Silenzzio

Silenzzio

156
38
29
Ist es möglich dass bei Angst- und Panikstörungen, Placebomedikamente eingesetzt werden?

02.02.2018 23:17 • 05.02.2018 #1


8 Antworten ↓


la2la2

la2la2


4383
2
3385
Du meinst, dass man dir in der Apotheke für nen Rezept ne Schachtel Placebos reicht statt das echte Medikament? Das ist ausgeschlossen. Was auf ner Medikamentenschachtel draufsteht muss auch drin sein.
Der Arzt könnte dir höchstens Baldriandrages oder irgendwas anderes aufs Rezept schreiben, was kaum ne Wirkung hat. Aber das findest du mit google in 30 Sekunden selbst heraus, wenn du Placebos bekommst.

02.02.2018 23:21 • #2


Silenzzio

Silenzzio


156
38
29
Zitat von la2la2:
Du meinst, dass man dir in der Apotheke für nen Rezept ne Schachtel Placebos reicht statt das echte Medikament? Das ist ausgeschlossen.


So meinte ich das auch nicht. Ich meinte eher, ob Ärzte ihren Patienten Medikamente geben, ohne dass sie wissen, dass es in Wahrheit ein Placebo ist. Die Apotheke meinte ich überhaupt nicht damit.

02.02.2018 23:51 • #3


dernebu


Das glaube ich bei allen Pillen, die ich bisher bekommen habe

03.02.2018 00:06 • #4


TiffyK


1592
29
897
Bei sämtlichen Studien für Wirkstoffe wird einem bestimmten Anteil der Probanden ein Placebo verabreicht.

04.02.2018 13:53 • #5


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Zitat von Silenzzio:
Ich meinte eher, ob Ärzte ihren Patienten Medikamente geben, ohne dass sie wissen, dass es in Wahrheit ein Placebo ist.


Ärzte geben einem normalerweise nicht persönlich Medikamente. Sie schreiben ein Rezept.

04.02.2018 14:53 • #6


la2la2

la2la2


4383
2
3385
Zitat von Silenzzio:
So meinte ich das auch nicht. Ich meinte eher, ob Ärzte ihren Patienten Medikamente geben, ohne dass sie wissen, dass es in Wahrheit ein Placebo ist.

Medikamentenstudien ohne Einverständnis des Patienten sind strengstens verboten.....
Es kann höchstens vereinzelt kann es passieren, dass ein Arzte mal irgendeine pflanzliche Tablette als irgendwas anderes dem Patientne in die Hand drückt. Was bekommst du denn vom Arzt direkt an Tabletten?

04.02.2018 15:08 • #7


Silenzzio

Silenzzio


156
38
29
Zitat von la2la2:


Escitalopram 10mg und Quetialan XR 150mg. Aber misstraue ja keinen Arzt. Meine Frage war nur allgemein.

04.02.2018 20:02 • #8


Immun


Die Placebo Tabletten heißen "P Tabletten oder Dragees". Aber wenn auf dem Blister genauso das steht was es eigentlich sein soll. Nein, dann ist es nicht Möglich. Komisch würde mir vorkommen, wenn ein Arzt ein die Tabletten immer Einzeln geben würde.
Normalerweise läuft es ja über Rezept evtl in der Praxis Musterpackungen oder von Apotheke in Praxis und die Rechnung wird dann Nachhause geschickt von der Apo. Kenne sowas aber auch nur vom Onkologen/Hämatologen, weil da eine von der Apo jede Stunde sowieso Medis/Infusion bringt.

05.02.2018 01:14 • #9



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag