Pfeil rechts
48

Mary2018

17.01.2020 18:54 • #121


Hallo!
Mirtazapin wirkt in niedrigen Dosierungen schlafanstoßend, in höheren antidepressiv. Eine Erhöhung macht also nicht wirklich Sinn.
Eventuell könntest du noch Trazodon probieren.
Liebe Grüße

17.01.2020 19:10 • #122



x 3


Mary2018
Ja,aber das es so gar nix bringt nach der dritten Einnahme?

17.01.2020 19:21 • #123


Schlaflose
Bis 15mg ist die schlafanstoßende Wirkung vorhanden.
Bei mir hat Mirtazapin auch nicht gewirkt, genausowenig Opipramol, Trimipramin und Trazodon. Aber Amirtiptylin und Doxepin sehr gut.

17.01.2020 20:13 • #124


klaus-willi
Ich nehme 15mg abends und kann damit eigendlich gut einschlafen.
Aber mehr als 4-5 Stunden schaffe ich auch nicht und werde öfter nachts wach.
Ich gehe darum auch nie vor 24 Uhr ins Bett..eher noch später damit ich nicht um 3 oder 4 Uhr wach werde.

17.01.2020 20:19 • #125


17.02.2020 21:44 • #126


Angor
Hallo

Zu der Verträglichkeit der Medis kann ich nichts sagen, ich selber nehme Escitalopram.

Nach dem Wechselwirkungscheck gibt es bei Deinen Medis im Kombi keine Wechselwirkung und Du kannst sie unbesorgt nehmen.

LG Angor

17.02.2020 23:08 • x 1 #127


danke angor! wo gibts dieses wechselwirkungscheck? das ich in zukunft bescheid weiss nur zur sicherheit... könntest du mir bitte ein link davon schicken, wäre dir unendlich dankbar... vielen dank das du mir geantwortet hast nochmal

18.02.2020 02:30 • x 1 #128


Angor
Zitat von atarax:
danke angor! wo gibts dieses wechselwirkungscheck? das ich in zukunft bescheid weiss nur zur sicherheit... könntest du mir bitte ein link davon schicken, wäre dir unendlich dankbar... vielen dank das du mir geantwortet hast nochmal

Ich nutze meistens den hier
https://www.apotheken-umschau.de/Medika...kungscheck

LG Angor

18.02.2020 08:51 • x 1 #129


Ich muss den Thread leider ein wenig ausgraben
Und zwar habe ich eine Frage bezüglich Mirtazapin, vl kann mir wer weiter helfen
Ich nehme es jetzt um die drei Wochen, und habe eine Nebenwirkung die nicht ganz schön ist
Angefangen hat das direkt nach der ersten einnahme, und zwar hatte ich im rechten Arm im Nerv ein richtiges ziehen, ich konnte dadurch auch erstmal nicht einschlafen. Am zweiten tag das selbe, dazu auch noch einen bewegungsdrang in den beinen. Bin nach einer Woche von 15 mg auf 30 mg aufgestiegen. Und wieder 2 tage lang diese Nebenwirkung.
Nun ist es so, dass ich es jetzt schon zwei tage durch habe.
Es ist auch recht warscheinlich das restless leg syndrom, fühlt sich identisch an, hatte das für Jahre als Kind (wurde als Wachstumsschmerz abgetan) Das ging auch wieder weg.
Nun ist es aber so dass durch das Mirtazapin das wieder auftritt, und wie gesagt auch in den Armen.
Jemand erfahrungen damit? Ist es eine temporäre nebenwirkung? Oder besser versuchen beim Psychiater einen schnellen Termin zu bekommen um es abzusetzen
Die sache ist, ich bin eigentlich zufrieden mit dem Medikament, und würde nur ungern wechseln

Vielen Dank

25.02.2020 20:43 • #130


petrus57
Durch Mirtazapin kann man auch ein RLS bekommen. Ich würde die Tabletten absetzen.

25.02.2020 20:50 • x 1 #131


Schlaflose
Ich bekam durch das Mirtazapin nach ein paar Tagen eine sehr schmerzhafte Rückenverspannung und auch einen sehr starken Drang, mich im Bett hin und her zu werfen. Nach 2 Wochen habe ich es abgesetzt, weil so kein Schlaf möglich war.

26.02.2020 08:00 • x 1 #132


Mit 15mg wurden die Schlafstörungen beseitigt. Eine Dosisteigerung auf 30mg verbesserte das Ein und Durchschlafen.
Hatte mal zeitweise sogar selbstständig 45mg eingenommen. Die schlafanstoßende Wirkung wurde bei jeder Steigerung
um einiges stärker. Nach bestimmten Fachkreisen soll aber die schlafanstoßende Wirkung nach jeder Dosiserhöhung
nicht wesentlich stärker werden, was ich aber aus meiner Erfahrung heraus nicht bestätigen kann. Nebenwirkungen waren
bei mir eine Gewichtszunahme von 30kg in 8 Monaten, kurzfristige Lethargie, aber vor allem aggressives Verhalten!
Erst als ich das Medikament auf 15mg reduziert hatte ging die Aggression merklich zurück. Hatte damit auch jemand Probleme?

28.02.2020 17:11 • #133


Cathy79
Hallo,
Mal nicht in eigener Sache
Mein Vater sollte gestern mit 15 mg Mirtazapin anfangen wegen Depression, Schlaflosigkeit und Ängsten, er hatte eine grausige Nacht, Unruhe, Beine wie Pudding, Kribbeln in den Armen, kein Schlaf ohne zusätzliches Benzo.

Ich kenne Mirta nur vom hören, hab ihm gesagt er soll heute Abend mal nur 7,5 mg nehmen.
Kennt ihr die NW auch so krass?

05.03.2020 15:02 • x 1 #134


Sells1234
Ich hatte auch solche Nebenwirkungen. Habe sie sofort abgesetzt.

05.03.2020 15:06 • x 1 #135


Cathy79
Ja wie gesagt wenn es mit 7,5 mg auch nicht besser wird muss er es lassen.

Ich kenne krasse NW vom Einschleichen von Citalopram, allerdings waren die anderer Natur.

05.03.2020 15:11 • #136


Lunaa
Zitat von Cathy79:
Ja wie gesagt wenn es mit 7,5 mg auch nicht besser wird muss er es lassen.Ich kenne krasse NW vom Einschleichen von Citalopram, allerdings waren die anderer Natur.


Ich nehme Mirta 45mg. Ich habe aber ganz vorsichtig eingeschlichen und zwar in 3,75mg Schritten. Ich habe kaum NW gehabt. Starke Unruhe hatte ich von mir aus, daher kann nicht sagen ob Mirta noch was draufgelegt hat. Hatte am nächsten Morgen einen Überhang und Benommenheit.
15mg für den Anfang ist zuviel. Ich konnte mit 3,75 schon durchschlafen.

05.03.2020 17:55 • x 1 #137


Cathy79
Er konnte nur leider überhaupt nicht schlafen.

Ich fand 15 auch zu hoch. Mal schauen wie es heute Nacht mit 7,5 wird.

Citalopram habe ich ab 10 mg auch nur noch in 5 mg hochdosiert.

05.03.2020 19:37 • #138


15mg sind am Anfang schon recht viel. In den Kliniken wo ich war bekamen die meisten 7,5mg und die empfanden
das schon als recht stark.

05.03.2020 20:07 • #139


Zitat von Lunaa:
Ich nehme Mirta 45mg. Ich habe aber ganz vorsichtig eingeschlichen und zwar in 3,75mg Schritten. Ich habe kaum NW gehabt. Starke Unruhe hatte ich von mir aus, daher kann nicht sagen ob Mirta noch was draufgelegt hat. Hatte am nächsten Morgen einen Überhang und Benommenheit. 15mg für den Anfang ist zuviel. Ich konnte mit 3,75 schon durchschlafen.


Ich nahm auch mal 45mg mich hat das Zeug aber irgendwie innerlich aufgewühlt, in aggressiver Hinsicht.

05.03.2020 20:09 • #140



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf