Pfeil rechts
1

Es ist dann immer eine Gratwanderung,für was man sich entscheidet:

Wenn es geht,ist es natürlich schön,ohne Medikamente auszukommen.

Ich selbst habe unter Pregabalin stark zugenommen,das ist auch gewöhnungsbedürftig und belastend.
Auf der anderen Seite habe ich kaum noch Angstzustände und kann mein Leben wieder geniessen.

Ganz ohne Nebenwirkungen geht es selten ab.

17.06.2019 17:28 • x 2 #21


Kimsy
Konzentrationsschwierigkeiten hab ich auch seit meiner Depression und Angststörung...zuerst dachte ich es liegt am AD...nach dem ich aber das AD abgesetzt hab wurde es nicht besser... Therapeut meint, es liegt eben an den Depressionen...

17.06.2019 17:52 • x 1 #22



Neuroleptika

x 3


Sara80
Ich glaube auch das die die Problematik durch die Depression verursacht wird und nicht durch ein Medikament. Habe die Gedächtnisstörungen jedenfalls schon länger trotz wechselnder Medikamente. Wenn mich unerwartet jemand anspricht ist das oft wie Blackout, ich reagiere verzögert und rede dann Unsinn.

17.06.2019 18:15 • x 2 #23


15.06.2020 12:26 • #24


Theoriepraxis1

31.10.2020 14:38 • #25


02.01.2021 16:08 • #26




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf