Pfeil rechts
4

littlebluecat
Cymbalta und Duloxetin sind ein und das selbe

23.07.2016 06:45 • x 1 #41


Zitat von tanuexa:
Ja,
Symbalta ist duloxetin...

Ich meinte jetzt eher wegen Lyrica

23.07.2016 12:54 • #42



Erfahrungen mit Cymbalta

x 3


Zitat von Maja 22:
Hallo,
ich habe schon alle SSRI und SRNI durch ,sogar
Neuroleptika ,der Arzt sagte mir es kommt vor das einige Menschen auf diese Medikamente nicht reagieren bzw.paradox darauf reagieren.
Bei Lyrica habe ich das erste mal das Gefühl es tut sich was.

Gruss an alle


Lyrica ist ein potentes Medi, vorallem bei Ängsten (Wirkung GABAerg) - für mich deutlich besser als SSRI

23.07.2016 13:23 • #43


Hallo noch mal,
Ich wollte noch folgendes berichten...
Morgens wenn ich die Tablette nehme (20mg sind es momentan) bin ich richtig richtig schlapp und habe keine kraft, keine Appetit und keine lebensenergie...nach ca. 3 bis eher 4 Stunden wird es mir langsam besser...ich essen dann was und dann blühen ich langsam etwas auf.
Kann es sein dass die Dosis nicht mehr so ausreicht und es dauert bis die Tablette wieder etwas wirkt ?
Kennt jemand sowas auch ?
Lg

26.07.2016 07:16 • #44


habe es nach 6jahren abgesetzt. macht einen nur noch kranker das zeug

10.08.2016 20:20 • #45


Zitat von sonnenbarsch:
habe es nach 6jahren abgesetzt. macht einen nur noch kranker das zeug

Heißt konkret?

10.08.2016 22:14 • #46


das viele blutwerte, zuckerwerte, jetzt auf einmal wieder in einen normal bereich sind. auch herzvextrasystolen sind fast keine mehr vorhanden und und und. habe nach 12wochen noch immer absetzerscheinungen, nichts mit 2 wochen ist es vorbei. nie mehr antidepressiva

10.08.2016 22:24 • #47


hey allen zusammen ich nehme cymbalta seit 2 Jahren bin im Moment am absetzten was mich total mitnichten obwohl ich es verdammt langsam angehe ich bin jetzt schon bei 2mg ich öffne die kapsel und nehme die kleinen Kügelchen raus . Ich habe leider nur schlechte Erfahrungen damit generell mit antidepressiva jetzt habe ich absetzsymphtome wie schwindel Übelkeit ganz schlimm ist sie panik ist kaum auszuhalten leider ich habe echt manchmal das Gefühl mein Hirn schaltet bald aus und dann bin ich futsch nurnoch mein Körper am sabbern und das was. Hat da vielleicht jemand Erfahrungen mit .
Ich freue mich echt für alle dennen das hilft aber glaubt mir ohne ist immer besser .
LG Rudi

07.09.2016 20:19 • #48


hallo das ist normal. habe noch schlimmeres durchgemacht.

08.09.2016 16:54 • #49


Zitat von sonnenbarsch:
hallo das ist normal. habe noch schlimmeres durchgemacht.

hey ich finde das schlimmste ist die panik ich habe echt das Gefühl das ich daran kaputt gehe
was hast du denn erlebt und wie bist du damit fertig geworden ?
Ich bin einfach nur schon am Ende were nett wenn du ein paar Tips für mich hättest
LG Rudi

08.09.2016 16:58 • #50


bei mir war schwindel und panik auch sehr stark. in der nacht bin ich oft aufgewacht, und alles hat sich gedreht und ich hatte panik und schweissausbrüche. ich hatte cymbalta 6jahre geschluckt. wenn du wirklich loskommen möchtest von dem zeug, dann musst du es durchstehen und versuchen dich abzulenken. spazieren,leute treffen usw. kannst dir ja beruhigungs medi verschreiben lassen und im notfall nehmen. ich weiss wie du dich fühlst, das absetzten ist ein horror aber es wird besser. ich habe nach monaten noch leichte absetzerscheinungen aber mir geht es viel besser als mit dem zeug. nehme seit 10wochen johanisskraut und hatte auch enige zeit baldrian genommen. wieviel gramm cymbalta hattest du genommen?

08.09.2016 17:19 • #51


Riccardo 1978
Ich habe es auch genommen.ekelig das zeug. Reines Schmerzmittel und auf einmal wirkt es auch laut Herrsteller gegen depri und ängste.geht nur um Kohle Kohle. .........soll mit das schlimmste medi sein beim absetzen.ich merke es.nie wieder das zeug

08.09.2016 17:37 • #52


Ich habe 30 mg genommen und bin jetzt bei 2 mg und es ist eine Katastrophe ich kann langsam nicht mehr das macht mich kaputt

08.09.2016 19:43 • #53


das zeug macht dich kaputt. halte durch und hole dir was zur beruhigung, am besten ein paar benzos. aber nicht länger wie 4 wochen nehmen oder am besten nur bei bedarf. drann bleiben du schaffst es

08.09.2016 20:42 • #54


Danke dir Ich versuche mein bestes

08.09.2016 20:47 • #55


19.04.2019 15:35 • x 1 #56


Hallo

Ich nehme sie auch und hatte ebenfalls dieses Gefühl.
Es verschwand erst,einige Zeit,nachdem ich bei 120mg ankam.

Vllt. geht's bei dir schneller.

Halte durch

19.04.2019 16:25 • x 1 #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Vielen Dank

20.04.2019 06:52 • #58


Goldbeere
Das Brechgefühl hatte ich zu Anfang auch und Durchfall, das ist aber nur am Anfang der Behandlung so (auch Schwindelgefühle und große Müdigkeit), weil der Körper sich daran gewöhnen muß, danach wirkt es ziemlich gut, bei mir jedenfalls.

01.05.2019 18:42 • #59


NIEaufgeben
Ich nehme seit September 60 mg cymbalta ..hatte direkt mit 60 mg begonnen und habe niemals irgendetwas gespürt an Nebenwirkungen...absolut nichts...

01.05.2019 20:28 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf