Pfeil rechts
4

Sandi
Hallo liebe Leute!Habt Ihr auch Angst,Panik,Agoraphobie,soziale Phobie oder Depressionen?
Möchte mich mit Euch austauschen,per Mail und vielleicht mal treffen.
Oder bin ich der einzige Angsthase in Berlin der Angst hat vor Menschenmassen,Bus und U Bahnfahren,im Wartezimmer sitzen,allein im Café sitzen....?
Würde mich freuen von Euch zu hören!

10.11.2016 23:28 • 25.02.2017 x 2 #1


17 Antworten ↓


Sandi
Danke liebe Berliner für die rege Teilnahme!

11.11.2016 10:59 • #2



Berliner wo seid Ihr?

x 3


Also gut,dann melde ich mich mal!(Eigentlich wollte ich die anderen erstmal vorlassen....)
Ich leben schon lange in Berlin und habe hier schon verschiedene Therapien bezüglich meiner Sozialen Phbie gemacht.

Im Alltag fehlen mir vor allem Personen mit denen ich mal ins Kino gehen oder mal essen gehen könnte usw.
Das ist alleine zwar machbar,aber nur halb so schön..............

Viele Grüße!

11.11.2016 11:18 • #3


Sandi
Naja ins Kino gehen ist für mich bis jetzt noch eine große Hürde.Ich gehe auch gelegentlich zum Konzert,da muss ich mich immer an die Treppe setzen das ich jederzeit rausgehen könnte.Das Witzige ist,mir reicht schon der Gedanke das ich gehen könnte,aber bis jetzt habe ich es immer ausgehalten.

11.11.2016 11:28 • #4


jordon
Hey, ich schließe mich euch an. Ich leide auch an sozialer Phobie und einer Angststörung. Habt ihr mal lust was zu machen?

11.11.2016 13:08 • #5


Sandi
Hallo,was hast Du denn für Therapien schön gemacht?
Gruß Sandi

12.11.2016 15:41 • #6


Annimani
Hallo. Ich hab auch eine soziale Phobie und würde mich gerne mit Gleichgesinnten austauschen. Ich komme allerdings nicht direkt aus Berlin

14.11.2016 12:30 • #7


mehr
Hallihallo, bin auch aus Berlin und habe meine Ängste und Phobien inzwischen selbst ganz gut in den Griff bekommen, also hab ich zum Thema Therapie leider nicht viel zu sagen. Ich hab aber große Schwierigkeiten, tiefergehende Kontakte zu Menschen aufzubauen und würde gerne viel mehr unternehmen. Ich denke, ich könnte in den meisten Fällen auch der Part sein, der jemanden "mitreißt", wenn es schwierig wird.

15.11.2016 12:14 • x 1 #8


Sandi
Hallo mehr,wie hast Du es geschafft Deine Ängste loszuwerden ohne Medis?
Gruß Sandi

15.11.2016 13:21 • #9


mehr
@Sandi
Ich wünschte wirklich, dass ich das einfach so erklären könnte, aber dafür waren jahrelange Denkprozesse nötig, viel Erfahrung und auch ein ziemlicher Leidensweg. Und dann ergab einfach ganz plötzlich alles Sinn. Viel mehr kann ich dazu an dieser Stelle leider nicht sagen. Auf jeden Fall konnte das nur klappen, weil ich gegen Ärztlichen Rat schon vor vielen Jahren mit den Tabletten aufgehört habe, was jetzt aber natürlich keine Empfehlung von mir ist und auch nur für meinen Fall richtig war.
Was man immer machen kann, ist sich bewusst unangenehmen Situationen auszusetzen, denn mit der Zeit wird man in allem besser, womit man sich beschäftigt.

15.11.2016 13:51 • #10


Hier ist noch ein Angsthase aus Berlin. Habe weniger ein Problem mit Menschen(mengen) sondern eher mit dem Gefuehl umzufallen. Einsortiert wurde ich unter Agoraphobie mit Panikstoerung. Soweit hatte ich das auch gut mit Therapie und Sertralin in den Griff bekommen. Doch nun ist die Absetzphase in vollem Gange und diese bloeden Gedanken kommen wieder, der Kopf fahert wieder Gedankenkarusssel und ich bin staendig angespannt und das macht das angstreduzierte Rausgehen eher zu einer Farce.

26.11.2016 18:00 • #11


Hier ist noch ein Berliner,

habe keine Angst rauszugehen, mag aber keine größeren Gruppen (komm mir da schnell überflüssig vor)
mir geht schnell der Gesprächsstoff aus und Schweige dann
auch tiefergehende Gespräche / Kontakte sind für mich nicht so einfach

dann kommt auch dies und das noch hinzu

aber versuchen könnte man es ja mal mit einem Treffen, sollte mit den öffentlichen gut zu erreichen sein
oder vielleicht zum anfang per Mail / PN

12.01.2017 17:10 • #12


dericetiger
Auch ich Reihe mich mal als Berliner mit Angststörung mit ein und würde mich über neue Kontakte freuen.

15.02.2017 18:40 • #13


Hallo, komme auch aus Berlin und suche Gleichgesinnte zum austauschen.

19.02.2017 21:18 • #14


monochrom
Hallo Ihr!

Bin zwar Brandenburgerin, bin aber täglich zum Arbeiten in Berlin

Was haltet Ihr davon mal öffentlich einen Termin zu setzen, in einem Cafe, wo wir uns einfach alle dazusetzen und losquatschen? Für die starken Angsthasen auch gern so dass ihr sofort aufstehen könnt wenn es euch zu viel wird - das nimmt euch niemand krumm! Hauptsache wir lernen uns mal kennen und können ja dann immer noch sehen ob es für weitere Treffen passt.

LG, mono

23.02.2017 12:52 • #15


guten morgen mono,
öffentlicher Termin tolle Idee,
ich denke da gibt es aber das eine oder andere Problem zu bedenken,
der Zeitliche aspekt (Uhrzeit/Tag), nicht jeder hat immer Zeit,
dann der Anfahrtsweg, es gibt unter uns bestimmt welche für die dies eine Herausvorderung darstellt,
nicht jeder der gern möchte, traut sich dann auch
und noch ein Punkt der Ort, einer kommt aus dem Norden, der andere aus dem Süden und der dritte Westen/Osten, wo wäre der richtige Punkt?

Lg

ich hätte nichts dagegen, wäre dabei

25.02.2017 10:26 • #16


monochrom
Guten Morgen

Das habe ich auch schon überlegt... die einzig sinnvolle Lösung wird sein mehrere Termine zu machen und das jeweils immer im Norden, Süden, Westen, Osten, damit es für jeden Angsthasen eine einfachere Strecke wird. Vielleicht traut sich sogar jemand dann bis zum anderen Stadtteil und kann sich dann aber komplett fallen lassen weil er/sie unter Gleichgesinnten ist.

Was sagt Ihr dazu?

LG und und ein suuuuuuuuuuuper tolles Wochenende (SONNEEEE!) wünscht euch,
die Mono

25.02.2017 10:49 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

dericetiger
Die Idee hört sich gut an denke würde es versuchen

25.02.2017 14:16 • x 1 #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag