Pfeil rechts
5

aliecinein1
Hey ,
Ich nehme zurzeit 37,5 Venlaflaxin
Soll auf 75 mg hoch dosieren , jedoch habe ich wegen den Nebenwirkungen starke Angst und dachte mir ich öffne eine Retard Kaspel und zähle die Kügelchen damit ich langsam in minimalen Schritten hoch dosieren kann .
Ich nehme sozusagen jetzt 50 mg und habe meiner Psychiaterin das heute erzählt das ich das so mache . jedoch war sie schockiert und meinte das man dass nicht macht , und schon garnicht bei Retard Kapseln wegen der Wirkung ! Aber wenn man ausschleicht kann man das ja auch machen .
Jetzt habe ich natürlich bedenken und wollt eurer Meinung dazu wissen
Hat da jemand Erfahrung mit ?

Liebe Grüße

06.11.2020 22:29 • 10.11.2020 x 1 #1


6 Antworten ↓


Annalehna
Ich würde das nicht machen....musst du mit dem Arzt besprechen es ist ja kein Verzögerungseffekt mehr vorhanden.

06.11.2020 22:37 • x 1 #2



Venlaflaxin Retard Kapsel öffnen zum langsamen hochdosieren

x 3


Hedwig
Ich kenne es nur vom ausschleichen. Zur Not besser schleichend hoch als gar nicht. Aber eher als Notlösung.

06.11.2020 22:49 • x 1 #3


aliecinein1
Zitat von Annalehna:
Ich würde das nicht machen....musst du mit dem Arzt besprechen es ist ja kein Verzögerungseffekt mehr vorhanden.


Also in einer Kapsel sind 3 Plättchen bzw. Kügelchen . Wenn ich jetzt einfach 1 Plättchen dazu tue darf man das nicht hab ich das jetzt richtig verstanden ?

Vielen Dank für deine Antwort

06.11.2020 23:18 • #4


Annalehna
Ich weiß ja nicht wieviel das aus macht bezüglich der Dosierung ,wichtig ist es das du es mit der Kapsel zu dir nimmst.

06.11.2020 23:28 • x 1 #5


Ich hatte in der Vergangenheit ein ähnliches Problem mit Bupropion. Die 150mg Dosierung (retard) hat bei mir deutliche Schlafstörungen verursacht, die kaum mehr erträglich waren. Die Wirkung selbst war aber ziemlich gut (insbesondere was Antriebslosigkeit betrifft). Eine Dosisreduktion war nicht möglich (zumindest in Österreich gibts keine Fertigarznei, die geringer dosiert ist).

Ich habe auch schon darüber nachgedacht mir Bupropion künftig als (geringer dosierte) Magistralrezeptur verschreiben zu lassen (falls möglich => habe damit keine Erfahrung, aber ein befreundeter Pharmazeut meint, dass das möglich sein sollte). Vielleicht gibts die Möglichkeit einer Magistralrezeptur auch bei Venlaflaxin?

10.11.2020 00:34 • #6


Angor
Hallo

Es gab, ich weiß nicht ob jetzt auch noch, mal Lieferengpässe bzl. Venlaflaxin in den niedrigeren Dosierungen.

Weil viele nicht auf ein anderes Medi umstellen wollten oder konnten, wurde ihnen empfohlen, die Kapseln zu öffnen und in die dementsprechende Dosierung aufzuteilen. Der Arzt hat dazu ein stark dosiertes Präparat verschrieben, weil da die Chancen auf eine Lieferung noch am höchsten waren.

Ich glaube kaum, dass beim Ein- und Ausschleichen dadurch größere Probleme auftreten. Damit sich das Medi aber langsam im Magen auflöst, wäre es besser, die abgezählten Kügelchen in eine leere Gelantinekapsel zu stecken. Leere Gelatinekapseln kann man dazu einfach im Netz bestellen.

LG Angor

10.11.2020 01:07 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf