2

Burni


84
3
Bei mir ist es leider immer noch nicht viel besser es kommen immer mehr Symptome hinzu ;(

16.05.2016 21:33 • #21


Titaa

Titaa


3
Hallo burni,
Hab mich gerade extra nur wegen dir in diesem forum angemeldet
Also erst mal weiß ich wie du dich fühlst. Ich hatte genau dasselbe problem. Und es war nicht psychisch. Schlug dann aber irgendwann darauf weil ich mich mit meinen schmerzen nicht ernst genommen gefühlt habe. Habe die gleich ärzteodysee wie du hinter mir. Magenspiegelung pantoprazol usw. Habe starke schmerzmittel genommen. Schlug alles nicht an. Ärzte sagen immer das gleiche, familie sagt immer das gleiche. Du bist so jung du kannst nichts haben. Alles nur stress und psyche. Das kann natürlich sein war es bei mir aber nicht:
Ca 1 jahr magenschmerzen blähbauch abgeschlagenheit müdigkeit
Stuhlgang wie bei dir einmal täglich manchmal flüssig manchmal weich manchmal normal auch mal gelb
Irgendwann wurde es so schlimm das ich im im krankenhaus gelandet bin. Das war auch nach einem schlimmen ereignis in meinem leben. Darmspiegelung- nichts gefunden. Proben entnommen- nichts auffäliges. Entzündungszeichen- keine vorhanden. Blut im stuhl- nein. Aber doch mal cortison verschrieben. 3 monate waren die koliken zu ertragen dann landete ich mit einem fast darmverschluss im gleichen krankenhaus. Der chirurg setzte sich durch und operierte: keine 3 std später war ich 20 cm darm los der komplett entzündet war. Diagnose morbus crohn. Aber es war eine Erleichterung endlich ernstgenommen zu werden.

Ich will nicht sagen dass es bei dir auch so ist aber lass dich nicht von deinem weg abbringen forsche immer weiter und sie die ärzte nicht als was besonderes an. Meiner meinung nach sind die auf 'normale krankheiten'' eingestellt und sobald es etwas gravierenderes ist haben die keine ahnung davon.
Ich grüße dich ganz lieb und halt den kopf immer oben

21.08.2016 22:06 • #22


Christin77

Christin77


1028
3
250
Das ist ja krass. Das ist auch meine Angst das es was anderes ist und nur auf die Psyche geschoben wird. Hat man bei der darmspiegelung das Morbus Cron nicht gesehen

22.08.2016 16:29 • #23


Titaa

Titaa


3
Nein leider nicht. Es wurden zwar proben entnommen, aber da war die entzündung noch nicht ausgeprägt und deshalb ist es da eher ein glücksspiel gerade von dieser stelle etwas abzuknipsen. Bei der zweiten darmspiegelung und bauchspiegelung hat man zwar eine verdickung gesehen aber da die krankheit sooo selten ist hat man garnicht daran gedacht dass es mc sein könnte. Deswegen der tipp mit den ärzten. Wenn man immer noch skeptisch ist: weiter forschen und sich nicht beschwichtigen lassen. Ganz früher wurde die krankheit auch nicht als physisch sondern als rein psychisch eingestuft. Und menschen die darmentzündungen und stenosen hatten wurden einfach als psychisch labil eingestuft und der erwerb der krankheit wurde als eigenes verschulden angesehen. Aber mach dir keine gedanken, mc ist wirklich sehr selten ca 400.000 menschen aus ganz deutschland haben sie

23.08.2016 22:41 • #24


Kleinefee


44
12
6
Zitat von Burni:
Bei mir ist es leider immer noch nicht viel besser es kommen immer mehr Symptome hinzu ;(


Hallo,
Ich weiß dein Beitrag ist schon etwas älter, aber geht es dir besser?

28.07.2019 19:59 • #25




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag