1

Hey Darky37..
Nee, es ist kein bestimmter Laden, es liegt auch an keinem bestimmten Sortiment, es wird mir in jedem Laden so unbehaglich..
Aber vor allem wenn es große Läden sind, wenn viele Menschen da sind und wenn es Läden sind, aus denen man im Notfall sag ich jetzt mal, nicht schnell raus kann..
Z.B. Lidl, Kaufland, Globus und sow weiter..
Bei dm z.B. muss man nicht zwingend erst an den Kassen vorbei für raus, sa ist es etwas besser..
Aber auch dort wird mir komisch drinnen..
Es ist also in jedem Laden eine Tortur, in dem einen mehr, in dem anderen etwas weniger..
Aber dennoch überall..
Aber nicht nur in Läden beim Einkaufen, eigendlich wird mir überall unbehaglich..
Kann zur Zeit also echt nicht viel machen

25.02.2020 15:56 • #21


Ich fühle mit dir. Geht mir genau so. Schicke meistens meinen mann einkaufen. Wenn ich los muss, geh ich nur direkt zu den Sachen die ich brauche und schnell zur Kasse, bevorzugt am Abend, wo es nicht mehr so voll ist...

25.02.2020 16:06 • #22



Hallo Cholé,

Angst vor dem Einkaufen,Angst vor überfüllten Plätze

x 3#3


Trust-One
Hi deine Therapeutin hat da schon recht.
Immer in die Angst reingehen immer.
Wieder von zeit zu zeit wird es immer.
Besser es dauert nur ein bisschen ich.
Hatte jahrelang eine Angstörung besser.
Gesagt eine Agoraphobie und ich.
Konnte garnix mehr nicht mal vor.
Die tür was mir am besten geholfen.
Hat ist die Konfrontation und man.
Kann es steigern wünsche dir viel.
Glück.

Lg

25.02.2020 16:21 • #23


FreyaA, ich bin single, ich muss also selbst einkaufen gehen und alles andere auch alleine machen..
Wenn ich in einem Laden zum Einkaufen bin, dann mache ich das ganze auch so schnell kann, damit ich es ja schnell hinter mir hab..
Oft ist es dann so, wenn ich dann wieder zu Hause bin, dann bin ich stolz das ichs geschafft hab..
Aber auch der Gedanke ist da, das ich alles wieder hinbekommen muss ohne mich wie ein Formel 1 Auto zu beeilen..
Ich hoffe es wird wieder alles normal bald..

Trust-One, ich habe eine Generalisierte Angststörung, da ist ja alles mit drinnen, auch die Agoraphobie..
Vor mehreren Jahren hatte ich auch eine Phase die mehrere Jahre anhielt, wo ich auch nicht mal mehr vor die Tür gehen konnte..
Wenn ich dann mal zum Arzt musste oder sonst wohin, also irgendwohin was sich absolut nicht vermeiden ließ, dann ging es mir dermaßen schlecht, ich kann garnicht ausdrücken wie schlecht..
Richtig, die Konfrontation ist ein sehr wichtiger Bestandteil von dem ganzen..
Ich muss noch seeeeehr viel an allem arbeiten, um alles wieder in die richtigen Bahnen zu bekommen..
Vielen Dank für das gewünschte Glück

25.02.2020 20:17 • #24


Gestern Nachmittag zum Beispiel hatte ich wieder einen sehr unangenehmen Fall im Baumarkt..
Stand an einem Regal für etwas zu suchen und dann wurde mir aufeinmal richtig extrem komisch..
Ich bekam sehr warm, mir wurde schwindelig, ich erschrak total..
Hatte schon einige Sachen in der Einkaufstasche, ich überlegte, diese am Boden einfach so stehen zu lassen und raus zu gehen..
Ich war sehr sehr kurz davor..
Aber ich bin nicht raus, ich trank ein Schluck Wasser, und suchte weiter meine Sachen die ich brauchte zusammen..
Nach einigen Minuten gings dann wieder ein klein bisschen besser..
Als ich dann fertig war und an der Kasse stand, da wurde es wieder extremer das unangenehme Gefühl..
Das war wieder eine furchtbare Tortur..
Ich war ganz fertig als ich daheim ankam..

27.02.2020 12:10 • x 1 #25


-Mina-
Ohjaa ich kenne das nur zu gut.
Ich habe immer das Gefühl bzw. die Angst die Kontrolle über meinen Körper zu verlieren.
Mir wird dann auch schlecht, heiß und schwindelig, hab Angst gleich umzukippen. Es ist so belastend.
Wenn es sehr voll ist ists schlimmer bei mir... da ist der Stresspegel gleich höher.
Wie wäre es wenn du vor dem Einkaufen ein bischen entspannst, Yoga machst oder so und irgendwas pflanzliches zur Beruhigung nimmst und dann zu Zeiten einkaufen gehst wo es relativ leer ist? Du zb nicht lange an der Kasse anstehen musst usw?

29.02.2020 12:26 • #26


Hallo Mina..
Also Beruhigungsmittel möchte ich ehrlich gesagt keine nehmen..
Da bin ich ziemlich stur drinnen
Ich mache oft solche Atemübungen vorher, manchmal bringts was, manchmal nicht..
Müsste langsam wieder Einkaufen, also nächste Woche..
Bin mal gespannt was das wieder werden wird..
Ich habe jetzt schon ein sehr mulmiges Gefühl wenn ich ans Einkaufen denke
Wie ist es bei dir, gehst du trotzdem immer, egal obs dir gerade schlecht geht oder nicht?

29.02.2020 12:35 • #27


Nelly49
Ich kenne das auch.
Ich musste gestern auch zum Einkaufen. Ich wollte die Sache schnell erledigt haben und bin vormittags zum Supermarkt gefahren.
Ich bin auch aus dem Auto augestiegen und habe mich dann nicht ins Geschäft getraut.
Also wieder rein ins Auto und nachhause gefahren. Habe zuhause erstmal geweint und war völlig fertig.Einkaufen hatte bisher eigentlich wieder ganz gut geklappt.
So, habe ich mir gedacht, die Angst darf nicht über dich bestimmen. Also nachmittags wieder ins Auto gestiegen und wieder zum Supermarkt gefahren.
Diesmal habe ich es auch reingeschafft. Aber der Einkauf war ein Alptraum. Mir war extrem schwindelig und ich war kurz davor, meinen Einkaufswagen stehen zu lassen und aus dem Laden zu rennen.
Habe ich nicht gemacht und den Einkauf irgendwie geschafft. Habe immer einen kleinen Igelball aus Metall in der Hosentasche , den ich bei solchen Gelegenheiten in die Hand nehme ,um nicht ganz abzudrehen.Und ein Taschentuch mit Orangenöl beträufelt, an dem ich dann schnuppere.
Ich möchte doch einfach ganz "normal" zum Einkaufen gehen.
Das nervt total. Dieses Gefühl die Konrtolle zu verlieren und im nächsten Moment umzukippen.

29.02.2020 12:40 • #28


-Mina-
Zitat:
Also Beruhigungsmittel möchte ich ehrlich gesagt keine nehmen..
Da bin ich ziemlich stur drinnen

Ich rede ja auch nicht von hartem chemischen Zeug sondern wirklich von pflanzlichen Mitteln.
Wenn es hilft das du entspannter einkaufen kannst warum nicht?
CBD Öl könnte helfen, ich nehme es seit einigen Tagen und mir hilft es innerlich zumindest etwas ruhiger zu werden.

Zitat:
Wie ist es bei dir, gehst du trotzdem immer, egal obs dir gerade schlecht geht oder nicht?

Bei mir ist es leider nicht so leicht mich davor zu drücken weil ich alleinerziehende Mama von 3 Kids bin.
Und da ich selbstständig bin und auch immer oft etwas verschicken muss bin ich gezwungen in den Einkaufsladen reinzugehen.. ich verbinde das dann auch mit Einkaufen.. momentan klappt das Einkaufen wieder etwas besser... aber ich schiebe auch gern auf...

29.02.2020 12:47 • #29


Hallo Nelly49..
Ohweia das kenne ich nur zu gut, wenn man sich fühlt als kippe man jeden Moment um..
Schreckliches Gefühl
Ich weiss das Vermeidungsverhalten absolut falsch ist, ich weiss, mit viel Geduld und Arbeit lässt man es bestenfalls sein, aber zur Zeit kann ich nicht anders, es ist fürchterlich..
Ich weiss momentan nicht, wie ich es in den Griff bekommen soll

29.02.2020 18:39 • #30


Cortex
Oh, das kenne ich nur zu gut, es gab Zeiten, da hab ich mir tatsächlich alles nach Hause liefern lassen, weil ich es nicht geschafft habe einen Laden überhaupt zu betreten.
Ich mache mittlerweile schon seit 2 Jahren eine Therapie, Verhaltens und Konfrontation Therapie.
Zur Zeit geht es ganz gut, ich kann wieder einkaufen, halte mich aber meistens an kleinere Läden.
Was ich allerdings gar nicht schaffe, ist in einem Lokal essen zu gehen, da packt mich meine Angst dermaßen, dass ich nicht einen Bissen runter bekomme und hab nur Fluchtgedanken.

29.02.2020 19:44 • #31


Hallo Cortex..
Das kenne ich auch ebenfalls nur zu gut, in ein Lokal essen gehen köme für mich zur Zeit überhaupt nicht in Frage..
Ich hätte da auch nur Fluchtgedanken..
Ich würde es wahrscheinlich nicht mal aushalten bis der Kellner da ist für die Bestellung auftunehmen..
Momentan ist es einfach nur fürchterlich
Habe jetzt eine Zeit, wo ich mir alles nach Hause liefern lasse, weil ich keinerlei Elan habe in einen Laden zu gehen..
Ich habe schob 2 mal so eine Verhaltenstherapie/Konfrontationstherapie gemacht..
Hat echt gut geholfen..
Habe aber bei beiden Malen die letzten paar Sitzungen nicht mehr gemacht, keine Ahnung wieso..
Ich denke, weil es mir da wieder besser ging..
Aber es ist definitiv ein Fehler das zu machen, das weiss ich jetzt..
Ich überlege scho länger, auch wieder eine Therapie zu machen, bin mir aber noch unschlüssig zur Zeit, aus verschiedenen Gründen..
Am liebsten würde ich dann wenn ich wieder eine Therapie machen sollte, zu meinem letzten Therapeuten gehen, aber leider ist seine Praxis relativ weit weg von meinem Wohnort..
Und das wäre mir jetzt zur Zeit einfach zu viel..
Naja, mal sehen wie ich was mache in Zukunft..

29.02.2020 20:02 • #32


Cortex
@Nelly-S
also ich würde dir schon dringend empfehlen, diese Therapie rasch wieder aufzunehmen, denn ansonsten machst du radikale Rückschritte.
Man macht echt oft den großen Fehler, sobald es einem besser geht, alles ein wenig schleifen zu lassen und das rächt sich.
Den einen Schritt nach vorne, büsst man mit 3 Schritten zurück.
Also, bleib dran!

29.02.2020 20:13 • #33


@Cortex
Ja ich weiss eigendlich das es besser wäre wieder eine Therapie zu beginnen..
Aber ich komme auch was das angeht momentan einfach nicht hoch..
Müsste mal schauen zu welchem Therapeuten, einen hier aus der Nähe, oder wieder der eine mit dem ich so zufrieden war der aber weiter weg ist leider..
Vielleicht einfach mal anrufen und mal versuchen kurz mit ihm am Telefon zu sprechen wie es zur Zeit wieder bei mir aussieht?
Wäre doch ne Idee oder?
Und nen ersten kleinen Schritt
Aber das weite fahren wäre momentan absolut horrormäßig, dazu könnte ich mich zur Zeit absolut nicht überwinden..
Aber wie oben schon geschrieben, vielelicht mal kurz anrufen und dann mal weitersehen..

29.02.2020 20:37 • #34




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler