Pfeil rechts

Hallo zusammen,

Ich wollte mal gerne in die Runde fragen, ob es einige gibt, die jahrelang erfolgreich mit SSRI ihre Angst bekämpft haben und bei den die Wirkung dann nachgelassen hat. Was habt ihr gemacht? Habt ihr umgestellt was neues ausprobiert oder erstmal alles weggelassen. Und wie gehts es euch heute?

Danke fürs lesen.

LG
Jay

18.03.2022 00:07 • 17.03.2022 #1


1 Antworten ↓

Farina91
Ja, hier!
Nach 4 Jahren Sertralin 200 mg habe ich es wegen Wirkungslosigkeit abgesetzt. Am Anfang war es ein Segen, aber irgendwann wurden meine Ängste wieder so stark wie davor.
Meine Theorie ist, dass man mich quasi auch in positiven Phasen auf Höchstdosis weiterlaufen lassen hat war der Fehler. Da hätte man reduzieren müssen, um in schwierigen Phasen einen Puffer haben zu können. Ich denke, da ist ein gewisser Gewohnheitseffekt eingetreten.
Mittlerweile nehme ich 100 mg Quetiapin, aber nur als Notlösung, da ich keinen Psychiater mehr habe und der Hausarzt nicht experimentieren möchte. Hilft mir zum Schlafen, leider nicht gegen meine Ängste.

18.03.2022 00:16 • #2




Dr. med. Andreas Schöpf