Pfeil rechts

Also erst einmal ein herzliches Hallo von mir ans gesamte Forum, hab es heute zufällig entdeckt und hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielleicht erstmal ein Vorwort über mich:
Ich werde dieses Jahr 18, besuche ein Gymnasium, bin Musikproduzent mit vor der Tür stehendem Plattenvertrag und habe relativ gute Zukunftsaussichten. Meine Eltern sind seit 8 Jahren ca. geschieden und ich lebe allein bei meiner Mutter.

Vielleicht erstmal etwas zur Vorgeschichte meines Problems:
Meine erste Freundin war zwei Jahre jünger als ich und als wir zusammen zu einem Dorffest gegangen sind hat sie sich abfüllen lassen und ich habe sie nachher mit zwei wildfremden Typen auf dem Klo erwischt.
Von da an brach meine welt quasi zusammen, ich fühlte mich total ausgenutzt betrogen usw ...
Seitdem habe ich eine Phobie was das Thema Freundin + Alk. angeht.
Und zwar EXTREM.

Jedes mal wenn wir irgendwo hingehen, sei es zusammen oder sie alleine bekomme ich panische Angst dass irgendetwas passiert. Einmal waren wir irgendwo zusammen und sie hatte etwas zu viel getrunken und näherte sich "ein wenig" an irgendeinen Kerl an, sei es um sich festzuhalten oder sonst was ... auf jeden fall konnte sie nicht mehr gerade laufen, geschweige denn alleine stehen.

Ich bin natürlich total ausgerastet und es kam zum Streit weil sie nicht verstehen konnte was ich hab und sie war zudem noch sauer dass ich bei ihr angst hab dass sie laut ihrer Aussage "genau so eine blöde schl**pe" sei wie meine erste Freundin und war zudem noch beleidigt.

Zu dem ganzen kommt mein angeblich "bester" Freund, der wenn er zu viel getrunken hat total unkontrollierbar wird. Ich weiß seit ca einem Jahr auch dass er extremst in sie verknallt ist und alles dafür tun würde um an sie ranzukommen. Er macht ihr Geschenke, fährt sie durch die Gegend und springt beim kleinsten Wort von ihr. Das nervt mich schon unheimlich stark.

Heute abend sind wir nach einem Jahr auf genau den gleichen Geburtstag eingeladen und er wurde auch eingeladen. Mittlerweile bin ich total am zittern und meine Gedanken drehen sich nur um das eine Thema: zu verhindern dass irgendwas passiert.
Ich spiele die ganze Zeit alle möglichen Szenarien in meinem Kopf durch und bin total am zittern und habe eigentlich nurnoch Angst dass irgendwas passiert.
Aber ich kann einfach nicht ohne sie leben, weil dafür liebe ich sie zu sehr.

Ich hoffe ihr versteht mich und ihr könnt mir irgendwie helfen

Gruß, P90

16.04.2011 14:17 • 25.04.2011 #1


4 Antworten ↓


Oh gott in einer halben Stunde fahren wir los. Ich werde zwischendrin mal berichten wies mir geht...
Mobiles Internet ftw! :S ...

16.04.2011 14:30 • #2



Verlustangst - Freundin & Alk.

x 3


Sind schon ein wenig da. Er baggert. Extrem.
Ich trink Wasser und meine Aggressionen fangen wieder an

16.04.2011 18:22 • #3


schei. ... ich sitze zu Hause ... sie hat gesagt sie macht das nicht mehr länger so mit und dass es nicht so weitergehen kann.
Ich bin total ausgetickt und hab ihn angeschrien als er sie angefasst hat total besoffen... und dann bin ich weggerannt ... ich war am heulen und am schreien und ich konnte nicht mehr... dann haben wir geredet und sie hat mich getröstet ... und dann haben die beiden geredet ... dann ist er gefahren und weil für mich der abend auch gelaufen war hab ich mich auch abholen lassen... und bevor ich gefahren bin kam sie und war am weinen und sagte es kann so nicht mehr weitergehen... gab mir einen Kuss auf die Stirn und ging einfach fort...

Ich bin mehr als nur am Boden zerstört ... ich hätte jetzt große lust irgendwo weit weg zu laufen und mich da hinzusetzen und einfach, von allen vergessen und gehasst zu sterben und zu verrotten ... bis nichts mehr bleibt ... außer die verblassende erinnerung :/

Aber ich weiß das bringt alles nix und deswegen werd ich jetzt ne aspirin nehmen und schlafen gehen.
Gute Nacht Forum!

16.04.2011 21:45 • #4


Kann es sein das die beuden ein Alk. haben ?

Alk. ist fies und verändert den Charakter. FRag mal hier nach online Meeting.

http://www.anonyme-alkoholiker.de

http://www.anonyme-alkoholiker.de/conte ... 1liste.php

Als Angehöriger der kein Problem mit Alk hat ,gibts auch Alanon

http://www.al-anon.de/online/online.htm

Ist alles anonym. Geh mit Deiner Freundin mal in ein offenes meeting und sprich das Problem an. Anrufen und nachfragen wo bei Euch im Ort ein Meeting stattfindet.

Oder probiere es online. Die Leute unterhalten sich auch mit deiner Freundin wenn sie will. Ausser dem Vornamen geht alles anonym zu.

Als blutiger Laie beißt Du Dir ohne Hilfe die Zähne an Ihr aus. Das ist nicht Sie. Du sprichst mit dem Alk in ihremm Kopf. Sinnlos. da kannste auch mit einr Wand reden

Die kommt wieder wenns nix mehr zu saufen gibt und der andere seinen Spass gehabt hat.

Ich würde den nicht meinen Freund nennen den *beep*. Wenn er den Alk nicht verträgt soll er es lassen. So wie deine freundin auch !

Such Dir was neues . Wenn die beide am Alk hängen wirst Du sie wohl kaum auf Dauer voneinander fern halten können. Es sei denn Du schaffst es sie einfach am besten ohne Fahrziel anzugeben zu einer Gruppe zu fahren. Da erzähl dann mal Dein Problem und lass die andreren ausreden danach. Das hilft manchmal Wunder

Wenn Du Ihr was sagst bist Du ja eh nur der Freund. Du brauchst Unterstützung

Glaub mir ich weiss von was ich rede.

Gott gebe uns den Mut Dinge zu ändern die wir ändern können-die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die wir nicht ändern können-und die Weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden !

Kommt wieder

Sinnspruch der Anonymen Alk.. Da ist was dran gelle ?

Viel Erfolg uund Glück wünsche ichj Dir und vor allem Kraft. Denn die wirst Du brauchen

25.04.2011 16:11 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow