4

Floki
Hi Brainy,

Ob es ein Zwang ist oder nicht...wir haben alle die selbe Grundlage...die Angst. Zwänge können in so vielen Formen auftreten...meist sehr individuell.

Eine Frau musste sich zwanghaft die Hände waschen aus Angst krank zu werden...nach ein paar Sitzungen konnte ihr Problem in der Kindheit gefunden werden. Sie wurde als junges Mädchen beim Einkaufen begrabscht. Nach dem Aufdecken der Probleme ging es ihr von Woche zu Woche besser.

Ich bin sehr gespannt wie meine weiteren Sitzungen laufen. Schon alleine die intensiven Träume nach den Sitzungen schüren meine Hoffnung. Am Mittwoch habe ich die nächste Sitzung. Ich werde euch auf alle Fälle berichten wie es war !

Die Übungen versuche ich falls die Hypnose keine Erfolge erziehlt! Danke für den Tipp!

Grüße

16.12.2017 13:45 • #21


Hallo zWo3,
Sehr gerne würde ich dein Beitrag sehen den du mal erfasst hast.
Ja so ungefähr wie du es geschrieben hast ist das bei mir.
Auch genauso mit dem auf und ab.
Obwohl ich jetzt seit einem Jahr darunter leide also ohne Pause.
Ich habe halt auch viele Sachen verändert in meinem Leben denke mal das braucht noch alles Zeit um sich einzustellen.
Wie geht es dir heute ?

24.12.2017 13:06 • #22


Floki
Hi,
bei mir sind die Zwänge am Samstag und Sonntag immer am schlimmsten. Ich hab dann Hitzewallungen... meine Frau meint dass ich dann immer kaum Flüssigkeit zu mir nehme.

Ich blick einfach nicht mehr durch....

24.12.2017 13:38 • #23


zWo3
Hey an euch 2 ..

spezifische-phobien-f55/bizarre-aengste-kennt-das-jemand-t60008.html#p667551

ist schon ne Zeitlang her .. aber das hab ich hier mal geschrieben aber auch in anderen Foren wie www.zwangerskrankungen.de

da hies ich systro.

Leider findet man kaum gleichgesinnte die einen Verstehen ..

Mir gehts momentan sehr sehr schlecht , Derealisierung kommt und geht aber das Thema mit dem Skelett belagert mich brutalst es ist ein Gefühl wie ob ich mein Skelett spüren könnte ein gefühl das man weis es ist in dir ! Und man kann es nicht ertragen wieso das so ist ? Keine ahnung ich weis man braucht es und es ist ganz normal daraus zu bestehen aber denoch ist etwas in meinem Kopf was mir suggeriert es ist falsch daraus zu bestehen, ich weis wie schräg sich das anhört .. dachte oft schon ob ich Psychotisch bin oder Schizophren. Es gab genügend Phasen wo es einfach wegging wie ob man den Lichtschalter umlegt und es passt einfach alles ... die Angstkomponente fehlte einfach?! Selbst wenn ich versucht habe mich Gedankelich reinzuversetzen es ging nicht es machte mir einfach keine Angst alles perfekt das hält dann 2-3 Wochen an das es gut ist und dann merk ich langsam wie der druck steigt Tag für Tag und irgendwann machts klack und es geht mir wieder schlecht. Das was für mich schlimm ist , das ich das Gefühl habe das es sich alle paar Jahre massivst verstärkt und das macht mir Angst. Z.b Sachen die ich vor der Phase die am 27.10.2017 begonnen hat gemacht habe werden dann so umgedeutet.

Als Bsp .. Ich kann mich an vieles erinnern z.b ich gehe 6 monate zurück alles war super denke über etwas nach wo ich weis mein Körpergefühl war nicht so gestört wie momentan dennoch verändert der Zwang es um in der Erinnerung z.b da warst du auch schon ein "skelett" obwohl ich aber weis da gings mir 100% gut und ich hab es nicht so empfunden kennt jemand sowas? Oder kann mir sagen wie man sowas nennt? Auch Kindheitserinnerungen werden Umgedeutet wobei ich da wusste das es mir da 100% gut ging und ich garkeine Psychischen Probleme hatte.

Ich hoffe euch gehts soweit gut.

Liebe Grüße und Frohe Weihnachten

24.12.2017 21:16 • #24


Ja diese blöden zwangsgedanken suchen sich immer das aus was einem am meisten Angst macht bei dir ist es mit dem Skelett.
Bei mir ist es zur Zeit auch ein auf und ab.
Gestern war es ganz schlimm heute konnte ich mich etwas beruhigen.
Ich hatte das eine Zeit lang da fragte ich mich warum bestehen wir aus Haut.
So ähnlich wie bei dir.
Aber eigentlich ist das egal.
Wir haben keine Angst davor zuerst kommt die Angst dann der Zwang.
Das geht natürlich bei uns so rasend schnell und hat sich so manifestiert das wir genau immer am selben Thema rum grübeln.
Ich habe es heute geschafft die Gedanken anzunehmen und DRINNE zubleiben also die Angst ausgehalten aber das funktioniert bei mir nur an Tagen wo ich mich sehr konzentrieren kann wenn man das so sagen kann.
Hast du mal versucht im Zwang drine zu bleiben ihm nicht zu bewerten und ihn dann ignorieren ?
Ich versuche das jetzt jeden Tag ist Wie ein Training also man muss sich immer wieder dazu aufmuntern aber ich denke das ist der richtige Weg.
Wir müssen mit unsern Gedanken lernen zu Leben und mit ganz viel Geduld und Mut schaffen wir das auch.
Wünsche dir auch frohe Weihnachten.

24.12.2017 23:17 • #25


zWo3
Hey Alex,

Danke für deine Antwort. Darf ich fragen wie das bei dir gewesen ist mit der Haut? Hab ne bekannte aus Berlin die hatte das auch mit Hautgedanken, sie wusste auch nicht wieso sie hat Clomipramin genommen und alles war wie weg bei ihr.

Ich mein ich persl. weis ja das es ganz normal ist aus Knochen zu bestehen und vor Monaten war das auch kein Problem für mich wieso auch, aber seid 27.10 brach wieder eine neue Phase aus und seitdem kann ich es kaum ertragen das ich Knochen in mir habe , ganz ganz grausam man fühlt sich wie eingesperrt im eigenen Körper ich weis nich ob das jemand verstehen kann ? .. Hatte damals auch schon so Gedanken das ich das Skelett rausschneiden soll was natürlich sowieso nicht funktioniert und absolouter Quatsch ist , ich persl weis garned wieso ich Angst davor habe?!

Hast du das gelesen in meinem Bericht? Vor 13 Jahren hatte ich Tage bevor es ausgebrochen ist 2004 einen Film gesehen Armee der Finsternis da kamen Skelette vor und 3 Tage Später bekam ich Abends eine PA nach dem Essen kopfdruck etc und aufeinmal war diese Vorstellung und Gedanken im Kopf . Davor hab ich mir nie darüber Gedanken geamcht es war für mich einfach normal wie für jeden anderen halt auch.

Und jetzt ist es so .. das ich oft denke es ist verkehrt aus sowas zu bestehen und die Menschheit wäre zu Dumm es zu erkennen etc.. aber ich kann doch nicht die Evolution Anzweifeln? Was ein Quatsch.

Können Zwänge sich weiterentwickeln das man sie garnicht mehr so richtig als Gedanken im Kopf hat sondern es als Dauergefühl bzw Körpergefühl da ist? Bin froh das man sich ein wenig austauschen kann.

Kannst mir auch gern erzählen was dich so belastet vielleicht erkenn ich mich in vielen dingen wieder.

LG

Daniel

25.12.2017 21:27 • #26


Ich kann dich sehr gut verstehen auch mit dem gefangen sein.
Das ist ka das schlimme an diesen Zwängen es gibt keine Flucht.
Aber was ich gelernt habe das man seinen mut nicht verlieren soll.
Mut vertreibt Ängste auch wenn es sich im Moment nicht so anfühlt.
Klar Zwänge können sich immer weiter entwickeln ist bei mir ja auch so.
Wir sind halt in zwangsgedanken Weltmeister es hört sich blöd an aber für uns ist es einfacher im Zwang zu bleiben als die Realität zu genießen.
Aber es sind ja nur ,,Ängste" und der Zwang schützt uns ja vor Gefühlen USW.
Wir müssen lernen damit umzugehen eine innere Stärke aufbauen.
Ist alles leichter gesagt als getan.
Bei mir sind die Zwänge zur Zeit halt alles unreale jeder Gedanke wird kontrolliert und in Frage gestellt glaube mir das ist eine Qual Deporealisation man fühlt sich nicht richtig bei sich schwer zu erklären.
Bei zwangsgedanken geht es ganz viel um akzeptieren und das man zu sich selber steht.
Denke mal du bist auch ein Mensch der lieber allen anderen alles recht macht als sich selber oder?
Wir müssen lernen unsere Bedürfnisse wieder zu entdecken daraus bildet sich Stärke und Selbstbewusstsein.
Aber ist leichter gesagt wie getan.
Sind deine zwangsgedanken auch chronisch?
Ja ich kenne das das die Gedanken sich so fest ins Gehirn brennen das man denkt man lebt diese Angst ohne zu denken.

25.12.2017 22:16 • #27


zWo3
Hallo Alex,

Ich weis wovon du sprichst mit Depersonalisierung, hatte ich auch schon sehr sehr oft. Wie wirkt sich das bei dir aus? Welche Ideen Vorstellungen Gedanken plagen dich?

Du meintest du hattest auch mal eine Zeitlang den Gedanken das wir aus Haut bestehen. Inwiefern hat sich das angefühlt? Hattest du Angst die Haut zu haben? Hattest du so eine art Fremdkörpergefühl? So ist es bei mir mit dem Skelett .. ich reduziere mich nur auf das , das ich ein Wandelndes Skelett bin .. jede bewegung die ich mache wird mir als Skelett gezeigt ich schaue Menschen an und mein Hirn projeziert eine Wahrnehmung das das skelett da drin ist sehr strange .. vor Monaten war das nicht so extrem ich versteh es auch nicht

Als es angefangen hat bei mir 2004 hatte ich ja keinen Selbstbezug sondern einfach nur Gedanken im Kopf das ging bis 2007 ganz gut und nach viel Stress Opa gestorben Stressiger Job etc .. bekam ich mitten in der Nacht ne Panikattacke und die Angst steigerte sich wieder um eine Stufe und ich hab auf einmal meinen Brustkorb falsch wahrgenommen .. und hatte das "Gefühl und den Impuls" das ich ihn rausschneiden soll?! Aber wieso und weshalb sollte man so etwas tun? Ein Jahr später wieder Trennte sich meine damalige Freundin von mir und ich bin wieder in ein Loch gefallen .. nach 2-3 Monaten eines Abends wieder eine PA und ich hab dann auf einmal mein ganzes Skelett falsch wahrgenommen .. und hatte den Impuls das ich diesen Fremdkörper rausschneiden soll?! .. Danach folgten viele Jahre mit up and downs .. aber ich hatte es soweit in Griff . 2014 kam es leider aus heiterem Himmel wieder .. mein Problem an dem ganzen ist das es ist irgendwie immer mehr verstärkt und verstärkt hab ich das Gefühl?!

Und ich habe große Angst mir eines Tages was anzutun weil ich oft das Gefühl habe es nicht mehr ertragen zu können daraus zu bestehen.. verstehst du mich? Ich weis sehr wohl das ich Knochen brauche zum Leben und vor Monaten hat mich das auch nicht wirklich gestört. Aber immer in Akut Phasen ist es ganz ganz schlimm und kaum auszuhalten. Manchmal frage ich mich ist das alles überhaupt eine Krankheit was ich habe?!

Habe mich oft gefragt ob ich einfach mit der Tatsache nicht klar komme das wir alle Knochen haben .. und ich mich bewusst gegen das Leben entscheide .. aber auf der anderen Seite wieso hat es mich bis zu meinem 20igsten Lebensjahr garned gestört und sonst die Jahre auch nur Phasenweise? Das kann doch nicht sein ? Das muss doch etwas sein .. kann Angst so stark sein das man an seinem Verstand zweifelt und meint es wäre Realität? Natürlich denke ich oft das ich einen Wahn habe oder so... versteh es oft selbst nicht

Hoffe ich hab dich nich zugetextet es tut gut gehört zu werden.

Auf deine frage ja ich bin ein Mensch der lieber allen anderen alles recht macht als mir selbst.. schon immer ich wenn Einkaufen gehe in "Guten" Phasen .. und mich die Skelett kacke nich so nervt versuche ich es allen recht zu machen ich kaufe lieber allen anderen was als mir selbst schaue immer das keiner zu kurz kommt und und.

Falls du Fragen hast melde dich.

Lg

Daniel

PS: Wenn andere auch Meinungen dazu haben dürfen Sie sich gern melden.

27.12.2017 18:47 • #28


Genauso wie du es beschrieben hast war es bei mir mit der Haut.
Meine Gedanken sind sehr schwer zu erklären jeder einzelne Gedanke wird kontrolliert oder eher gesagt warum kannst du das so und so.
Es fühlt sich halt alles fremd an.
Meine Gedanken meine Erinnerungen meine Mitmenschen USW .
Ich habe jetzt an Weihnachten mal paar Stunden gehabt wo ich nicht dran denken musste war da sehr abgelenkt.
Nach einem Jahr mal ein kleines erfolgserlebins.
Aber ich denke wir beide haben das selbe Problem auch wenn wir andere Gedanken haben.
Ich glaube wir stehen nicht zu uns selber.
Und deswegen haben wir die symthome.
Anstatt es uns recht zu machen machen wir es lieber allen anderen gerecht und verlieren uns.
Ich glaube das trifft auf dich auch gut zu deswegen hast du den Zwang mit dem Skelett.
Du bist nicht anders wie die anderen Menschen.
Nur dein Gehirn spielt dir immer wieder das mit dem Skelett ab weil du mit Angst reagierst und irgenwann denkt man wirklich es ist so.
Wie bei mir mit meinen Gedanken.
Ich bleibe zur Zeit in meinen Gedanken DRINNE ohne Bewertung ist am Anfang schwer aber es klappt.
Vllt hilft es dir auch ?

27.12.2017 19:24 • #29


Hi zwo3,
Wie geht es dir?
Gibt es Neuigkeiten?

02.01.2018 17:48 • #30


zWo3
Hallo Alex,

Naja mir gehts nich so prickelnd.. das ganze ist schwer zu ertragen ich weis nicht wieso, oft zweifle ich mittlerweile ob es überhaupt eine Erkrankung ist oder ich einfach nur nicht aus einem Skelett bestehen möchte?! Klingt schräg ich weis .. aber wohl ist es eine Erkrankung aber der Zwang überdeckt einfach alles.

Wie geht es dir so?

Kannst du mir mal erklären wie das bei dir abgelaufen ist mit den Hautgedanken ? Bei mir ist es schon irgendwie garkeine richtigen Gedanken mehr also ich spüre es nicht als Gedanken sondern es geht eher um die Tatsache das es in mir ist und zwar zu jeder Sekunde meines Seins? Verstehst du was ich meine? Vor 3-4 Monaten war das ganze noch nicht so da hatte ich schon auch Probleme damit aber eher als "Gedanken" da war es nicht so extrem ich kann es kaum beschreiben es ist nun so abartig wie ob es ein neues Level erreicht hätte. Ich weis ich bin nun nicht anders wie vor paar monaten aber meine jetzige Wahrnehmung verändert die Erinnerung obwohl ich weis das es mir da gut ging. Kennst du sowas? Ist das der Zwang?

Lg

Daniel

02.01.2018 18:45 • #31


Oh ja das kenne ich zu gut genau das habe ich bei der Deporealisation man denkt das es so automatisiert ist schwer zu erklären als ob die Wahrnehmung es vor den Gedanken sieht so in der Art.
Mit der haut war es bei mir so das ich mich riesig geeklet habe warum bestehen wir aus Haut dann wurde es komisch als ob das nicht so sein darf das ging dann immer weiter.

Und ja das was du hast ist immer noch der Zwang.
Ich denke auch oft ich hätte was anderes.
Aber ich habe was gutes gelesen und zwar das die Angst uns zum lernen zwingt und auch du wirst irgenwann deinen weg finden zwischen starken Zwang und Normalität ist der Weg nicht weit auch wenn es sich nicht so anfühlt.

02.01.2018 19:11 • #32


Hey zWo3 wollte mal fragen wie es dir geht?
Was machen deine Ängste?
LG Alex

12.01.2018 19:29 • #33


zWo3
Hey Alex,

Danke die Nachfrage naja nicht so prickelnd.. habe teilweise das Gefühl den Bezug zur Realität zu verlieren fühlt sich ganz Strange an.

Ich möchte bald wenn ich den Mut dazu habe mich Körperlich durchchecken lassen also Kopfmäßig da ich oft Symptome habe die ich denke teilweise eher Neurologisch bedingt sind.

Wie z.b wie so art Strom zucken im Kopf dann sehe ich teilweise ganz komisch und habe ständig Tinnitus und noch dazu ist mein Kopf extrem "Warm". Also die Kopfhaut oben finde das sehr Merkwürdig.

Ansonsten ja die denkweise ist sehr komisch , empfinde es schon garnicht mehr als "Gedanken". Sondern es ist für mich ne Tatsache das ich ein Skelett habe was ja auch stimmt und diese Tatsache macht mir irgendwie Angst und damit komm ich auf einmal nicht mehr klar. Wobei ich aber weis das ich vor paar Monaten dieses "Gefühl" nicht hatte wie jetzt. Also da hat sich eindeutig irgendwas verändert vielleicht ist es ja doch die "Angst".

Ich nehme übrigens keine Medikamente oder so , irgendwo hab ich die "Hoffnung" das die mir evtl helfen könnten das ich nicht mehr so "Denke" "Wahrnehme". Aber ich weis es nicht. Habe Angst das alles zuviel wird und ich was "Dummes" tue.

Naja wie geht es dir so?

Darfst mir gern mal genauer erklären wie das bei dir abläuft evtl seh ich da mich auch darin?! Die sache mit der Haut ist das schon lange her bei dir? War das einfach wieder weg oder was passierte da? Und gabs einen Auslöser warum du "Haut" eklig empfunden hast ? Und es dir Angst gemacht hat. Würde mich mal interessieren.

Nimmst du Medikamente?

Teilweise habe ich oft das Gefühl weil es so extrem ist ob ich doch Schizophren wäre oder bin .. aber wohl täusch ich mich da.

Lg

Daniel

12.01.2018 21:10 • #34


Hi danke für deine Antwort.
Die Woche hatte ich auch zu kämpfen ich habe halt Sekunde für Sekunde neue Gedanken die mich quälen.
Ich denke mal der Zwang und Dp/Dr.
Puschen sich gegenseitig hoch.
Ja angefangen hatte es nach meinen aggressiven zwangsgedanken.
Irgendwann fragte ich mich warum sehen wir soviel durch unsere kleinen Augen.
Das Thema war verarbeitet mir ging es 1 Jahr super gut.
Dann wieder viel Stress gehabt und ich weiß noch das es dann mit dem sehen wieder kam da habe ich mir als Spaß gesagt ja kannst ja auch Angst haben warum wir denken könne und zack da hat der Zwang wieder zugeschlagen.
Dp.kam dann auch noch dazu und nun habe ich diese symthome über 1 Jahr schon wieder.
Ich habe halt festgestellt das man doch überall reinsteigern kann und was für ein Blödsinn aber weil diese Gedanken nicht aufhörten bekam ich es mir der Angst zu tun.
Das Medikament nehme ich auch erst seit Dezember 2017 aber in kleinster Dosis da ich eine ganze Tablette überhaupt nicht vertragen habe und ich mir sagte das ich durch die Angst muss ich muss zu mir finden.
Mein Therapeut hat was gutes gesagt ich denke es trifft auf dich bestimmt auch zu wir versuchen unsere Probleme mit denken zu lösen weil wir es nicht anders gelernt haben bei Stress oder sonst irgendwelche drucksituationen umzugehen.
Mit der haut hatte ich paar Wochen.
Aber glaube mir egal ob haut oder Skelett oder ich mit meinen symthomen wir haben alle eins gemeinsam wir leiden und jeder denkt von uns so wie ich leide leidet keiner:)
Das ist unsere Störung wir zweifeln halt an allen.
Aber ich bin überzeugt das wir eines Tages unser Glück finden wir sind schon auf der Suche.

12.01.2018 21:34 • #35


Hey zWo3,
Magst du mal genau beschreiben wie sich das Stromzucken anfühlt? Bitte so gut es geht und wann es auftritt.
Ich habe sowas auch. Nehme keine Medis. Habe es ganz oft vor dem einschlafen gehabt, gepaart mit schwindel. Bin z.Z in ner psychosomatischen klinik. Habe den oberarzt drauf angesprochen: Völlig normale Körpersensation. Jeder Mensch hat dies, nur wir Ängstler spühren es und erwarten es. Soll auch vom Nacken kommen.

In der nacht hatte ich dies nur 1mal (sonst 10-15mal) und seitdem ist es do gut wie verschwunden....

Tinnitus hab ich auch. Mal mehr mal weniger. Bei kieferbewegung verstärkt sich dieser auf dem gegenüberliegendem ohr.
Dazu knacken meine ohren auch sehr oft. Ne art bloppen. Die wärme hab ich bedingt, dafür eher ne art druckwellen ab und an

13.01.2018 18:42 • #36




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler