Pfeil rechts
4

Sprotte
Hallo, seit Jahren nehme ich zum Schlafen hin und wieder Zopiclon; seit einem Jahr etwas mehr, da ich einen Tinnitus bekommen habe, der Leben und Schlaf beeinträchtigt. Ich schaffe es immer wieder, ein paar Tage ohne zu schlafen, dann wieder nicht. Fast nie mehr als eine 7,5 er. Eigentlich kam ich damit immer zurecht, nun leide ich seit etwa einem Jahr auch an einer Depression und Angststörung; ausgelöst durch den Tinnitus ( habe ich in einem anderen Thread beschrieben). Nun habe ich drei Tage lang Zopi genommen und letzte Nacht keine. Der Morgen heute war schlimm. Übelkeit, krasses Morgentief. Liegt es an dem Zopiclon? Kennt wer sich aus mit Zopi oder hat wie ich eine low dose Abhängigkeit?

31.08.2021 10:03 • 01.09.2021 #1


7 Antworten ↓


Schlaflose
Ich habe ca. 8 Jahre lang 3-4 Mal die Woche Zopiclon genommen, aber keine Entzugserscheinungen gehabt, wenn ich keine nahm.

31.08.2021 11:31 • x 1 #2


A


‚low dose‘ Abhängigkeit von Zopiclon

x 3


Sprotte
@Schlaflose und was machst du jetzt ? LG

31.08.2021 12:56 • #3


Schlaflose
Ich habe vor 22 Jahren angefangen schlafanstoßende Antidepressiva zu nehmen. Zopiclon nehme ich nur noch manchmal bei Bedarf zusätzlich.

31.08.2021 16:33 • x 1 #4


Sprotte
@schlaflose; darf ich fragen, was du nimmst ? Und hilft es auch tagsüber? LG

31.08.2021 18:39 • #5


Schlaflose
Zitat von Sprotte:
@schlaflose; darf ich fragen, was du nimmst ? Und hilft es auch tagsüber? LG

Ich nahm 9 Jahre lang Amitriptylin und als die Wirkung nachließ, habe ich zu Doxepin gewechselt. Zwischendurch hatte ich noch andere ausprobiert (Opipramol, Trazodon, Mirtazapin und Trimipramin), abet die haben nicht gewirkt.
Wie meinst du tagsüber? Ich nehme es nur abends zum Schlafen.

31.08.2021 19:25 • x 1 #6


Sprotte
@schlaflose; ich nehme als AD Escitalopram und das hilft nicht zum Schlafen; deshalb dachte ich, dass du noch etwas nimmst, sorry.

31.08.2021 19:42 • #7


Schlaflose
Zitat von Sprotte:
@schlaflose; ich nehme als AD Escitalopram und das hilft nicht zum Schlafen; deshalb dachte ich, dass du noch etwas nimmst, sorry.

Für tagsüber brauche ich nichts.
Da Escitalopram ein anregendes AD ist, verursacht es bei vielen Leuten Schlafstörungen. Deswegen wird für abends oft zusätzlich ein schlafanstoßendes AD verschrieben. Sprich mal deinen Arzt darauf an.

01.09.2021 07:14 • x 1 #8





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf