Pfeil rechts
7

S

06.04.2020 21:46 • #21


S
Hi
War lange bei mir auch so. Passiert dir das nur bei fremden Personen?

06.04.2020 23:30 • #22


A


Erythrophobie Austausch - Angst vor dem Erröten

x 3


S
Ne auch bei Kollegen die ich lange nicht gesehen habe

07.04.2020 09:20 • #23


Schlaflose
Zitat von Sunextv:
Hallo habe ein problem wenn ich draußen bin und jemanden treffe den ich lange nicht gesehen habe werde ich immer nervös und werde immer rot und mir wird warm fühle mich dann so komisch oder wenn ich mit einem Mädchen rede wird mein Puls schneller und werde auch immer nervös und rot kennt wer das oder wenn ich an der kasse stehe bin ich auch immer nervös weis nicht warum jemand tipps oder kann mir weiterhelfen danke im vorraus


Ja, geht mir genauso, schon seit Jahrzehnten. Aber ich mache mir nichts draus.

07.04.2020 14:19 • #24


C
Hallo,
ich bin Carlotta und 12 Jahre alt. Vor ein paar Monaten hat es angefangen, dass ich ständig ohne Grund rot wurde. Sei es, wenn ich einen Vortrag halten musste, einfach in einen etwas zu warmen Raum kam oder mich mit einer großen Gruppe irgendwo aufhielt. Und immer habe ich Angst, dass jeder es sieht und dadurch wird es nur noch schlimmer.
Ich bin total verzweifelt. Nicht mal meine Eltern, geschweige denn meine besten Freunde, wissen davon, weil ich mich so dafür schäme.
Ich weiß sogar auch, wie diese Angst ausgelöst wurde. Im Oktober letzten Jahres war ich auf der Chorfahrt meiner Schule. Und dort gab es einen Jungen, der mich überhaupt nicht leiden konnte. Plötzlich stand er auf und rief: Carlotta steht auf Bennet! (ein Junge aus meiner Klasse). Natürlich wusste ich, dass es nicht stimmte und dass er mich nur ärgern wollte und doch war es mir so unangenehm! Alle starrten mich an, inklusive der LEHRER, die das mitgehört hatten! Ich wäre am liebsten im Erdboden versunken. Und dann merkte ich, wie mein Gesicht heiß wurde, mein Herzschlag sich beschleunigte und mir wurde sogar ein wenig schlecht. Ach du wirst ja ganz rot, da hab ich aber ins Schwarze getroffen, sagte der Junge und lachte. Und auch andere machten sich darüber lustig, dass ich rot geworden war. Mir stiegen Tränen in die Augen und ich rannte einfach weg. Die Situation war mir so unangenehm!
Tja, und jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll. Ich meide Situationen vor Publikum oder geschlossene Räume, in denen ich denke, es wäre zu heiß. Aber ich weiß, dass das nicht so weiter gehen kann. Ich muss etwas tun, bevor sich das noch weiter entwickeln kann. Habt ihr vielleicht ein paar Hinweise für meine Situation?
Auf jeden Fall weiß ich, dass ich nicht alleine bin und das gibt mir schon ein bisschen Kraft.
Danke schon mal.
LG, Carlotta

09.04.2020 23:33 • #25


Aufgehts83

24.06.2020 19:57 • #26


L

30.09.2023 23:00 • #27


unvermeidlich
ich kenne einige die total gesund sind und haben das auch, meistens wenn sie aufgeregt oder in situation sind, die sie nicht einschätzen können. denke das ist absolut normal und würde mir da keine zu großen gedanken darüber machen. vielleicht sprichst du mit deinem arzt darüber, wenn es ständig da ist.

01.10.2023 00:06 • #28


L
@unvermeidlich
Es ist definitiv nichts körperliches, Zittern, sowie das Erröten ist psychisch. Trotzdem ist es sehr belastend.

01.10.2023 07:47 • #29


unvermeidlich
hast du es schon mal mit verhaltenstherapie versucht?

01.10.2023 12:28 • #30


L
Nein, ich bin nicht mehr in Therapie.
Ich meide auch keine Situationen, was das rot werden angeht, aber der Druck ist natürlich sehr groß die Angst davor ist ein Teufelskreis.
Das Zittern ist zusätzlich sehr belastend, ich meide auch Situationen, wo mir jemand auf die Finger schaut, hauptsächlich bei feinmotorischen Dingen, führe ich sie alleine durch, ist das Zittern nicht da.

01.10.2023 18:54 • x 2 #31


F
Kenne das Leiden unter dem Rotwerden leider nur allzu gut. Habe mich deshalb heute in diesem Forum angemeldet. Es ist mir so peinlich, dass ich es bis heute nicht einmal gegoogelt habe. Habe es quasi selbst tabuisiert. Habe wirklich die Nase voll von meiner Erythrophobie, sie verdirbt mir jede Freude an eigentlich schönen sozialen Momenten. Bevor ich mit jemandem interagiere, habe ich Angst vor dem Erröten, während der Interaktion leide ich unter dem Erröten (geschieht nicht immer, aber viel zu oft) und danach brauche ich Stunden, um zu verdauen, dass ich mich mal wieder (zumindest in meiner Selbstwahrnehmung) vor anderen selbst sabotiert habe.

Hier zu lesen, dass ich nicht alleine bin, ist bereits eine grosse Hilfe. Danke an alle.

01.11.2023 19:20 • x 1 #32


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler