Pfeil rechts
17

S
Liebe Forumsmitglieder,

erst einmal einen herzlichen Dank für die Aufnahme.

Wir sind eine Münchner Film- und Medienproduktion und sind für ein TV-Format auf der Suche nach Frauen und Männern im Raum Bayern, die uns offen über Ihre Alltagsängste und Phobien erzählen möchten. Sinn der Sendung soll es sein, auf die Krankheitsbilder aufmerksam zu machen, Hintergründe zu beleuchten und vor allem im Idealfall Lösungen bzw. Therapiemöglichkeiten aufzuzeigen. Wir möchten bewußt NICHT auf Kosten der Betroffenen unterhalten sondern wie beschrieben ernsthaft mit dieser schwierigen und komplexen Problematik umgehen. Thematisch interessant wären auch unbekannte Krankheitsbilder wie Prokrastination, Angst vor Krankheiten, Soziophobien oder ungewöhnliche Alltagsphobien im Allgemeinen.

Wir freuen uns über jede ernstgemeinte Nachricht.

01.02.2017 14:01 • 14.02.2017 #1


23 Antworten ↓


S
Gage?

01.02.2017 14:12 • #2


A


Betroffene für einen TV-Beitrag zu Phobien gesucht

x 3


petrus57
Zitat von Sheep2016:
Gage?


1 Lammfilet

01.02.2017 14:17 • x 2 #3


S
Zitat von petrus57:
Zitat von Sheep2016:
Gage?


1 Lammfilet


ne dann lieber nicht.

01.02.2017 14:19 • #4


SAMUZ
Hallo
Ich hätte Interesse. Komme zwar aus der fast westlichen Schweiz

01.02.2017 23:59 • #5


S
Zitat von SAMUZ:
Hallo
Ich hätte Interesse. Komme zwar aus der fast westlichen Schweiz


Aufpassen vielleicht handelt es sich wieder um einen Datensammler.

02.02.2017 00:01 • #6


Angor
Da kommen immer wieder welche, ich hoffe es fällt keiner drauf rein.

02.02.2017 00:08 • x 2 #7


SAMUZ
Kann man die nicht gerade sperren und löschen?

02.02.2017 00:55 • #8


Angor
Ja die kann man melden.

02.02.2017 01:02 • #9


stuttgarter10
Zitat von Schaffenswerk:
Liebe Forumsmitglieder,

erst einmal einen herzlichen Dank für die Aufnahme.

Wir sind eine Münchner Film- und Medienproduktion und sind für ein TV-Format auf der Suche nach Frauen und Männern im Raum Bayern, die uns offen über Ihre Alltagsängste und Phobien erzählen möchten. Sinn der Sendung soll es sein, auf die Krankheitsbilder aufmerksam zu machen, Hintergründe zu beleuchten und vor allem im Idealfall Lösungen bzw. Therapiemöglichkeiten aufzuzeigen. Wir möchten bewußt NICHT auf Kosten der Betroffenen unterhalten sondern wie beschrieben ernsthaft mit dieser schwierigen und komplexen Problematik umgehen. Thematisch interessant wären auch unbekannte Krankheitsbilder wie Prokrastination, Angst vor Krankheiten, Soziophobien oder ungewöhnliche Alltagsphobien im Allgemeinen.

Wir freuen uns über jede ernstgemeinte Nachricht.

Sucht doch mal in den eigenen Reihen, sind bestimmt viele Medien-Fuzzies dabei, die Aufgrund ihrer Berichterstattung und stetiges Lügen, nicht mehr in den Spiegel schauen können!

02.02.2017 10:32 • x 6 #10


petrus57
Die Firma scheint es wirklich zu geben. Die haben auch eine Facebookseite wo auch obiger Artikel verlinkt ist.

02.02.2017 10:44 • x 1 #11


Angor
Ja die andere Firma gibts auch, die fahrlässig mit den Daten von Studienteilnehmern umgegangen sind und aus Versehen veröffentlicht wurden.

02.02.2017 10:49 • #12


alfred
Zitat von Schaffenswerk:
Wir sind eine Münchner Film- und Medienproduktion und sind für ein TV-Format auf der Suche nach Frauen und Männern im Raum Bayern, die uns offen über Ihre Alltagsängste und Phobien erzählen möchten.


Ich gebe zu bedenken das es für die Betroffenen ein Problem darstellen kann sich öffendlich
zu ihren Problemen zu äußern.
Das kann ja negative Folgen für sie haben.
Es muß ja nicht jeder wissen das man Probleme hat...und sich dadurch vieleicht noch neue zuzieht.

02.02.2017 10:54 • #13


S
Zitat von alfred:
Zitat von Schaffenswerk:
Wir sind eine Münchner Film- und Medienproduktion und sind für ein TV-Format auf der Suche nach Frauen und Männern im Raum Bayern, die uns offen über Ihre Alltagsängste und Phobien erzählen möchten.


Ich gebe zu bedenken das es für die Betroffenen ein Problem darstellen kann sich öffendlich
zu ihren Problemen zu äußern.
Das kann ja negative Folgen für sie haben.
Es muß ja nicht jeder wissen das man Probleme hat...und sich dadurch vieleicht noch neue zuzieht.


Ja bei sowas macht man nur mit wenn die Gage stimmt.

02.02.2017 19:10 • #14


Big-Lothar
Das heißt nicht Gage in dem Fall.
Entweder sind es hetzgebühren oder Schmerzensgeld

02.02.2017 19:15 • x 1 #15


S
Zitat von petrus57:
Die Firma scheint es wirklich zu geben. Die haben auch eine Facebookseite wo auch obiger Artikel verlinkt ist.


Woher hast du den die Infos? Vom Profil?

02.02.2017 19:21 • #16


petrus57
Ergoogelt.

02.02.2017 19:27 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

S
Zitat von petrus57:
Ergoogelt.


Angst vor Enten beobachtet zu werden. Der Satz sagt alles. Bloß nicht bei denen melden.

02.02.2017 19:33 • x 1 #18


M
Die wollen wirklich ernsthaft jemanden hier fürs Fernsehn?...als würde es den Angst und Panik Patienten nicht eh schon schlecht gehn...aber klar wir melden uns dafür um uns noch mehr schlecht zu fühlen?...nee ergibt keinen Sinn...dann schreib ich lieber ein Buch darüber...aber vor der Kamera zu stehen, und noch nicht mal dafür Geld zu bekommen, das man sich eh schon *beep* macht mit seinen Problemen...never ever...

02.02.2017 20:27 • #19


S
Liebe Forumsteilnehmer,

wir haben eine etwas andere Einstellung zum Thema Psychosen. Gerade für Menschen, die psychotische Symptome haben, die sie nicht verstehen, ist vielleicht ein Fernsehbeitrag durchaus eine Hilfe. Das ist der Grund, warum wir diesen Film machen möchten. Die Frage, ob es Gage dafür gibt, sollte bei einer Zusage keine Rolle spielen. Wir finden es einfach wichtig darüber zu informieren, nicht mehr und nicht weniger. Darüber hinaus verstehen wir jeden, der nicht über seinen Ängste sprechen möchte.

14.02.2017 15:41 • #20


A


x 4


Pfeil rechts




Prof. Dr. Borwin Bandelow