gut





12
5
  08.08.2010 20:21  
Danke erstmal, das Schlafen funktioniert zur Zeit auch einigermaßen.
Das Schlimme in meiner Situation ist aber dieses Angstgefühl, das ich im letzten Absatz beschrieben habe. Dass mir viel schlecht wird und ich wenig Essen kann, und deswegen noch mehr Angst bekomme, und halt dieser Gedanke: Was machst du die ganzen 4 Wochen lang nur, wie beschäftigst du dich, und was machst du, wenn dir wieder schlecht wird, was ist, wenn du nichts essen kannst?
Es ist ein bisschen, als würde die Welt bald untergehen, so ein komisches Gefühl ist das. Wenn ich das mal besser in Schach halten könnte...



48
5
im Kreis Hildburghausen
  08.08.2010 20:29  
Na was machst du denn den ganzen tag? Wieso mußt du darüber nachdenken was du die nä.4 Wochen tust? ist nichts geplant? Wie ist dein Tagesplan?
Wenn dir schlecht wird, geht vorbei--brichst du schlimmstenfalls...
mir ist schon seit ca. 5 Wochen tgl.übel, Erbrechen, Magenschmerzen, darum kann ich da einfach so reden.. hab ümorgen Magen und darmspiegelung..war schon im KH zum abchecken, Gyn, Leber, Milz...alles i.O. mal schauen. Von Übelkeit stirbt man nicht, ich finde es sogar "gut" ist wenigstens mal ein Grund..hab viell. was mit dem Magen, als diese Angst aus dem nichts...
Wie gesagt, wenn du mal nichts ißt, dein Körper macht sich bemerkbar, wenn er Hunger hat. Wenn das so nicht geht, dann einfach an die Mahlzeiten halten und zu den zeiten ne Kleinigkeit essen...
Und Tagesprogramm machen...





12
5
  08.08.2010 20:34  
Also, ich meine es so, dass ich nicht weiß, was ich den Tag lang machen soll, wenn ich wieder diese Angst bekomme, ich wieder so nervös werde u.s.w., denn dann kann mich einfach nichts mehr ablenken.
In den Momenten, wo das Gefühl nicht da ist, ist alles ok, ich denke: du gehst ein bisschen spazieren, machst was am PC, malst, u.s.w.
Doch während der Angst ist alles wie weggewischt, und ich kann einfach nichts richtig tun, auch wenn ich mich hinlege werde ich richtig nervös.



48
5
im Kreis Hildburghausen
  08.08.2010 20:41  
Also hinlegen solltest du dich auch nicht, denn dann beginnst du ja genau in dich hineinzuhören, an dir alles genau zu bemerken unddenkst nach.
Gibst deiner Angst zuviel Raum in deiner Zeit. Tue was wenn deine Angst beginnt. Begrüße deine Angst: ich weiß ja, dass du nur meine Angst bist, du gehst auch wieder weg, hab keine Zeit mich mit dir zu beschäftugen, kann dich auch nicht gebrauchen...
denke daran, es ist nur ein gefühl, sie kann di nichts tun, es wird dir nichts passieren...
Wenn du gerne malst, dann male doch deine Angst, male deine gefühle, kämpfe nicht gegen sie an, sondern lass sie einfach da sein, umso mehr du sie verdrängen willst, umso stärker wid sie...
Bügel, geh Staub wischen, Kuchen packen, egal was nur tue nicht nix!





12
5
  08.08.2010 20:46  
Hmm, also die Angst einfach ignorieren oder soweit akzeptieren und irgendwas tun.
Danke, ich versuchs mal. Erstmal sehen, dass ich mich heut Abend noch mehr beruhige, und dann bringt der Morgen hoffentlich was besseres.
Danke erstmal



48
5
im Kreis Hildburghausen
  08.08.2010 20:49  
Lass erstmal sacken, was du hier im Forum überhaupt so gelesen hast, sicher hat dir einiges geholfen und dann schlaf gut



129
5
  08.08.2010 21:02  
also ich denke, dir könnte auch mehr sport helfen. Nicht gemütlich radfahren, sondern
etwas, was dich richtig auspowert. Dann fällst du abends ins bett und schläfst wie ein baby.
wenn das nicht hilft, dann versuchs mit einem hörspiel zum einschlafen oder progressive muskelentspannung.
nimmst du medikamente? wie wärs mit johanniskraut?





12
5
  08.08.2010 21:16  
Ja, das Fahrradfahren im Urlaub hat auch Spaß gemacht, ich werd es mal versuchen.
Ich hab bis vor kurzem Abends Johanniskraut genommen, aber das kreuzt sich ja mit der Pille, und da ich bald meinen Freund in der Schweiz besuchen will...
Dafür nehm ich aber Abends Bachblüten.
Danke für die Antwort!



Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf

« Wie habt ihr die Zeit bis zur Therapie überbrüc... Schnelle Aufnahme Psychosomatische Klinik » 

Auf das Thema antworten  11 Beiträge 

Foren-Übersicht »Therapie, Behandlung & Behörden »Therapie, Klinik & Reha


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Zeit überbrücken VOR der Therapie , aber wie ?

» Therapie, Klinik & Reha

3

453

03.05.2010

Panik als junge Mama - wie Zeit überbrücken bis zur Therapie?

» Therapie, Klinik & Reha

7

434

09.02.2017

6 wochen ferien- sechs wochen einsamkeit

» Einsamkeit & Alleinsein

10

3687

03.08.2013

Wo beginnt unnötige Eifersucht?

» Eifersucht Forum

79

8440

03.03.2017

Weihnachten beginnt im September :-)

» Small Talk, Plauderecke & Offtopic

13

1356

25.11.2009


» Mehr ähnliche Fragen