woelfin


vorab gruß an chris
und danke an seneca, die wirklich interessante erfahrungen hat.
und so besuche auch ich wieder einmal diesen thread um für das leiden der phobiker gradzustehen.

mittlerweile ist es wirklich so, dass ich mir jetzt im frühling überlege ob ich überhaupt raus auf die straße will - wenn ich in die natur will muss ich erst eine stunde durch 'kriegsgebiet' rein akustisch.

chris hat sehr gut beschrieben was passiert: herzrasen, ein impuls zu fliehen, ungeahnte energien, die den körper aber immens an substanz kosten.
witzig bei all dem find ich dass leute mit alltagsprobs therapie kriegen oder sich leisten können, mich verweisen die ärzte dankend weiter - weil sie sehen: das istn schwerer fall. außerdem wissen sie dass ich mit notstand nix zahlen kann.
la vita e bella.......
woelfin

17.02.2002 11:02 • #21



Dr. Reinhard Pichler


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

<