44

Lillibeth
Zitat von schnapper:
Ich begreife die Situation schon, ich ignoriere sie aber. Wieso soll ich mich solidarisch mit einer Gesellschaft zeigen, die mich sonst nur auskotzt. Das haben die dann davon. Auf Behörden. Beamte und Politiker usw. bin ich darüber hinausauch überhaupt nicht gut zu sprechen...und habe daher wenig Lust, mich von denen fremd bestimmen zu lassen.Und auch sonst stelle ich das die psychische Gesundheit über mal eben ne infektion oder Grippewelle. Dsa eht vorbei, psychische schäden bleiben.

Hoffentlich gibt es nicht zu viele von Deiner Sorte.

18.03.2020 12:29 • x 1 #41


Angor
Zitat von Lillibeth:
Hoffentlich gibt es nicht zu viele von Deiner Sorte.


Man darf nicht vergessen, dass der TE psychisch nicht gesund ist.

Das habe ich leider auch, und ich möchte mich für die Kritik in diesem Thread bei Dir entschuldigen @schnapper .
Ich muss ja nicht alle gutheißen was Du machst, aber man kann dann ja auch mal die Finger still halten, auch wenn es mir zugegebener Maße manchmal schwer fällt.

18.03.2020 12:34 • #42



Hallo schnapper,

Bogenschießen Rheinland / Ruhrgebiet

x 3#3


Lillibeth
Zitat von Angor:
Man darf nicht vergessen, dass der TE psychisch nicht gesund ist.Das habe ich leider auch, und ich möchte mich für die Kritik in diesem Thread bei Dir entschuldigen @schnapper .Ich muss ja nicht alle gutheißen was Du machst, aber man kann dann ja auch mal die Finger still halten, auch wenn es mir zugegebener Maße manchmal schwer fällt.

Ok. Kenne mich ja nur mit meiner Krankheit aus. Seine scheint anders gelagert zu sein. Aber gerade deswegen sollte man die aktuelle Situation nicht ignorieren. Und ok, es schimpfen viele auf die Politik und Beamte auch ohne psychische Krankheiten. Einfach weil es einfacher ist als mal bei sich selber zu gucken. So what .... hoffe nur das er im Wald nichts trifft was er besser nicht treffen sollte.

18.03.2020 12:41 • x 1 #43


schnapper
Der einzelne kann nichts bewirken, ohen dass im Großen und ganzen (und dazu zählt maßgeblich die Politik) Richtungen einschlägt und Leitplanken setzt. Soll ja nicht heißen, nicht auch bei sich zu gucken. Aber so schön einfach alles auf den einzelnen abzuwälzen ist fade, erst recht ohne sinnvolle weiterführende Maßnahmen. Politik kann maximal halbgar denken, nie ganzheitlich.

18.03.2020 14:31 • x 2 #44


Akinom
@ Schnapper doch ich finde schön das der einzelne etwas bewirken kann,zum Beispiel durch Rücksichtnahme und durch Hilfe am Nächsten damit meine ich die Schwächeren zu unterstützen.
Wäre doch Schade wenn das auch noch von der Politik auferlegt würde,jeder muss soviel Charakter besitzen und dies in Eigeninitiative umsetzen! Liebe Grüße

18.03.2020 14:35 • #45


KarlDerGroße
Zitat von schnapper:
Ich begreife die Situation schon, ich ignoriere sie aber. Wieso soll ich mich solidarisch mit einer Gesellschaft zeigen, die mich sonst nur auskotzt. Das haben die dann davon. Auf Behörden. Beamte und Politiker usw. bin ich darüber hinausauch überhaupt nicht gut zu sprechen...und habe daher wenig Lust, mich von denen fremd bestimmen zu lassen. Und auch sonst stelle ich das die psychische Gesundheit über mal eben ne infektion oder Grippewelle. Dsa eht vorbei, psychische schäden bleiben.


Das haben die dann davon ? Hast Du schonmal live miterlebt wie ein Mensch stirbt ? Das wünsche ich niemandem. Vielleicht solltest Du mal mit in der Altenplege, Krankenpflege oder sonstwo anfassen und sowas mitmachen. Danach wirst Du garantiert anders denken was die Verbreitung solch schlimmer Krankheiten angeht.
Wenn Dich die Gesellschaft doch so ankotzt, warum möchtest Du dann dass Teile der Gesellschaft (auch die User dieses Forums gehören dazu) sich mit Dir anfreunden bzw Freizeitaktivitäten planen?
Seit ich hier bin lese ich Dich nur rumätzen und motzen. Alle haben Schuld an der Situation, nur Du nicht. Das Forum hier ist sowieso doof, aber es soll jemand Deiner Unterhaltung dienen und mitgehen. Und doch, der Einzelne kann sehr viel bewirken, nämlich bei sich selber. Opferrolle ablegen und Selbstverantwortung übernehmen. Und auch für andere.

18.03.2020 18:28 • x 1 #46


Akinom
Lasse ihn ,er wird es in Ruhe alles überdenken und man muss auch Schnappers Hintergründe kennen,es gibt auch viele gesunde Menschen die eine ähnliche Einstellung haben da finde ich es schlimmer!

18.03.2020 18:44 • x 1 #47


schnapper
Zitat von Akinom:
@ Schnapper doch ich finde schön das der einzelne etwas bewirken kann,zum Beispiel durch Rücksichtnahme und durch Hilfe am Nächsten damit meine ich die Schwächeren zu unterstützen.Wäre doch Schade wenn das auch noch von der Politik auferlegt würde,jeder muss soviel Charakter besitzen und dies in Eigeninitiative umsetzen! Liebe Grüße


is t ja schon was dran. Bin da aber auch gebrandmarkt. Schon öfters haben mich die, dnene ich selbstlos geholfen habe (z. B. gemobbten in der Schule) dann zum Opfer auserjren und selbst gestichelt, wenn sie slebst aus der Schusslinie waren oder gar mitunter druch meine Hilfe in eine akzeptierte Position gekommen sind.

18.03.2020 22:05 • x 1 #48


schnapper
Zurück zum eigentlichen Thema. Die zielscheibeist da. Bogenschießen kann kommendes Wochende steigen.

Bitte jetzt auchim wesentlichen beim eigentlichen thema bleiben, d. .h wenn Interessiert um Ansprache kümmern, Die Randdiskission ist hinreichend geführt und die Standpunkte ausgetauscht.

18.03.2020 22:23 • x 1 #49


schnapper
Ich weiß absolut nicht was der Typ hatte, der mich davon abbringen wollte. Null Gefahr für mich oder für andere, so wie ich es mache: Scheibe auf Freifäche auf ansteigendem Erdhang aufgestellt, der Boden schluckt verschossene Pfeile sicher. Und den Bogen kann ich auch problemlos 54 mal hintereinander ziehen, 30 lbs gehen locker. Auch die Dame die ich habe probieren habe lassen sagte, dass sie den bogen schon ziehen kann, viellecht nicht 100 mal sagt sie, aber einige male schon.

21.03.2020 18:48 • #50




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag