Rael

46
10
Hallo ihr Lieben !

Nehme seit 2 Wochen Paroxetin. Habe Sorge, davon noch mehr zuzunehmen.
Bin nähmlich schon übergewichtig.
Meine Frage: Wieso kommt es bei Antidepressiva häufig zu Gewichtszu-
nahme ? Ist es, das man mehr Appetit bekommt und mehr isst und dadurch zunimmt, oder bewirkt das Medikament eine Absenkung des Stoffwechsels
oder so und man nimmt auch bei wenig essen zu ?


LG Petra.

10.08.2008 14:56 • 10.08.2008 #1


1 Antworten ↓

Christina

Christina


2931
4
3
Hallo Petra,

m.W. können ADs auf den Hormonspiegel wirken, und zwar u.a. auf Cortisol (oder seine Vorstufen bzw. Hormone, die den "Befehl" zur Bildung von Cortisol geben). Und diese Hormone können sich natürlich beim Gewicht durch Wassereinlagerungen und durch vermehrte Fettspeicherung bemerkbar machen. Das kann mit vermehrtem Appetit einhergehen, manche ADs lösen sogar explizit Heißhunger aus, muss aber nicht. Genauso gut können ADs auch eine Gewichtsabnahme bewirken oder gar keinen Einfluss auf das Gewicht haben. Ich bin auch übergewichtig und würde im Fall einer drohenden stärkeren Gewichtszunahme eher das AD wechseln, als noch zusätzlich zur ursprünglichen Problematik eine Hungerfront aufzumachen und - ebenso belastend wie erfolglos - gegen meinen medikamentös-hormonell gesteuerten Körper anzukämpfen. Meine Erfahrungen (mit Citalopram, Opipramol und Trevilor) waren aber bisher da durchaus positiv, ich habe in der Anfangsphase ein paar (wenige) kg abgenommen, ansonsten blieb das Gewicht anscheinend unbeeinflusst.

Liebe Grüße
Christina

10.08.2008 15:26 • #2



Dr. med. Andreas Schöpf