3

Hallo zusammen,

ich litt vor etwas mehr als 4 Jahren unter aggressiven Zwangsgedanken, die ich mit der KVT und Escitalopram in den Griff bekam. Nun wechsel ich momentan das AD, und es braucht noch ein bisschen, bis es wirkt. Was mir aber auffällt ist, daß ich auch früher schon, und jetzt wieder, so philosophische Zwangsgedanken habe. Hatte das auch schon mal jemand? Ich denke echt, das ich durchdrehe.

Hier mal ein paar Beispiele:
Woher weißt du, das du in Dortmund bist?
Woher weißt du, das du da bist?
Wohnt deine Mutter wirklich da und da?
Gibt es den Supermarkt bei dir wirklich?
Ist das wirklich deine Wohnung?

Also rational bin ich mir allem total bewusst. Aber diese Fragen tauchen ständig auf. Kennt jemand sowas?
Und nein, eine Depersonalisstion ist es nicht. ^^

21.12.2019 12:26 • 21.12.2019 #1


5 Antworten ↓


Peperoniii
Hmm so richtig kennen tue ich's ehrlich gesagt nicht kann mir allerdings vorstellen das es für dich vielleicht verwirrend ist da du wenn ich es richtig verstehe Dinge in Frage stellst obwohl du die Wahrheit kennst...?! Hoffe ich hab's verständlich ausgedrückt ....
Hast du dich mal selbst gefragt wie du auf jeden Gedanken in dem Moment kommst ? Also wenn er kommt mal so direkt hinterfragen weswegen er da ist .... könnte mir vorstellen das es zumindest die Chance gibt so mit etwas Geduld und Übung die Ursache irgendwie heraus zu filtern... meiner Erfahrung nach kann man besser eine Lösung finden wenn man dir Ursache des Problems kennt
Man sollte sich auch zumindest in gewissen hinsichten einfach ernst nehmen... andere können einen von mir aus sehen wie sie wollen aber man selbst sollt sich in einem gesunden selbstbild sehen ... negative charakterzüge kennen um ggf bei bedarf dran zu arbeiten und positive charakterzüge sehen und scheu dich einfach net dich selbst mal dafür zu mögen.... so banal es klingt

21.12.2019 18:11 • #2



Hallo DominikDO,

Philosophische Zwangsgedanken?

x 3#3


Zitat von Peperoniii:
Hmm so richtig kennen tue ich's ehrlich gesagt nicht kann mir allerdings vorstellen das es für dich vielleicht verwirrend ist da du wenn ich es richtig verstehe Dinge in Frage stellst obwohl du die Wahrheit kennst...?! Hoffe ich hab's verständlich ausgedrückt ....Hast du dich mal selbst gefragt wie du auf jeden Gedanken in dem Moment kommst ? Also wenn er kommt mal so direkt hinterfragen weswegen er da ist .... könnte mir vorstellen das es zumindest die Chance gibt so mit etwas Geduld und Übung die Ursache irgendwie heraus zu filtern... meiner Erfahrung nach kann man besser eine Lösung finden wenn man dir Ursache des Problems kennt Man sollte sich auch zumindest in gewissen hinsichten einfach ernst nehmen... andere können einen von mir aus sehen wie sie wollen aber man selbst sollt sich in einem gesunden selbstbild sehen ... negative charakterzüge kennen um ggf bei bedarf dran zu arbeiten und positive charakterzüge sehen und scheu dich einfach net dich selbst mal dafür zu mögen.... so banal es klingt


Danke für deine Antwort. Ja, genau das hast du richtig verstanden. Und ich bin auch immer an der Ursache interessiert. Ich könnte mir nur vorstellen, daß es momentan so ist, weil ich 5 Jahre im Ausland war, und jetzt wieder in der Heimat bin. Das wirkt vielleicht unterbewusst noch etwas surreal. Aber ich werde deinen Tipp mal befolgen, und in der Situation versuchen herauszufinden, warum das gerade jetzt auftaucht. Das mit dem Selbstbild ist so eine Sache, also ich kenne meine guten und schlechten Eigenschaften, aber dieses sich mögen, da weiß ich einfach nicht, wie ich das zeigen soll. Also klar kann ich mir das sagen, das ich mich mag, trotz all meiner Macken, die man hat. Meintest du das so?

21.12.2019 18:30 • x 1 #3


Peperoniii
Okay das hört sich für mich schon irgendwie an als seist du auf einem guten weg zumindest so für mein empfinden ....
Ja also ich hoffe ich finde die richtigen Worte....
Also du kannst niemanden so kontrollieren das er dich mag oder nicht.... aber du hast es in der Hand das du dich wenigstens selbst magst... also du kannst dich so akzeptieren wie du bist .... oder anders
Du bist in diesem Leben mit niemanden so eng zusammen wie mit dir selbst.... und mir half der Gedanke irgendwie das wenn ich mich dieses Leben schon net los werde dann sollte ich's einfach so hinnehmen und mich so akzeptieren wie ich halt bin... es gibt Dinge die man halt einfach so akzeptieren muss wie sie sind weil man sie ja net ändern kann .... und deswegen sollte man sich selbst net ich sag mal bekämpfen oder sch. finden da es auch irgendwie zu nichts führt außer dich selbst zu Strafen .... zudem gibt's normaler Weise ne Ursache bevor du doof reagiert hast...
Ich hoffe das dies deine Frage erklärt oder hab ich voll am Thema vorbei geschossen?

21.12.2019 18:45 • x 1 #4


Zitat von Peperoniii:
Okay das hört sich für mich schon irgendwie an als seist du auf einem guten weg zumindest so für mein empfinden ....Ja also ich hoffe ich finde die richtigen Worte....Also du kannst niemanden so kontrollieren das er dich mag oder nicht.... aber du hast es in der Hand das du dich wenigstens selbst magst... also du kannst dich so akzeptieren wie du bist .... oder anders Du bist in diesem Leben mit niemanden so eng zusammen wie mit dir selbst.... und mir half der Gedanke irgendwie das wenn ich mich dieses Leben schon net los werde dann sollte ich's einfach so hinnehmen und mich so akzeptieren wie ich halt bin... es gibt Dinge die man halt einfach so akzeptieren muss wie sie sind weil man sie ja net ändern kann .... und deswegen sollte man sich selbst net ich sag mal bekämpfen oder sch. finden da es auch irgendwie zu nichts führt außer dich selbst zu Strafen .... zudem gibt's normaler Weise ne Ursache bevor du doof reagiert hast... Ich hoffe das dies deine Frage erklärt oder hab ich voll am Thema vorbei geschossen?


Alles klar, danke. Jetzt versteh ich das. Also nein, am Thema vorbei ist es nicht. Ich denke, es hängt ja irgendwie zusammen. Also die Gedanken stellen ja in gewisserweise meine Existenz in Frage. Also muss es doch etwas geben, was bis jetzt noch nicht akzeptiert oder angenommen wird. Evtl. ist es so, das ich im Ausland gescheitert bin, und mir das einfach vorwerfe, und nicht sehen möchte. Auf jeden Fall Danke, ich werde da mal weiter überlegen, das ist gar nicht so schlecht. ^^

21.12.2019 18:51 • #5


Peperoniii
Cool ! Ich freue mich das du was mit meinen manchmal wirren Gedanken und Überlegungen anfangen kannst...
Ich hoffe es führt dich auf deiner Reise ein Stück weiter....
Ich kenn dich net deshalb kann ich mich auch irren allerdings ist mein Eindruck das du aufm richtigen Weg bist und auch bisher die aus meiner Sicht richtigen Schlüsse gezogen hast.... mach erstmal weiter so und hab den Mut dabei zu bleiben und irgendwie dahinter zu stehen... mit viel Liebe und Geduld wirste das Ding schon rocken.... da bin ich mir irgendwie sicher
Kopf hoch und falls noch mal Unsicherheiten bestehen dann meld dich gerne einfach... ich mein ich weiß net auf alles ne Antwort nen Versuch ist's aber dich immer wert

21.12.2019 19:03 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow