Pfeil rechts

M
Hallo...

Ich habe morgen um 12:00 einen Arzttermin. Da es mir aber im Moment so schlecht geht und ich meine Wohnung nicht verlassen kann, möchte ich es mal mit einer Tafil 0,5 probieren. (zuvor noch nicht genommen)

Um wieviel Uhr müsste ich Sie nehmen? Und wie lange hält die Wirkung dann an??


Hoffe ihr könnt mir helfen!

mfg merle

03.11.2009 19:17 • 05.11.2009 #1


6 Antworten ↓


P
Hi Merle,

wenn es normale Tabletten, also keine Schmelztabletten, sind, so 20-30 Minuten bevor Du die volle Wirkung willst. Die deutlich wahrgenommene Wirkung würde ich so auf ein paar Stunden einschätzen, auch wenn es natürlich viel länger im Körper aktiv bleibt.

Grüße

pc

03.11.2009 21:09 • #2


A


Tafil

x 3


M
Ich danke Dir...
Hoffe mal, dass klappt morgen... Bin jetzt schon total aufgeregt...


lg merle

03.11.2009 22:44 • #3


P
Diese Sorte von Medikament wirkt, zu 100%. Man fühlt sich einfach nur frei und entspannt. Keine Dauerlösung, aber wenn es mal sein muss, muss es sein. Und wenn es trotz allem nicht klappen sollte ... neuer Termin, neuer Versuch, mach Dich jetzt nicht verrückt.

Alles Gute

pc

03.11.2009 22:55 • #4


M
Hallo...

Wollt noch mal kurz berichten...
Nachdem ich die halbe Nacht kein Auge zu getan habe und auch bis kurz vor 11:00 totale Panik geschoben habe, nahm ich 0,5 Tafil.
Nach ca. 20min etwas ruhiger aber nix von 100% Entspannung. Na ja, wahrscheinlich war die Panik schon viel zu hoch und auch ja schon über Stunden da. Ich habe dann noch eine halbe genommen und hab es somit zum Arzt geschafft.
Hätte mir aber irgendwie mehr versprochen... Nen leichteres Gefühl...


lg merle

04.11.2009 22:56 • #5


Christina
Hallo Merle,

auch Benzos wirken nicht bei jedem gleich (gut). Ist natürlich auch eine Frage der Dosis (und des Wirkstoffs), aber man will ja noch aufrecht gehen können... Bei mir tut sich auch nix mit 100 % Entspannung, meist nicht mal 70 oder 80 %. Dabei ist es aber schon so, dass die Wirkung um so spürbarer ist, je größer die Angst war. Also am sinnvollsten sind für mich Benzos bei akuter Angst. Bei Erwartungsangst, wenn ich die eigentlich angsteinflößende Sache noch vor mir habe, ist die Wirkung äußerst bescheiden. Der Trost bei der Sache: Das ist ein guter Schutz vor suchtmäßigem Benzo-Ge(Miss)brauch.

Liebe Grüße
Christina

04.11.2009 23:03 • #6


P
Na ja, wenn noch Schlafentzug dazukommt und 0,5 mg sind wirklich nicht gerade viel, aber ich bin mit der Dosierung von Medikamenten ebenfalls ziemlich übervorsichtig. Tafil habe ich nur einige Male genommen, es fehlen ihm halt auch Eigenschaften, die andere Benzos haben, nicht umsonst ist Tavor das beliebteste.

Aber das mit Erwartungsangst ist bei mir ähnlich, außerdem will ich mich dann auch gar nicht mit Medis betäuben, eher was zum Abschalten einnehmen, wenn die Situation vorüber ist . Als ob man die Angst bräuchte...

Grüße, pc

05.11.2009 11:03 • #7





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf