9

Guten Abend zusammen. Nun versuche ich es hier auch mal. Also als allererst. Ich war schon beim Arzt aber evtl. hat jemand auch solche Symptome oder schon mal gehabt und kann daher sagen was es sein kann. Vom Arzt habe ich lediglich Tabletten für den Darm bekommen ich soll nach ca 2 wochen wieder kommen. Das ist kommenden Mittwoch.

Ja auf jeden Fall. Soweit geht es mir gut, also es ist mir nicht schlecht, kein hochkommen oder erbrechen. Stuhlgang ist auch normal. Nur verspüre ich, es ist fast unbeschreibbar. immer so ein komisches Gefühl beim Bauch manchmal auch rechts Seitlich. Es schmerzt nicht. Aber ist toll unangenehm. Ein bisschen fühlt es sich an wie Muskelkater,aber irgendwie auch nicht recht. Manchmal als ob mein ganzer Bauch lebt

Also meine Tage hatte ich 2 mal in dieser Zeit das schonmal ausgeschlossen. auf irgendwas allergisch bin ich soweit ich weiss nicht. Also mein Bauch reagiert nicht unbedingt auf essen.

Hatte jemand schon mal sowas erlebt?

16.09.2019 17:59 • 04.11.2019 #1


23 Antworten ↓


Knipsi
Ist es mehr die bauchdecke oder innen? Wo genau meinst du denn? Unterbauch,oberbauch? Lokalisiere das mal bitte

16.09.2019 19:12 • #2


Zitat von Knipsi:
bitte


Das ist vom Bauchnabel an aufwärts. hat sich schon mit verschieden symtomen gezeigt hatte anfangs auch recht einen Bläbauch. Ist echt nicht gut beschreibbar und hatte das in den 27j noch nie und das ganze zieht sich schon gut 5 Wochen dachte zuerst geht dann wieder weg, daher bin ich erst später zum Arzt

16.09.2019 20:54 • #3


Halli hallo,
Hab dasselbe momentan und morgen gehts zum Magenspiegelung. Hab nbißchen Schiss. Hab Bauchschmerzen gehabt als ich Blinddarmentzündung hatte, sonst nie woran ich mich erinnern kann. Bei mir hat es seit 2 Wochen angefangen. Bin dann mal beim Arzt gewesen letzte Woche Donnerstag und er meinte wäre Darmentzündung. Samstag ging nichts mehr, ab ins KKH. 12Fingerdarmgeschwür, aber nur eine Vermutung. Mittlerweile glaub ich das es irgendwie Psychisch ist, denn heute morgen ging mir was besser und jetzt wieder besch******, weil ich halt nbißchen Angst habe wegen Sedierung. Hab aber heute auch gesündigt, statt Möhren und Kartoffeln, gabs ein Brötchen.
Bei mir ist auch Bauchnabel und dann Oberbauch. Mal links und mal rechts. Übel ist mir hin und wieder, aber kein Erbrechen. Stuhlgang normal. Keine Ahnung. Werde morgen wahrscheinlich auch nicht schlauer sein, aber wenigstens ist es erledigt.

16.09.2019 22:34 • x 1 #4


O das tut mir leid zu hören ich hoffe das hilft und die finden was raus ist echt misst wenn man es nicht genau weis. Die haben mich auch angemeldet für darmspigelung..da ich aber auch schiss habe und icht sicher bin ob das was bringt habe ich gesagt möchte nochmals ein Arzttermin zum besprechen. Nun mal schauen..hoffe uns beiden gehts bald besser

16.09.2019 23:26 • x 1 #5


Bernie1970
Hi,

an den von Euch beschriebenen Stellen kommen viele Organe in Betracht: Gallenblase, Leber, Pankreas, Magen...und natürlich die oben gelegenen Darmwindungen.

Wenn die Schmerzen direkt nach einem bestimmten Nahrungsmittel schlimmer werden wäre schon der Magen die erste Wahl.

Viel Glück!

17.09.2019 04:15 • x 1 #6


Sooooo, wieder klar im Kopf, alles gut überstanden. Bis auf Halsschmerzen gehts mir gut. In 1 Woche die Ergebnisse. Mal sehen was dabei rauskommt.

17.09.2019 13:47 • x 1 #7


Zitat von Flor:
rauskommt

Gibst bescheid, wenn du mehr weisst

17.09.2019 17:19 • #8


Halli hallo zsm,
Heute die Ergebnisse bekommen und alles tip top. Nbißchen Gastritis, aber nicht der Rede Wert. Die Schmerzen sind aber noch da.
Muss dann noch nen Termin zu Darmspiegelung machen und dann weiter schauen. Psychisch? Glaube ja. Entspannung in Sicht? Nein. Ärztemarathon hatte ich eine Ewigkeit nicht mehr. Bestimmt 6 Jahre. Jetzt muss ich dadurch um den Kampf wieder aufnehmen zu können.

26.09.2019 21:01 • #9


janneole
Ich kenn das. Das ist die Angst.
Die sitzt im Solarplexus.
Ich habe das jetzt schon 6 Tage.
Hab gestern ne Tavor genommen dann war es etwas besser.

27.09.2019 00:21 • #10


Solarplexus? Eine interessante Ursache. War mir bisher unbekannt und hab grade nbisschen darüber gelesen.
Wie bekommt man sowas im Griff ohne Tavor?
Mein Fehler war schwer zu tragen. Danach fingen meine Bauchschmerzen an. Zur Zeit hilft mir nur Buscopan.

27.09.2019 08:02 • x 1 #11


janneole
Also es fühlt sich an wie Magendrücken mit Hunger und Übelkeit oder?
Und wenn nichts hilft ist es die Angst.
Bei mir jedenfalls.

28.09.2019 14:53 • #12


Die Schmerzen sind echt schwer zu beschreiben. Mal so wie du sie beschreibst und manchmal wie Blähungen.

28.09.2019 14:56 • #13


janneole
Ich denke das ist es. Ich habe es auch jetzt gerade und dazu kommt leichte Benommenheit und komische Stimmung und Unruhe.

28.09.2019 14:59 • #14


Perle
Hallo,

ich hatte die letzten Monate auch dauernd Magenschmerzen, Magenspiegelung war bis auf eine leichte Gastritis unauffällig. Irgendwann wurde es besser, dafür hatte ich dann Probleme mit dem Darm, leichte Druckschmerzen, Blähungen etc. aber keinen auffälligen Stuhlgang.

Irgendwann wurde mir klar, dass diese ganzen diffusen Schmerzen von Verspannungen kommen, weil ich seit April sehr viel Kummer und Stress hatte. Verspannungen sind mir mehr als bekannt aufgrund meiner Angststörung aber in Zusammenhang mit Magen und Darm hatte ich sie bisher noch gar nicht richtig betrachtet.

Nun, man lernt immer wieder etwas dazu! Habe dann auch viel im Netz gelesen und auch meine Masseurin gefragt. Anscheinend gibt es das häufiger als man denkt. Patienten haben Magenschmerzen aber das Organ ist primär nicht betroffen, sondern wird durch die Verspannungen an Bauchdecke und Rücken in Mitleidenschaft gezogen. Durch die Schmerzen verkrampfen wir noch mehr und zack ist der Teufelskreis da und für einen Hypochonder ist das natürlich ein gefundenes Futter!

Zum Arzt muss man natürlich auf jeden Fall erstmal gehen, um Erkrankungen auszuschließen. Manchmal aber ist die Erklärung ganz nah und doch sehen wir sie nicht, weil sie wohl einfach zu simpel erscheint.

LG Perle

28.09.2019 16:49 • #15


Ich kenne sowas nur zu gut. Seit etwa einem Jahr leide ich an chronischen Magenproblemen mit hauptsächlich Magenschmerzen, Sodbrennen und Blähungen. Ich hatte zwar zu der Zeit etwas Stress, aber ich hätte nie gedacht dass es psychischer Natur sein könnte. Nun habe ich zwei Magenspiegelungen, eine Darmspiegelung und eine Dünndarm Spiegelung hinter mir sowie einige andere Untersuchungen. Es kam gar nichts bei raus außer einer kleinen Reizung der Magenschleimhaut.. Ich kann es bis heute nicht wirklich wahr haben aber offenbar kann sowas auch psychosomatisch sein. Zumindest sagen das alle Ärzte zu mir.

Ich kenne dich jetzt nicht, aber bei mir fing es etwa wie bei dir an. Weniger Schmerz sondern eher wie ein komisches Gefühl im Bauch/Magenbereich, manchmal auch wie ein zucken in dem Bereich. Kann es bei dir denn auch aus Stress Gründen sein?

28.09.2019 17:14 • #16


Es ist doch zum Mäuse melken echt! Glaube auch das es die Psyche ist. Hatte mir gestern für heute so viel vorgenommen und hab nichts gemacht. Den ganzen Tag gelegen und mir Serien reingezogen. Ich wollte so gerne Sport machen. Warum ist es schwer sich aufzuraffen?!?!

28.09.2019 19:55 • x 1 #17


Orangia
Zitat von Flor:
Es ist doch zum Mäuse melken echt! Glaube auch das es die Psyche ist. Hatte mir gestern für heute so viel vorgenommen und hab nichts gemacht. Den ganzen Tag gelegen und mir Serien reingezogen. Ich wollte so gerne Sport machen. Warum ist es schwer sich aufzuraffen?!?!

Solche faulen Tage müssen auch mal sein. Manchmal schaffe ich auch nichts, ist dann so. 5 gerade sein lassen.
Kommen auch wieder andere Tage...

28.09.2019 20:10 • x 1 #18


Zitat von janneole:
Ich denke das ist es. Ich habe es auch jetzt gerade und dazu kommt leichte Benommenheit und komische Stimmung und Unruhe.

Hallo,
bin auf diesen Verlauf gestoßen, weil ich auch seit Wochen dieses seltsame Gefühl (Gereiztheit) an dieser Stelle (Solarplexus)verspüre. Konnte es am Anfang eher wie ein Gefühl beschreiben wenn ich früher mal Angst vor einer Prüfung hatte oder wenn man starken Hunger hat. Der erste Arztbesuch vor 7Wochen (abtasten und Ultraschall) Diagnose: Funktionelle Störung. Ich könnte kaum etwas essen und mir war häufig übel. Benommenheit und Schwindel hatte ich auch. Manchmal Geräuschevom Darm . Ich fühle mich nur zu 60% Belastbar.Da ich letztes Jahr ein Burnout und Diagnose Angsstörung hatte lag auch der Verdacht meines Hausarzt vegetative Ursache nahe. War dann in den letzten 6 Wochenboch 2 Mal wegen den Beschwerden da (Nochmal Bauchabtasten,Ultraschall,Blutabnahme) ohne Befund. Habe seit Wochen Schlafstörungen und zeitweiße Trockenen Mund, wäre ja auch zum vegetativen Thema passen. Heute war ich nochmal beim Arzt da mir seit 2 Tagen übel ist und dieses Seltsame Bauchgefühl im Bereich Solarplexus wieder da ist. Nun habe ich eine Überweisung zur Magen und Darmspiegelung erhalten.
Allerdings wäre die Variante mit dem Solarplexus (Angst) ja auch naheliegend. Wäre es evtl. Ein Test wert mit einer Tavor zu prüfen ob es dadurch besser wird.
Was meinen die hierzu erfahrenen Mitglieder?
Besten Dank für eure Unterstützung!

26.10.2019 14:46 • x 1 #19


Hallo,
Kenne mich mit Tavor nicht aus. Sprech das besser mit den Hausarzt ab. Aber gut möglich das alles wirklich Stressbedingt sind. Warte erstmal ab bis deine Ergebnisse von Magen und Darm Spiegelung da sind, dann hast du mehr Klarheit. Ich hab meine durch, der eine sagt Stress, der andere Reizdarm und Reizmagen, der andere Lebensmittelunverträglichkeit. Ich meine es ist was besser geworden, viel dafür hab ich aber nicht getan. Ich passe nur auf was ich esse und esse kleine Portionen. Stress lässt sich nicht wirklich vermeiden.

27.10.2019 19:08 • #20