Pfeil rechts
87

Angor
Zitat von Shyiox:
Wenn du unter Angststörung leidest darfst du dich gerne bei dem Herrn Dr. Franz Josef Grotenhermen melden. Kosten liegen bei Erstvorstellung bei ca. 70Euro + 20Euro für die Vorbereitung der Kostenuebernahme der KK. Die Abrechnung erfolgt bei dem Herren rein privatärzlich. Die Nummer lautet: 02952-9708573Außerdem ist der Herr ein Befürworter. Überzeuge dich selbst.

Wenn Du das so leicht vom Arzt verschrieben bekommst, wieso besorgst Du Dir dann illegal die Dro.?

07.05.2020 11:00 • x 2 #41


Shyiox
@Angor
Ich kaufe es nicht, hatte es zufällig mal da. Hat mal ein flüchtiger Bekannter hier vergessen. Einfacher als den Aufwand zu betreiben. Dennoch bevorzuge ich meisten die Dro. die mein Arzt mir verschreibt.



//EDIT: Nichtsdestotrotz wollte ich lediglich Erfahrungen hören. Alles was hier geschrieben wurde ist legitim da hier keine Tipps für den Erwerb illegaler Substanzen stattgefunden hat. Mir war klar das das Thema polarisiert und zu einer Diskussion führen wird. Das ist wie mit dem Corona Thema.

07.05.2020 11:03 • #42



Medizinisches Canna. auf Rezept Erfahrungen?

x 3


Übrigens halte ich es für sinnlos zwischen Rauschzuständen zu differenzieren.

Es ist traurig, dass wir andere Menschen sanktionieren, nur weil diese sich für ein anderes Mittel entschieden haben. Jedes Mittel, auch die geduldeten Substanzen, haben ihre Vor - und Nachteile, die nicht einfach ignoriert werden sollten weil sie legal bzw. illegal sind.

Solange niemand mit seinem Verhalten anderen schadet, gibt es auch keinen Grund für Bestrafungen. Ich rede hier nicht nur von Dro..

Und erneut will ich hiermit keinen überzeugen oder seine Meinung ändern.

07.05.2020 11:08 • x 2 #43


Shyiox
@milo2110
Ganz deiner Meinung.


Zitat von Shyiox:
Nichtsdestotrotz wollte ich lediglich Erfahrungen hören. Alles was hier geschrieben wurde ist legitim da hier keine Tipps für den Erwerb illegaler Substanzen stattgefunden hat. Mir war klar das das Thema polarisiert und zu einer Diskussion führen wird. Das ist wie mit dem Corona Thema.



Falls der Edit untergehen sollte.

07.05.2020 11:10 • #44


Akinom
Klar muss jeder für sich entscheiden...doch ich frage mich dann weshalb illegal.

07.05.2020 11:15 • #45


Shyiox
Zitat von Akinom:
Klar muss jeder für sich entscheiden...doch ich frage mich dann weshalb illegal.


Ich bin wahrscheinlich nicht der einzige dem es mal in die Zig. gemischt worden ist. Viele Ärzte wollen es nicht verschreiben das ist Fakt. Gibt dennoch den einen oder anderen der damit gut klar kommt und es nach Bedarf konsumieren möchte.

07.05.2020 11:18 • x 1 #46


Darcyless
Das mit dem Canna. ist so ne Sache.
Einerseits ist es eine Dro., zweifelsfrei kann es gefährlich und psychotisch wirken.
Andererseits, wie hier nun schon diskutiert wurde, ist Alk. in keiner Hinsicht ungefährlicher, vieles spricht dafür dass Canna. harmloser ist als Alk., und Alk. ist nicht nur eine gesellschaftlich tolerierte, sondern sogar erwünschte und gefeierte, in die Kultur integrierte Dro., ebenso wie Nikotin. Dass Canna. illegal ist, hat in erster Linie historische Gründe, die heute oft als überholt bezeichnet werden.
Von den Suchtmitteln die der Pharmaindustrie als Psychopharmaka dienen ganz zu schweigen, ich kenne Leute persönlich die über sowas in eine sehr bedenkliche Tavor-Sucht abgerutscht sind, die beinahe lebensgefährlich wurde.
Aktuell gibt es eine ziemlich lebhafte gesellschaftliche Debatte, ob Canna. legalisiert wird, in einigen Ländern auf der Welt ist dies schon der Fall. Ganz zu schweigen vom den aktuellen CBD-Hype.
Es wird auch empfohlen in Canna. Aktien zu investieren weil viele Experten von einer Legalisierung in den nächsten Jahren ausgehen.
Canna. ist und bleibt kritisch zu sehen, aber einigen kann es tatsächlich helfen zu entspannen, so wie einigen eben Psychopharmaka helfen und anderen nicht.
Daher finde ich es in Ordnung wenn man verscht es sich medizinisch verschreiben zu lassen, solange man sich bewusst ist dass jede psychoaktive Substanz gefährlich sein kann, man muss wissen dass man sich auf ein Risiko einlässt, in die Sucht abzurutschen.
Ich kenne einige Leute, z.B. mein Freund und den Freund meiner besten Freundin, die es medizinisch konsumieren in moderaten Dosen und damit, wie bereits geschrieben, gut im Leben klarkommen. Jedoch habe ich durch die Vergangenheit meines Freundes auch erzählt bekommen, welche Risiken (Psychose etc) es mit sich bringen kann.
Daher: Die Dosis macht das Gift wie bei so vielem.

07.05.2020 14:01 • x 2 #47


Zitat von milo2110:
Ich benutze es wenn dann nur am Abend, kurz vor dem Schlafen gehen, da ich den Tag für mein Studium brauche

So fängt es oft an. Ich nutze es nur weil.....

Aber als Exsüchtiger, sehe ich das mit dem Canna. mit einem Lachenden und einem Weinenden Auge.

07.05.2020 14:10 • x 1 #48




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf